4 Reaktionen

Universal Search – Mozilla beendet erstes Test Pilot Experiment

Geschätzte Lesedauer:

Unter dem Namen Test Pilot hat Mozilla ein Programm gestartet, welches es Firefox-Nutzern ermöglicht, potentielle neue Funktionen vorab zu testen und Feedback zu geben. Mittlerweile gibt es sieben Experimente im Rahmen von Test Pilot, eines davon wird Mozilla morgen beenden – und teilt die gewonnen Erkenntnisse.

Im Mai dieses Jahres hat Mozilla Test Pilot gestartet. Zu Beginn mit drei Experimenten, mittlerweile bei sieben aktiven Experimenten angekommen. Universal Search gehört dabei zu den ersten drei Experimenten. Dieses deaktiviert die separate Suchleiste, so dass die Nutzer die Adressleiste zur Suche nutzen, und erweitert die Adressleiste bei Eingabe um Empfehlungen. So können beispielsweise Domains vorgeschlagen werden, Artikel auf Wikipedia oder Einträge in der Film-Datenbank IMDb – das alles natürlich bei Wahrung der Privatsphäre.

Universal Search gehörte zu den beliebteren Experimenten – als erstes Experiment erreichte es 100.000 Downloads, es hatte die geringste Deinstallations-Rate und mehr als 20.000 aktive Nutzer im letzten Monat.

Am 30. November wird Mozilla das Experiment Universal Search beenden. Die Erweiterung deinstalliert sich mit dem nächsten Update von alleine, außerdem wird der zum Betrieb notwendige Server abgeschaltet.

In einem Blog-Artikel wird ausführlich erklärt, was Mozilla aus diesem Experiment gelernt hat und was die nächsten Schritte sind. So wird auf Mozillas Initiative Context Graph verwiesen, einer Privatsphäre respektierenden Empfehlungs-Engine für das Web, an der Mozilla arbeitet. Speziell werden im Zusammenhang von Context Graph die beiden Projekte Miracle und Heatmap genannt. Miracle nimmt die Chronik eines Nutzers – auf freiwilliger Basis! -, filtert problematische URLs heraus, anonymisiert die Daten und sendet diese schließlich an einen Server, wo die aggregierten Daten schließlich analysiert werden, um so die Empfehlungs-Engine zu trainieren. Bei Heatmap dreht es sich um das Verständnis darum, wie der Nutzer mit einer Webseite interagiert, und die Chronik um entsprechende Informationen zu erweitern. Kombiniert soll sich daraus eine bessere Empfehlungs-Engine bilden lassen als es Universal Search angeboten hat.

Teil von Universal Search war auch das Auslesen und Speichern von Daten über Webseiten, die besucht worden sind. Diese Bemühungen werden im Projekt Fathom weitergeführt, einem Framework zur Extrahierung der Bedeutung von Elementen auf Webseiten, sowie in page-metadata-parser, einer Fathom-Implementierung in JavaScript, welche auch vom Test Pilot Experiment Activity Stream genutzt wird.

Zwar hat Mozilla das Experiment Universal Search beendet, dennoch ist man nach wie vor an Feedback interessiert, entweder durch Teilnahme an einer Umfrage oder im Community-Forum.

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler und Mozilla Repräsentant (Alumnus). Neben diesem Mozilla-Blog betreibt er unter anderem noch firefoxosdevices.org sowie das Fußball-Portal Soccer-Zone und ist außerdem Administrator des deutschsprachigen Firefox Hilfeforums Camp Firefox.

4 Kommentare - bis jetzt!

Eigenen Kommentar verfassen
  1. Dennis
    schrieb am :

    Interessant wäre jetzt ab welcher Firefox Version dieser Universal Search eingeführt wird.

    Weißt man schon etwas darüber?

  2. Wolfgang D.
    schrieb am :

    Gehört der Browser "Firefox Klar" für IOS auch zu dieser Testpilot Reihe? Ich hab da gerade eine Mail dazu von Mozilla erhalten. Schliesslich gibt es doch schon Firefox für IOS.

  3. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    @Dennis:

    Interessant wäre jetzt ab welcher Firefox Version dieser Universal Search eingeführt wird.

    Weißt man schon etwas darüber?

    Gar nicht. In der zweiten Hälfte des Artikels steht, was Mozilla mit den gewonnen Erkenntnissen macht.

  4. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    @Wolfgang D.:

    Gehört der Browser "Firefox Klar" für IOS auch zu dieser Testpilot Reihe? Ich hab da gerade eine Mail dazu von Mozilla erhalten. Schliesslich gibt es doch schon Firefox für IOS.

    Nein. Test Pilot bezieht sich (derzeit) ausschließlich auf den Desktop-Browser. Firefox Klar (internationaler Name: Firefox Focus) ist ein Browser für iOS. Es ist richtig, dass es bereits Firefox für iOS gibt. Zum Unterschied siehe:

    Mozilla veröffentlicht Firefox Focus für Apple iOS – Browser mit Content-Blocker

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.