13 Reaktionen

Die Neuerungen von Firefox 54 (Android)

Geschätzte Lesedauer:

Mozilla hat Firefox 54 für Android veröffentlicht. Dieser Artikel beschreibt die Neuerungen der aktuellen Version des Browsers für das Google-Betriebssystem.

Download Mozilla Firefox 54.0 für Android

Nicht nur die Desktop-Version von Firefox hat ein Update auf Firefox 54 erhalten, auch Firefox für Android wurde auf Version 54 aktualisiert. Auch wenn die Anzahl der Neuerungen sehr überschaubar ist, so ist ein Update alleine deswegen empfohlen, weil Mozilla auch dieses Mal wieder einige Sicherheitslücken behoben hat.

Als Neuerungen führt Mozilla eine verbesserte Videogabe von Audio und Video sowie eine verbesserte Performance der Lesezeichen-Synchronisation an. Auch gab es Verbesserungen für Sprachen, in denen von rechts nach links geschrieben wird, was erstmals seit Firefox 53 unterstützt wird.

Dazu kommen wie immer weitere Plattform-Verbesserungen wie eine verbesserte Unterstützung von Webstandards und natürlich Bugfixes. Erwähnenswert ist dabei vor allem ein Bugfix, da hiernach häufiger gefragt worden ist: sollte eine Webseite zum Offline-Lesen in der Leseliste gespeichert werden, wurde diese Seite in Firefox 53 nur als normales Lesezeichen gespeichert. Das Problem ist in Firefox 54 behoben.

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler und Mozilla Repräsentant (Alumnus). Neben diesem Mozilla-Blog betreibt er unter anderem noch firefoxosdevices.org sowie das Fußball-Portal Soccer-Zone und ist außerdem Administrator des deutschsprachigen Firefox Hilfeforums Camp Firefox.

13 Kommentare - bis jetzt!

Eigenen Kommentar verfassen
  1. blub
    schrieb am :

    Warum behaupten die offiziellen Release Notes dass auch für Android e10s-multi eingeführt wurde (schön wenn es so wäre)? e10s gibt es für die Androidversion meines Wissens gar nicht. 

    https://www.mozilla.org/en-US/firefox/android/54.0/releasenotes/

  2. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Der Text wird leider sowohl für die Desktop- als auch für die Android-Version angezeigt, auch wenn er sich inhaltlich nur auf die Desktop-Version bezieht. Das ist nicht erst jetzt bei Firefox 54 so. Ob das jemandem bei Mozilla schon aufgefallen ist und ob man dort darüber glücklich ist, weiß ich nicht. 😉

  3. Brian
    schrieb am :

    Leider muss ich sagen, das die Performance unter Android wirklich nicht gut ist. Ich nutze dort die Nightly ohne Plugins und habe über die Jahre zwar Verbesserungen festgestellt – es gibt aber immer wieder Momente wo ich eine Webseite mit Chrome öffnen muss, damit diese benutzbar ist. Ist auch kein Bashing, ich weiß sehr wohl über die Vorteile gegenüber anderer Browser, und nutze ihn ja tapfer weiter. Aber leider ist das wirklich auffällig.

    Ist den bekannt ob e10s auch für Android kommt, bzw. warum das bisher nicht benutzt wird?

  4. Brian
    schrieb am :

    Sorry, meinte ohne Addons… 🙂

  5. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Ist den bekannt ob e10s auch für Android kommt, bzw. warum das bisher nicht benutzt wird?

    Firefox für Android hatte das schon viel früher als die Desktop-Version, bis Firefox 10. Dann hat Mozilla Firefox für Android komplett neu entwickelt (deswegen gab es keine Versionen 11, 12 und 13) und seit dem komplett neuen Firefox 14 für Android gibt es das nicht mehr. Der Grund ist der Speicherverbrauch. Smartphones haben nun einmal sehr viel weniger Speicher zur Verfügung als Desktop-Geräte.

  6. Brian
    schrieb am :

    Ist im Prinzip richtig, aber aktuelle Modelle haben auch 3-4GB RAM, teilweise mehr. Klar muss Firefox auch auf langsameren Geräten laufen, aber das könnte man ja auch flexibel halten. Im Moment werden die Möglichkeiten jedenfalls nicht ausgeschöpft, und das macht sich durchaus bemerkbar. Gibt es denn die Möglichkeit über die Config mehr Prozesse zu aktivieren, oder ist das komplett draußen?

  7. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Ist im Prinzip richtig, aber aktuelle Modelle haben auch 3-4GB RAM, teilweise mehr.

    Top-Modelle vielleicht. Geräte mit 1 GB RAM oder noch weniger sind im Gegensatz zum Desktop bei Smartphones immer noch sehr verbreitet. Und ich rede hier auch von aktuellen Modellen. Bei Smartphones ist das eine reine Budget-Frage und viele sind nun einmal nicht bereit, mehrere hundert Euro für ein Telefon zu bezahlen.

    Gibt es denn die Möglichkeit über die Config mehr Prozesse zu aktivieren, oder ist das komplett draußen?

    Es gibt keine Multiprozess-Architektur in Firefox für Android.

  8. blub
    schrieb am :

    Alle RAM-Sparsamkeit bringt halt nichts wenn das Teil einfach generell überhaupt nicht performant läuft. Offensichtlich funktioniert Gecko mobil einfach nicht gut und Mozilla fehlen wahrscheinlich die Ressourcen wirklich was daran zu ändern.

  9. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Dass Firefox auf Android nicht performant läuft, kann ich nicht bestätigen, bei mir gibt es keine Probleme (HTC One A9 mit Android 7.0). Chrome ist hier auch nicht schneller. Der limitierende Faktor ist bei mir ganz klar die Internetverbindung.

  10. schrieb am :

    Dass Firefox auf Android nicht performant läuft, kann ich nicht bestätigen, bei mir gibt es keine Probleme (HTC One A9 mit Android 7.0). Chrome ist hier auch nicht schneller. Der limitierende Faktor ist bei mir ganz klar die Internetverbindung.

    Das ist schon interessant. Auf meinem Nexus 5X (Android 7.1) ist der Unterschied zwischen Chrome und Firefox (ohne AddOns) leider ziemlich gewaltig. Insbesondere auf Webseiten die aufwändiger zu rendern sind aufgrund von Rundungen oder Schatten. Manche JavaScript lastige Seiten, wie meine Nextcloud Installation sind in Firefox unter Android sogar unbenutzbar.

    Ich benutze ihn auch tapfer weiter, weil ich auf den Sync nicht verzichten will. Würde ich aber allein nach Performanz gehen, würde der Fuchs unter Android nicht mal ein Trostpreis von mir bekommen. ?

    Dass es so große Unterschiede zwischen den Geräten gibt hätte ich aber auch nicht gedacht. Liegt es wohl am Prozessor? ?

  11. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Dass es so große Unterschiede zwischen den Geräten gibt hätte ich aber auch nicht gedacht. Liegt es wohl am Prozessor? ?

    Keine Ahnung. Ich hatte immer nur High-End-Smartphones. 😉 Ehrlich gesagt nutze ich aber sowieso so gut wie nie den Browser, sondern fast nur Apps. Und wenn ich z.B. auf Twitter einen Link anklicke, gibt es ja den In-App-Browser von Twitter.

  12. Thoys
    schrieb am :

    Hei,

    eine kleine Offtopic-Frage: Ist geplant Firefox für Sailfishos herauszubringen?

    Danke dir

     

    Thoys

  13. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Unterstützt Sailfish OS nicht Android-Apps?

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.