84 Reaktionen

Der neue Firefox ist da – größter Release seit Firefox 4

Geschätzte Lesedauer:

Es ist vollbracht, Mozilla hat Firefox 29 veröffentlicht und damit den größten und wichtigsten Firefox-Release seit Version 4 vor mehr als drei Jahren. Firefox 29 bringt unter anderem ein neues, modernes Design, eine neue Art der Browseranpassung, eine Einführungstour, ein neues Sync mit Firefox Accounts und noch einiges mehr.

Download Firefox 29.0

Firefox 29 kommt mit einem moderneren Erscheinungsbild daher als bisher. Das neue auf den Namen Australis hörende Design sorgt nicht nur für eine zeitgemäße Optik, sondern bringt auch größere konzeptionelle Änderungen mit – so gibt es keine Add-on Leiste mehr, dafür kann das neue Menü vollständig individualisiert werden. Der Dialog zum Anpassen der Symbolleisten wurde bei dieser Gelegenheit durch eine komplett neue tabbasierte Oberfläche ausgetauscht, welche das Anpassen von Firefox noch einfacher macht – Symbole können ganz einfach in eine der Symbolleisten oder in das neue Menü geschoben oder daraus entfernt werden. Neu ist hier auch eine Einstellung zum Ein- oder Ausblenden der Titelleiste. Design ist bekanntlich eine Geschmacksfrage und wem Australis überhaupt nicht gefällt oder auch nur einzelne Änderungen nicht mag und zum Beispiel die Add-on Leiste wiederhaben möchte, der muss lediglich ein einziges Add-on installieren und bekommt optional alles zurück, was er möchte. So sollte am Ende jeder mit dem optischen Erscheinungsbild seines Firefox zufrieden sein können. Das Erweiterungssystem ist immer schon eine der herausragendsten Eigenschaften von Mozillas Browser und integraler Bestandteil des Konzeptes von Firefox gewesen. Kein anderer auf dem Markt erhältlicher Browser erlaubt derart tiefgreifende Veränderungen durch Erweiterungen wie Firefox es tut.

Beim ersten Start begrüßt eine neue Einführungstour und erklärt die grundlegendsten Änderungen des Designs. Dabei handelt es sich um keine schlichte Webseite, sondern um ein Zusammenspiel zwischen einer speziell präparierten Webseite und der Oberfläche von Firefox selbst, was die Tour besonders interessant macht und zum Ausprobieren einlädt.

[video_left][video_frame]
[iframe url=“https://www.youtube.com/embed/fYnvrESozvM“ width=“560″ height=“315″ scrolling=“no“ frameborder=“0″ marginheight=“0″]
[/video_frame]
[video_text][/video_text]
[/video_left]
Video auf YouTube ansehen

Eine andere große Neuerung ist ein neues Firefox Sync zum Synchronisieren der Chronik, Lesezeichen, Einstellungen, Passwörter und Add-ons mit anderen Desktop-Geräten oder Android-Smartphones respektive -Tablets. Das neue Sync kommt ohne lästigen Wiederherstellungsschlüssel aus, Geräte können jederzeit hinzugefügt werden, auch wenn man gerade kein verbundenes Gerät bei sich hat. Es werden lediglich eine E-Mail-Adresse und ein selbst gewähltes Passwort benötigt – das ist der neue sogenannte Firefox Account. Das neue Sync steht in Firefox 29 zunächst nur neuen Nutzern zur Verfügung und ist nicht mit dem alten Sync kompatibel. Mozilla stellt für bestehende Sync-Nutzer eine Anleitung bereit, um sich vom alten Sync abzumelden und das neue Sync zu nutzen. Und wer das neue Sync auf seinem eigenen Server betreiben möchte, schaut sich die Anleitungen zum Betreiben eines eigenen Sync 1.5-Servers und ggfs. die Anleitung zum Betreiben eines eigenen Firefox Account-Servers an.

Doch auch darüber hinaus bietet Firefox 29 eine ganze Menge Neuerungen. So ist nicht nur das Firefox-Design selbst neu, sondern auch die beiden Themes der Entwicklerwerkzeuge und vor allem was Webstandards betrifft, macht Firefox 29 einen großer Sprung nach vorne: Ab sofort sind unter anderem Shared Workers, CSS Variablen, Input-Felder der Typen color und number, Promises, die Gamepad API sowie die ECMAScript Internationalization API und die CSS-Eigenschaft box-sizing ohne Vendor-Präfix aktiviert.

Firefox 29 bietet also sinnvolle Neuerungen für viele unterschiedliche Zielgruppen, was Firefox 29 zu einem ganz wichtigen Release macht – für Mozilla, aber auch für das Web, wenn man auf die Liste neuer unterstützter Webstandards schaut.

Download Firefox 29.0

[video_left][video_frame]
[iframe url=“https://www.youtube.com/embed/bEw7VdZ_CZw“ width=“560″ height=“315″ scrolling=“no“ frameborder=“0″ marginheight=“0″]
[/video_frame]
[video_text][/video_text]
[/video_left]
Video auf YouTube ansehen

[video_left][video_frame]
[iframe url=“https://www.youtube.com/embed/Xm5i5kbIXzc“ width=“560″ height=“315″ scrolling=“no“ frameborder=“0″ marginheight=“0″]
[/video_frame]
[video_text][/video_text]
[/video_left]
Video auf YouTube ansehen

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler aus Salzburg. Auf soeren-hentzschel.at informiert er umfassend über Neuigkeiten zu Mozilla. Außerdem ist er Betreiber von camp-firefox.de, der ersten Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum für Firefox-Probleme aller Art. Weitere Projekte sind firefox.agenedia.com, mozilla.de, firefoxosdevices.org sowie sozone.de.

79 Kommentare - bis jetzt!

Eigenen Kommentar verfassen
  1. Chrono Meridian
    schrieb am :

    Schön das es nun endlich soweit ist das Australis nun auch in der Standard-Version vom Firefox Einzug erhält.
    Runde Tabs, nach belieben anpassbares Menü, überhaupt moderene Optik, ein fliegendes Einhorn?! und einiges mehr.
    Mir gefällt es und deswegen darf das bleiben 😉

    Achja, da wäre noch:
    Australis-Hater Kommentare in 3… 2… 1… :sarkasmus smiley:

  2. schrieb am :

    Die neue Optik finde ich persönlich gar nicht so viel anders als bisher. Der neue Firefox ist bei mir – wie sollte es anders sein – erst einige Stunden jung und daher habe ich derzeit auch nur eine Frage:

    Sind alle Funktionen aus der Menüleiste auch im neuen Menü enthalten? Ich frage, weil ich den Eindruck habe, dass es in der Menüleiste wesentlich mehr Funktionen gibt als im neuen Menü, wenn ich dort ganz unten links auf „Anpassen“ klicke.

  3. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Nein, es sind nicht alle Funktionen aus der Menüleiste im neuen Menü enthalten. Das war aber auch schon bei dem alten Menü so, welches sich hinter dem orangefarbenen Button verborgen hatte, auch dort waren nicht alle Funktionen aus der Menüleiste enthalten.

  4. schrieb am :

    @Chrono Meridian
    Da gab es gestern u. heute beim Caschy im Blog schon so einiges an dummen Kommentaren – grundsätzlich wird nicht gelesen oder nachvollzogen was in den Kommentaren u. im Artikel selbst steht sondern nur nachgeplappert was man schon mal woanders gelesen hat, ohne dass man selber wirklich Ahnung hätte.

    Ich finde die Neuerungen im großen u. ganzen OK. – Optik ist deutlich angenehmer und Geschwindigkeit scheint auch etwas besser geworden zu sein. Auch d. neue Sync läuft ordentlich.

    Ich persönlich brauche allerdings im Moment noch ‚Classic Theme Restorer‘ da ich nicht alle Status Symbole im neuen Menü verstecken will – sprich ich arbeite weiterhin mit Add-on Leiste. Denn wenn ich jetzt einige wichtige Icons oben in die Symbolleiste drücke dann leidet die Optik deutlich. Die mitgelieferten Symbole haben alle eine einheitliche Farbe & Design. Also möchte ich dort oben keine bunten Status-Icons haben. Ich befürchte nur dass die wenigsten Entwickler (Sören? ..SubToMe?) ihre Erweiterungen dahingehend überarbeiten. Müsste ich also anfangen für die mir wichtigsten eigene Symbole zu basteln.

  5. anon
    schrieb am :

    Ich freue mich schon auf ausgiebige Chrome-Vergleichsdebatten. Gerade da unser lieber Sören immer brav darauf eingeht und selbst den letzten Vollpfosten versucht zu überzeugen. 😉

    @Matze.B: Probier das mal aus: https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/status-4-evar/

  6. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Ich befürchte nur dass die wenigsten Entwickler (Sören? ..SubToMe?) ihre Erweiterungen dahingehend überarbeiten. Müsste ich also anfangen für die mir wichtigsten eigene Symbole zu basteln.

    Im Falle von SDK-Erweiterungen, welche die alte Widget-API nutzen, wie dies alle meine SDK-Erweiterungen gemacht haben, ist die Umstellung auf die neue ActionButton-API, welche Australis-kompatibel ist, ein Kinderspiel. Ich werde darüber auch noch ein Tutorial schreiben.

    Ich freue mich schon auf ausgiebige Chrome-Vergleichsdebatten. Gerade da unser lieber Sören immer brav darauf eingeht und selbst den letzten Vollpfosten versucht zu überzeugen. 😉

    Vollpfosten haben schlechte Karten, denn reine Troll-Beiträge werden hier nicht mehr freigeschaltet. Wenn jemand seine andere Meinung sachlich darlegt, dann entstehen auch gute Konversationen daraus, darauf gehe ich sehr gerne ein. 😉

  7. Antares
    schrieb am :

    Ich bin ehrlich gesagt mehr als zufrieden, wie es gestern gelaufen ist. Ich finde das neue Design für meine Arbeitsweise viel viel besser als das vorherige. Der neue Sync ist auch viel angenehmer und, was für mich auch das Allerwichtigste ist, meine Addons sind alle sauber mit durchgerutscht, da blieb keines hängen. Wobei man dazu aber auch sagen muss, dass in den letzten Tagen nochmal etliche Updates durch den Addon-Manager gejagt wurden, hat sich anscheinend ausgezahlt. Das Einzige, wo ich mich ein bisschen umgewöhnen muss, ist das Bookmarken. Ich hatte den Button für die Lesezeichen beim alten Design schon links und da ist jetzt ja auch der Stern mit hingewandert, aber das ist nicht weiter tragisch. Dafür ist die Navigation oben bei mir endlich mal clean und die einzigen drei Buttons, die ich da wirklich brauche (FireFTP, Adblock und Lightbeam), sind bei mir im Menü versteckt. Das reicht, für alles andere gibts die Alt-Taste. 🙂

    Was ich bedauere, ist, dass die Mozilla-Community sich jetzt ähnlich splittet wie seinerzeit OpenOffice oder Miranda. Ich habe gestern nochmal in das Forum von Moonchild Productions geschaut und bei denen scheint es wohl kein Zurück mehr zu geben. An der größeren Unabhängigkeit von Pale Moon zu Firefox wird da immer noch fieberhaft gearbeitet und vieles wurde da wohl auch unter der Haube bereits neu gemacht, und mittlerweile gibt es mit Fossmail auch schon einen serienreifen Fork von Thunderbird. Insofern gehe ich mal davon aus, dass die im Laufe der nächsten Monate immer mehr ihr eigenes Ding machen werden und zur neuen Heimat von fast schon erzkonservativen Ex-Mozilla-Unterstützern werden. Bei den 8pecxstudios und ihren Browser Cyberfox geht es wenigstens nicht so auf Konfrontationskurs. Dort plant man nur ein neues UI-Management, was das alte Interface beibehält, will aber technisch unter der Haube alles mitnehmen.

    Ansonsten hats den Tag über auch wieder Gebashe vom Feinsten gegeben. Aber ich denke, damit müssen wir jetzt leben, dass es einen solchen Split gibt. Ist dann einfach so. Ich für meinen Teil würde mir sehr wünschen, dass jetzt auch Electrolysis und Shumway weiter zügig vorankommen, das sind noch so zwei Projekte, die mir irgendwo am Herzen liegen. Und mit Firefox 31 kommt ja angeblich auch ein neuer Garbage Collector, womit Firefox wieder an Tempo zulegen soll. Dürfte also interessant weitergehen. 🙂

    EDIT: Ich hoffe nur, dass Sören dann auch bald das veröffentlicht, was er letztens mal auf G+ gezeigt hat. Was ich da im Screenshot gesehen habe, ist durchaus interessant (WIP). 😉

  8. ins4ne86
    schrieb am :

    Toller Release! War für Australis von Anfang an Feuer und Flamme, schön dass es endlich nun auch in der Final Version gelandet ist.

    Interessant finde ich, dass Firefox unter Windows 8.x grau geworden ist und unter Windows 7 nach wie vor blau ist. Das soll wohl besser zum jeweiligen OS passen?

  9. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Was ich bedauere, ist, dass die Mozilla-Community sich jetzt ähnlich splittet wie seinerzeit OpenOffice oder Miranda.

    Eine Splittung der Community sehe ich überhaupt nicht. Insbesondere weil die ganzen Meckerer überhaupt nicht Teil der Community sind, sondern nur Nutzer eines Produkts. Wenn das neue Design dazu beiträgt, dass sich die Spreu vom Weizen trennt und sich die ganz großen Meckerer nun mit einem anderen Browser beschäftigen, dann habe ich überhaupt nichts dagegen. Nur ganz ehrlich sehe ich auch das nicht, denn die, die am lautesten auf Firefox schimpfen, nutzen am Ende des Tages zum Großteil immer noch Firefox. Und jeder, der ein Derivat nutzt, nutzt letzten Endes damit auch Firefox, denn diese Derivate sind zu 95 % Firefox, die Anpassungen der Derivate machen nur einen Bruchteil des Produktes aus.

    Und wenn Pale Moon nun bald größere Unterschiede haben sollte, dann ist mir das übrigens auch sehr Recht. Denn in seiner aktuellen Form hat Pale Moon für mich keine Daseinsberechtigung. Dadurch, mal wirklich etwas anders zu sein, hätte das Derivat zumindest mal einen Zweck. 😉

    Ich für meinen Teil würde mir sehr wünschen, dass jetzt auch Electrolysis und Shumway weiter zügig vorankommen, das sind noch so zwei Projekte, die mir irgendwo am Herzen liegen.

    Für e10s gibt es nun einen ganz neuen Tracking-Bug, den es sich zu verfolgen lohnt:
    (e10s-m2) e10s milestone 2: e10s browser can be enabled by default in Nightly

    EDIT: Ich hoffe nur, dass Sören dann auch bald das veröffentlicht, was er letztens mal auf G+ gezeigt hat. Was ich da im Screenshot gesehen habe, ist durchaus interessant (WIP). ;)

    Du musst mir auf die Sprünge helfen, weil ich schon öfter WIP-Screenshots / Prototypen von Dingen gezeigt habe und ich daher nicht weiß, was du nun interessant findest. 😉

  10. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Interessant finde ich, dass Firefox unter Windows 8.x grau geworden ist und unter Windows 7 nach wie vor blau ist. Das soll wohl besser zum jeweiligen OS passen?

    Korrekt, Firefox hat jeweils im Detail unterschiedliche Themes für Windows XP, Windows Vista/7 sowie Windows 8.x.

  11. Julian
    schrieb am :

    Ich will Sync jetzt noch mal eine Chance geben. Jetzt habe ich schon ein wenig getestet und frage mich, ob es etwa gar kein Webzugriff auf die Lesezeichen gibt, wenn man unterwegs von einem fremden Rechner drauf zugreifen muss? Ist sowas noch geplant?

  12. ins4ne86
    schrieb am :

    Korrekt, Firefox hat jeweils im Detail unterschiedliche Themes für Windows XP, Windows Vista/7 sowie Windows 8.x.

    Gibt es da irgendwie Bilder von, wie der Firefox auf den anderen Plattformen aussieht?
    Würde mich mal so interessieren.

  13. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    @Julian: Sofern du dich in Firefox mit deinen Nutzerdaten anmeldest, hast du Zugriff auf die offenen Tabs aller Geräte über die Seite about:sync-tabs, und auf die Lesezeichen sowieso über Firefox selbst. Eine Webseite, auf der man sich anmelden kann, um Zugriff auf alle Lesezeichen zu erhalten, ohne sich in Firefox anzumelden, gibt es bislang nicht.

    Vielleicht wird es so etwas in Zukunft geben, die Firefox Accounts sollen Mozilla die Möglichkeit geben, weitere Features in Zukunft anzubieten, welche bislang nicht oder nicht so einfach möglich waren, konkrete Pläne zu genau diesem Feature sind mir allerdings aktuell nicht bekannt. Für Firefox 29 lag der Schwerpunkt erst einmal darauf, die exakt gleichen Features wie vor Firefox 29 für Sync anzubieten.

  14. Antares
    schrieb am :

    Und wenn Pale Moon nun bald größere Unterschiede haben sollte, dann ist mir das übrigens auch sehr Recht. Denn in seiner aktuellen Form hat Pale Moon für mich keine Daseinsberechtigung. Dadurch, mal wirklich etwas anders zu sein, hätte das Derivat zumindest mal einen Zweck.

    Da werde ich dich wohl ein bisschen enttäuschen müssen, denn was Pale Moon unter der Haube neu hat, sind meistens Kleinigkeiten. Das Größte, was ich bis dato in den Release Notes gelesen habe, ist eine neue Tab-Routine.

    Was das Gebashe heute angeht, verweise ich gerne auf einen meiner Kommentare bei Bitblokes heute. Da hab ich mal die kreativsten Argumente gegen Australis von heute zusammengetragen. 😉

    1. Firefox sieht aus wie Chrome.
    2. So ein Mist, ich kann die Tabs nicht mehr erkennen.
    3. Australis ist nur was für Hipster.
    4. Die Bedienelemente sind alle viel zu groß.
    5. Mozilla ist doof.

    Der helle Wahnsinn, oder? 😉 Solche Thesen schlagen sogar noch ganze Parteiprogramme in ihrer Aussagekraft. 😀

    Du musst mir auf die Sprünge helfen, weil ich schon öfter WIP-Screenshots / Prototypen von Dingen gezeigt habe und ich daher nicht weiß, was du nun interessant findest.

    Ich meinte den allerletzten Screenshot, den du auch via Twitter verteilt hast. Das war irgendwas mit der Soundanzeige und du hast geschrieben, dass das bald veröffentlicht wird. Ich dachte jedenfalls, das war das angekündigte, ganz neue Addon.

  15. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Gibt es da irgendwie Bilder von, wie der Firefox auf den anderen Plattformen aussieht?
    Würde mich mal so interessieren.

    Ist mir jetzt so spontan leider nicht bekannt, wo man Bilder von allen Plattformen finden kann. Selbst steht mir nur OS X und Windows 8 zur Verfügung, um Screenshots zu machen.

  16. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Da werde ich dich wohl ein bisschen enttäuschen müssen, denn was Pale Moon unter der Haube neu hat, sind meistens Kleinigkeiten. Das Größte, was ich bis dato in den Release Notes gelesen habe, ist eine neue Tab-Routine.

    Das hatte sich so gelesen, als wäre mehr geplant. 😉

    Was das Gebashe heute angeht, verweise ich gerne auf einen meiner Kommentare bei Bitblokes heute. […]

    Tja, auf manche dieser „Argumente“ kann man nicht einmal etwas antworten, weil man nicht weiß, was man dazu sagen soll. 😉

    Ich meinte den allerletzten Screenshot, den du auch via Twitter verteilt hast. Das war irgendwas mit der Soundanzeige und du hast geschrieben, dass das bald veröffentlicht wird. Ich dachte jedenfalls, das war das angekündigte, ganz neue Addon.

    Okay, das meinst du. Das liegt derzeit still, weil es Firefox-seitig noch einen Bug gibt, der ziemlich problematisch für das Add-on wäre. Ich kann das Add-on nicht veröffentlichen, ehe das nicht behoben ist. Was mich dazu bringt, dass ich den Bug vielleicht mal melden sollte…

  17. sputnik
    schrieb am :

    Das neue Sync steht in Firefox 29 zunächst nur neuen Nutzern zur Verfügung

    ändert sich da noch was? Finde den Migrationspfad unkomfortabel und erwarte eigentlich dass firefox das selbst hinwursteln kann…

  18. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    ändert sich da noch was? Finde den Migrationspfad unkomfortabel und erwarte eigentlich dass firefox das selbst hinwursteln kann…

    Ja, Mozilla arbeitet meines Wissens daran. Aber für Firefox 29 stand das noch nicht auf der Roadmap. Man wollte das neue Sync unbedingt in Firefox 29 veröffentlichen und da hat Mozilla bereits alles getan, was in der Zeit möglich war.

    Aber so kompliziert ist das eigentlich gar nicht. In Firefox von Sync abmelden, Firefox Account registrieren, damit in Firefox anmelden, Synchronisation starten. Die erste Synchronisation dauert eben entsprechend länger, weil dann alle Daten neu sind, aber ansonsten sollte das funktionieren.

  19. katze_sonne
    schrieb am :

    Hmm, eine Frage hab ich da doch: Wenn man (sehr) viele Tabs geöffnet hat, werden die Tabs ja schmaler dargestellt, um mehr Übersicht zu erhalten. Irgendwie werde ich den Eindruck aber nicht los, dass die Tabs mit Australis jetzt in diesem Fall schmaler sind als vorher. Oder kommt mir das nur so vor? Auf dieser Seite zum Beispiel heißt der Titel dann nur noch „Der n…“ – sehr sehr unübersichtlich und schwer zu unterscheiden… Kann man das zufällig irgendwo ändern? In about:config oder so?

  20. schrieb am :

    Korrekt, Firefox hat jeweils im Detail unterschiedliche Themes für Windows XP, Windows Vista/7 sowie Windows 8.x

    Nur so am Rande: in OS X sieht der auch was anders aus – aber ich nehme ja eh nie das Standardtheme… :mrgreen:

  21. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Irgendwie werde ich den Eindruck aber nicht los, dass die Tabs mit Australis jetzt in diesem Fall schmaler sind als vorher. Oder kommt mir das nur so vor? Auf dieser Seite zum Beispiel heißt der Titel dann nur noch “Der n…”

    Ich habe das mal eben auf OS X nachgemessen. Vor Australis: 99px Breite, mit Australis: 101px Breite. Die exakten Maße können auf Windows und Linux abweichen, aber für OS X kann ich keine Verkleinerung bestätigen. Auf dieser Seite heißt es dann sowohl mit dem alten als auch mit dem neuen Design „Der n…“, diesbezüglich gibt es keinen Unterschied.

    Kann man das zufällig irgendwo ändern? In about:config oder so?

    Ich denke, dass man die Mindestbreite der Tabs via CSS ändern kann. Diesbezüglich am besten an das Forum von camp-firefox.de wenden und ein Thema im Unterforum „Anpassungen“ eröffnen.

  22. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Nur so am Rande: in OS X sieht der auch was anders aus – aber ich nehme ja eh nie das Standardtheme… :mrgreen:

    Korrekt, und Linux hat natürlich auch ein eigenes Theme. 😉

    Bezüglich der Unterschiede zwischen OS X, Linux und Windows 8 kann ich zumindest dieses Bild anbieten:
    https://www.soeren-hentzschel.at/wp-content/uploads/australis-intro-image.jpg

  23. schrieb am :

    Ich habe in Win „Black Shine“, in OS X „Fingerpainting in Blue and Yellow“, Linux ist im Moment nicht aktuell bei mir.

  24. Ludwig
    schrieb am :

    Firefox 29

    Windows 8.1 und Windows Vista SP3 (Kompatibilitätsmodus unter Win 8.1)

    http://www.pic-upload.de/view-23040137/windows81windowsvista.png.html

    Direktlink:

    http://www7.pic-upload.de/30.04.14/brn9sg2hph7.png

     

    Habe ich mit Hilfe von Sandboxie gemacht.

    Einmal Firefox normal gestartet und Firefox sandboxed gestartet mit Kompatibilitätsmodus Vista SP3.

    Wer gerne mal Betas, Alphas, Derivate… von Firefox testen will: Sandboxie

     

     

  25. katze_sonne
    schrieb am :

    Mir ist gerade eingefallen, dass ich auf meinem Laptop neben Ubuntu ja auch noch Windows installiert habe – mit einer alten Firefox-Version. Und Tatsache: Ich hatte Recht, die Anzeige des Tabnamens ist jetzt kürzer, was ich sehr unpraktisch finde :/

    Siehe:

    Vorher: http://abload.de/img/screenyg4j7m.png

    Nachher: http://abload.de/img/screenyp1j13.png

    Naja, mal schauen, ob mich das „genug“ nervt, dass ich dagegen etwas unternehme… Aber einen Rückschritt finde ich das trotzdem, auch wenn man dafür jetzt runde Ecken hat ^^

  26. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Auch auf den von dir gezeigten Screenshots sind die Tab-Breiten 99px (vor Australis) und 101px (nach Australis). Gemessen an den inaktiven Tabs, da man davon quasi beliebig viele auf dem Bildschirm haben kann, aber nur einen einzigen aktiven Tab, darum hat es wenig Sinn, dessen Breite zu bewerten, der aktive Tab ist ja sowieso sichtbar.

  27. 10tacle
    schrieb am :

    Also mir gefält das neue Design – nutze es schon, seit es im Aurora-Zweig aufgeschlagen ist. Nur die Addon-Schrauber sollte jetzt noch ihre Icons anpassen – im Menü weden die teilweise richtig gruselig abgelegt.

    http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=24066e-1398841742.png

  28. tuxflo
    schrieb am :

    Ich finde das neue Design auch nicht sooo schlecht. Zumindest hier unter Linux halten sich die Änderungen doch in Grenzen.

    Für alle die bisher Firefox mit einem eigenen Sync Server synchronisieren unter

    http://docs.services.mozilla.com/howtos/run-sync-1.5.html

    gibt es eine Anleitung wie man einen Sync Server für die neuen Versionen aufsetzen kann. Es ist also möglich (wenn auch ein wenig komplizierter als bisher) einen eingenen Sync-Server zu betreiben.

    Grüße,

    tuxflo

  29. Hubertus
    schrieb am :

    Vielen Dank Sören für Deinen wunderschönen und ausführlichen Artikel zum Thema Neuerungen bei Firefox 29 🙂

    Zum Thema Wiederherstellung der Add-on Leiste, möchte ich gerne noch auf folgendes aufmerksam machen:

    Neben dem Classic Theme Restorer von Aris https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/classicthemerestorer/?src=userprofile gibt es noch ein weiteres Add-on: The Addon Bar (restored) von Geek in Training https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/the-addon-bar/

    Gruß Hubertus

     

  30. Antares
    schrieb am :

    Heise hat heute mal (zur Abwechslung, wer häts gedacht…) einen schönen Kommentar zu Australis geschrieben.

    http://www.heise.de/newsticker/meldung/Kommentar-Worst-Firefox-EVER-2180139.html

    Lustig ist nur, wie die User in den Kommentaren reagieren. Der Redakteur schreibt, die Kritik an Australis ist überzogen, schon meinen welche, er hatet gegen die Leser. 😀

    Und in den Comments zu einem vorherigen Artikel vom Dienstag wurden schon Vergleiche mit der DDR und Nordkorea bemüht. Soviel dazu….

  31. katze_sonne
    schrieb am :

    Nagut, es ist nur der aktuelle Tab, auf dem der Tabtext „kürzer“ ist (so hab ich das bisher noch garnicht betrachtet gehabt ^^). Trotzdem finde ich es ein wenig unrund, wenn man gerade beim aktiven Tab gerade mal die ersten vier Anfangsbuchstaben sieht. Das wirkt auf mich irgendwie unsauber. Da kann man vom Prinzip her ja den Text fast schon komplett weglassen und nur noch das Icon anzeigen (was ich aber noch blöder fände)…

    OMG. Habe gerade mal ausprobiert, was beio Chrome passiert, wenn ich ne Menge Tabs gleichzeitig öffne. Und schon wieder gemerkt, warum Chrome einfach nicht mein Browser ist -.- Da sieht man teilweise ja NICHTMAL mehr die Favicons. Wie soll man das denn überblicken :/ Trotz allem lieb ich meinen Firefox noch immer über alles! 🙂

  32. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Das ist halt das Problem, wenn man viele Tabs offen hat, irgendwie muss man die darstellen. Die Tabs haben ja wenigstens eine Mindestbreite (welche sich über CSS sogar anpassen lassen sollte). Chrome verkleinert die Tabs hingegen gnadenlos. Dort ist überhaupt nichts mehr zu sehen. 😉

  33. Mr.Gerard
    schrieb am :

    Das neue Design sieht echt gut aus. Bin positiv überrascht und die kleinen Designdifferenzen bei Firefox unter KDE fallen nun auch deutlich weniger ins Gewicht, sofern man nicht gerade etwas speichern will.

    Vor der Umstellung wurde ja versprochen, dass man weiterhin eigene Sync-Server betreiben kann. Ich sehe leider in den Einstellungen nur die Möglichkeiten „Konto erstellen“ und „Anmelden“ und beides führt mich direkt zur Account-Erstellung.

    Wie schon einmal gesagt: Das wäre für mich ein absolutes NoGo.

  34. kringel
    schrieb am :

    @2:

    Man bekommt das alte Menü auch in Firefox 29 aufwärts mit der F10-Taste eingeblendet. Finde ich sehr praktisch, wenn ich daraus mal etwas brauche, was nicht so oft vorkommt. (Man kann dort z.B. „Zoom text only“ auswählen oder auch kurz die Verwendung von CSS abschalten etc.)

    Möchte man die alte klassische Menüleiste immer angezeigt bekommen, so geht das über den Anpassungsdialog oder Rechtsklick auf die Bedienoberfläche, irgendein Icon, und dort kann man die alte Menüleiste wieder vollständig aktivieren. Ansonsten, wie gesagt, ist die F10-Taste für mich sehr praktisch.

  35. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    @Mr.Gerard: Die Sync-Server können über about:config konfiguriert werden. Anleitungen zum Betreiben eines eigenen Sync-Servers habe ich im Artikel verlinkt. Allerdings kann ich darüberhinaus leider nicht helfen, da ich es selbst noch nicht versucht habe.

  36. deDup
    schrieb am :

    @Sören Hentzschel: Unter Windows ESR sehe ich: „Der neue Fir“

    http://abload.de/img/windowsesrxqj75.png

    Unter Windows 29 + Classic Theme Restorer sehe ich: „Der neue Fi“

    http://abload.de/img/classicthemerestoreryfk17.png

    Unter Windows 29 und Linux ESR sehe ich: „Der neue“

    http://abload.de/img/windows29i8jpe.png

    http://abload.de/img/bildschirmfoto20ydeq.png

    Unter Linux 29 mit Classic Theme Restorer sehe ich: „Der neu“

    http://abload.de/img/bildschirmfoto395c7g.png

    Unter Linux 29 sehe ich „Der ne“

    http://abload.de/img/bildschirmfoto1hhyaf.png

    Alles für einen Inaktiven Tab.

    Warum ist dass so? Soll dass so sein?

     

  37. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Zu den Dingen, welche der Classic Theme Restorer macht, kann ich nichts sagen, aber auf Windows, Linux und OS X kann es durchaus jeweils Unterschiede geben, weil es dafür unterschiedliche Spezifikationen gibt. Beispielsweise sind die Seitentitel in den Tabs auch unter Windows linksbündig und unter OS X zentriert. In Zukunft wird in jedem Fall noch ein kleines Stück mehr Text angezeigt werden können, sobald man den Text in den Tabs ausblenden lässt, ähnlich wie es Chrome macht. Aber das ist noch nicht implementiert.

  38. schrieb am :

    Zum Thema „Beschriftung der Tabs“:

    Ich verstehe das Problem nicht, weil bei mir die Tabs so aussehen ==> http://www.pic-upload.de/view-23048176/Beschriftungen.png.html

  39. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Ich denke, dass du ein Add-on installiert hast oder sonst eine Anpassung vorgenommen hast, denn deine Tabs haben alle eine unterschiedliche Breite, das ist standardmäßig nicht der Fall. 😉

  40. Anonymer Feigling
    schrieb am :

    Ich persönlich halte nicht viel von diesen Änderungen der Benutzeroberfläche. Da es aber den „Classic Theme Restorer“ gibt, stört mich das nicht besonders. Das einzige was mich stört, ist dass man das neue Menü nicht vollständig umkonfigurieren kann. Ich brauche weder einen Knopf „Bei Sync anmelden“ noch einen für „Firefox beenden“. Warum kann man die nicht entfernen?

    Ansonsten warte ich sehnsüchtig darauf, dass Shumway in einem Release landet, so das ich mich nicht mehr mit Crashes im Flash-Plugin herumärgern muss. Die führen in der Regel dazu, dass sich Firefox ein paar Sekunden lang aufhängt was echt nervig ist.

  41. Jürgen
    schrieb am :

    Hallo,

    seit dem Update auf Firefox 29 wird dieser beim Schließen nicht mehr korrekt beendet. Soll heißen beim Versuch den Firefox erneuten zu öffnen erscheint ein Fenster, welches darauf hinweist, dass er bereits ausfgeführt wird, jedoch nicht reagiert. Man soll den Rechner entweder neu starten oder den bestehenden Prozess erst beenden. Firefox lässt sich erst wieder starten, nachdem man den Prozess über den Taskmanager manuell beendet, oder eben den Rechner neu gestartet hat.

    Dieser Fehler tauchte erst mit der neuesten Version auf und ich bin damit nicht alllein.

    Hat irgend jemand eine Lösung, oder einen Vorschlag?

  42. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    @Jürgen:

    seit dem Update auf Firefox 29 wird dieser beim Schließen nicht mehr korrekt beendet.

    Am besten wendest du dich mit diesem Problem an folgendes Forum:
    http://www.camp-firefox.de/forum

    Das klingt nach einem Windows-Problem und ich bin OS X-Nutzer. 😉

  43. schrieb am :

    @Jürgen

    seit dem Update auf Firefox 29 wird dieser beim Schließen nicht mehr korrekt beendet

    Ich bin im Gegensatz zu Sören Win-User und nur „nebenher“ OS Xer. Das Problem(chen) tritt/trat bei mir nicht erst seit FF 29 auf, sondern schon länger.

    Aber nur recht selten, deswegen bin ich dem noch nie ernstlich nachgegangen. Taskmanager auf und den FF abgewürgt, mit einer schnellen Maus geht das fix.

    Manchmal kann ich das auch bei OpenOffice beobachten, da mache ich das halt genau so – es scheint also nicht explizit ein FF-Problem zu sein.

    Könnte sein, das es passiert, wenn man mehrere Sachen zu schnell hintereinander macht/klickt – das ist aber nur eine Vermutung von mir. Das Ganze ist aber noch deutlich unter meiner Nervgrenze und wird von mir mit einem „so what…“ abgetan.

  44. schrieb am :

    @ Herr Hugo

    Könnte sein, das es passiert, wenn man mehrere Sachen zu schnell hintereinander macht/klickt – das ist aber nur eine Vermutung von mir.

    Deine Vermutung könnte richtig sein, weil dieses Problemchen auch bei mir häufig dann auftritt, wenn meine Finger mal wieder zu schnell waren.

     

  45. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    @Antares:

    Ich meinte den allerletzten Screenshot, den du auch via Twitter verteilt hast. Das war irgendwas mit der Soundanzeige und du hast geschrieben, dass das bald veröffentlicht wird. Ich dachte jedenfalls, das war das angekündigte, ganz neue Addon.

    Okay, das meinst du. Das liegt derzeit still, weil es Firefox-seitig noch einen Bug gibt, der ziemlich problematisch für das Add-on wäre. Ich kann das Add-on nicht veröffentlichen, ehe das nicht behoben ist. Was mich dazu bringt, dass ich den Bug vielleicht mal melden sollte…

    Ich habe den Bug nun gemeldet. Sobald dieser Bug behoben ist, werde ich das Add-on weiterentwickeln, mit dem Bug hat eine Weiterentwicklung keinen Sinn:

    https://bugzilla.mozilla.org/show_bug.cgi?id=1004306

     

  46. Merowinger
    schrieb am :

    Kleine Frage: wenn ich ein Lesezeichen per Klick auf den Stern anliege wird das Bookmark in den „Unsortierten Lesezeichen“ abgelegt? Kann ich das irgendwie so einstellen dass es direkt in das Lesezeichen-Menü kommt?

  47. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Kleine Frage: wenn ich ein Lesezeichen per Klick auf den Stern anliege wird das Bookmark in den “Unsortierten Lesezeichen” abgelegt? Kann ich das irgendwie so einstellen dass es direkt in das Lesezeichen-Menü kommt?

    Schau dir mal das an (ungetestet):
    http://www.camp-firefox.de/forum/viewtopic.php?p=912618#p912618

  48. Maurawani
    schrieb am :

    Also muss sagen, als ich bei Heise den Artikel gelesen habe zum neuen Design beim Firefox, dachte ich, dass ich mal nen Update machen sollte. Gedacht, getan und muss sagen, Designtechnisch ist es ohne frage nah an Chrome, was ich aber nun nicht schlecht werte. Ich weiß ja nicht wie andere mit ihrem Browser arbeiten, dass manche so ein Fass aufmachen und sich negativ über das neue Design auslassen – also nach dem Heise-Artikel.
    Ich bin zufrieden, mir ist auch egal wie das Menüdesign ist, da ich damit wenig arbeite und ob die Tabs nun eckig oder abgerundet sind, ist mir auch egal, da ich den inhalt der website lesen will und nicht die tabdesigns.

    Solange sich die Tastenkürzel nicht ändern ist bei mir alles ok ^^

    Nur meine bescheidene Meinung zu dem ganzen 😉

  49. schrieb am :

    @Maurawami. mir ist das Design zwar nicht egal, sondern sehr wichtig – aber wenn man 3 Leute fragt kriegt man da eh 5 Meinungen… – dem der davor sitzt muß das passen.

    @Dimitri: ja nun – 1366×768 auf 15,6″ „is eben nich viel“, wenn ich das mal so salopp ausdrücken darf. Ich benutze (allerdings nicht als Hauptrechner) ein Notebook mit 1600×900 auf 14″ 

    Da habe ich mit allen Tricks (Taskleiste ausblenden, Lesezeichenleiste im FF automatisch ausblenden) den FF auf 900 Höhe gestellt, mehr geht eben nicht. Selbst das ist mir eigentlich zu wenig. Dir bleibt nur die „F11″ Möglichkeit: volles Vollbild.

    Das liegt aber alles nicht am FF, sondern am Screen – mehr wie da ist kann der FF nicht ausnutzen. Bei 1200 oder 1440 Höhe (24″ 1920×1200 / 27“ 2560×1440) existiert das Problem so einfach nicht. Ich habe meinen auf 1400×1125 gestellt, da komme ich prima mit hin.

    Platz ist eben durch nichts zu ersetzen.

  50. PhotonX
    schrieb am :

    Hab hier seit Firefox 29 folgendes Problem: http://dl.dropbox.com/u/1507406/Auswahl_004.png Ist das schon bekannt?

  51. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Das ist ein unveränderter Screenshot? Mal im Abgesicherten Modus (Hilfe → Mit deaktivierten Add-ons neu starten) versucht? Wenn das nicht funktioniert, mit deaktivierter Hardwarebeschleunigung?

  52. PhotonX
    schrieb am :

    @Sören: Sieht aus, als wäre er geschwärzt, nicht? 🙂 Ist aber tatsächlich unverändert. Mit deaktivierten Addons starten bringt leider keine Veränderung. Wie deaktiviere ich sinnvoll die Hardware-Beschleunigung, ohne eine xorg.conf anzulegen, gar nicht, oder? Hab eine Intel 855GM am Start, die hat in früheren Versionen schon Darstellungsprobleme mit Interaktionselementen gemacht (Drop-Down Menüs oder Eingabefelder waren in eine graue Box eingebettet). Die alten Probleme sind mit der neuen Version gefühlt wesentlich seltener geworden, dafür ist nun das Adresszeilenproblem aufgetreten. Es tritt übrigens sowohl mit aktiviertem Compiz als auch mit XFWM (mit deaktiviertem Compositing) auf.

  53. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Genau, darum die Frage, so sieht es aus. 🙂 Die Hardwarebeschleunigung in Firefox kannst du deaktivieren, indem du in die Einstellungen von Firefox gehst, dann in den Reiter Erweitert und dort unter Allgemein. Im Abschnitt Browsing findest du eine entsprechende Einstellung. Am besten Firefox hinterher noch neu starten.

  54. PhotonX
    schrieb am :

    Leider hat das Abschalten der Hardware-Beschleunigung keine Besserung gebracht. Ist wohl ein Fall für den Bugtracker.

  55. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Hm, schade. Ja, scheint dann wohl ganz so.

  56. Hubertus
    schrieb am :

    @ Jürgen 

    @Herr Hugo

    Auch ich kenne dieses Problem sowohl bei Firefox und manchmal auch bei Thunderbird unter Windows schon länger. Daher habe ich mir den ccleaner installiert. Download unter: http://www.piriform.com/ccleaner/download

    Falls die Meldung auftritt starte ich den ccleaner -> analysiere und erzwinge das Schließen des FF oder des TB. Danach kann ich sofort FF oder TB wieder neu starten.

  57. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Das geht aber auch über den Taskmanager von Windows. 😉

  58. schrieb am :

    Eben – über den Taskmanager geht das so schnell, das man garnicht gucken kann. Und es tritt auch nur seeeehr selten ein.

    Da analysiere ich nix, da wird „abgewürgt“. Den CCleaner kenn´und hab´ich natürlich auch – aber da kommt der nicht zum Einsatz.

  59. Merowinger
    schrieb am :

    @Sören: Danke, aber mit einem zusätzlichen Addon und Skripten will ich wegen so einer Kleinigkeit nicht rumhantieren. 😉

    (Wieso kann man hier keine Beiträge zitieren? Etwas umständlich, finde ich.)

  60. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    (Wieso kann man hier keine Beiträge zitieren? Etwas umständlich, finde ich.)

    Ich zitiere doch auch permanent. 😉 Der Button mit dem Anführungszeichen im Editor.

  61. schrieb am :

    Ööhm – mal ein kurzes Fazit: dafür, das ich vorher so doll genörgelt habe, ist das mit Australis während 29 beta erstaunlich gut gegangen. 

    Was mit den Shortcuts ist, kann/will ich nicht beurteilen: ich habe sie vorher nicht benutzt und ich benutze sie jetzt auch nicht. Einen kenne ich: F11 – aber der ist bei mir ziemlich witzlos…

  62. Merowinger
    schrieb am :

    Ich zitiere doch auch permanent. Der Button mit dem Anführungszeichen im Editor.

    Ach so. Okay, danke. 🙂

  63. deDup
    schrieb am :

    Also ich finde das neue Design alles in allem ganz gut. Allerdings denke ich Mozilla hätte die Addonleiste drin lassen sollen. Außerdem Verstehe ich nicht warum man den Hamburger Menü Knopf nicht verschieben oder entfernen kann. Man bietet doch ohne Addons die Möglichkeit an die ganz alte Menü Leiste zu benutzen (was sehr gut ist) aber warum kann man dann den Menü Hamburger nicht entfernen. Außerdem hab ich ihn lieber links als rechts; ich habe dass jetzt alles gelöst mithilfe des Classic Theme Restorer. Mit ihm kann man die url bar auch verschieben warum geht dass nicht auch ohne?

    In Sachen Tab anzeige hört sich dass ganz gut an was du geschrieben hast Sören; ich habe es jetzt erst mal so gelöst und mithilfe des Classic Theme Restorers die Minimale breite vergrößert sodass man bei mir wieder genauso viel sehen kann wie vorher.

  64. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    aber warum kann man dann den Menü Hamburger nicht entfernen. Außerdem hab ich ihn lieber links als rechts; ich habe dass jetzt alles gelöst mithilfe des Classic Theme Restorer. Mit ihm kann man die url bar auch verschieben warum geht dass nicht auch ohne?

    Ich stimme dir zu, dass man das Menü verschieben können sollte, zumindest nach ganz links anstelle von ganz rechts, sofern erwünscht. Dass man es nicht entfernen kann, das ist eine bewusste Entscheidung gewesen, die ich persönlich auch unterstütze. Ein Ziel von Australis war, dass Nutzer ihren Browser nicht mehr versehentlich „kaputt“ machen können. Und Nutzer, welche ihren Menübutton versehentlich entfernen und eben nicht so erfahren sind, können dann ziemlich aufgeschmissen sein. Solche Szenarien sollen nicht mehr in der Standardauslieferung von Firefox möglich sein. Und wahrscheinlich deswegen kannst du auch die Adressleiste nicht verschieben. Wer das möchte, muss darum dann eben zu einem Add-on greifen.

  65. Leecher
    schrieb am :

    Der Firefox-Prozess bleibt seit dem Update nach dem Schliessen von Firefox dauerhaft an und muss jedesmal über den Task-Manager beendet werden. Auch ein neues Profil, bzw. eine komplette Neuinstallation brachten keine Abhilfe, der Fehler ist reproduzierbar und äußerst nervig.

  66. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    @Leecher & Jürgen:

    Lasst ihr eure Chronik beim Beenden löschen? Wenn ja, ist es ein bekanntes Problem. Der temporäre Workaround ist es, diese Funktion zu deaktivieren, dann klappt’s auch mit dem Beenden wieder. Zumindest so lange, bis Mozilla das Problem behoben hat. Ich denke nicht, dass das in der morgen erscheinenden Version 29.0.1 behoben ist, aber wahrscheinlich in Firefox 30.

  67. Ralph
    schrieb am :

    Hallo Sören

    Habe seit der Installation von FF 29.0 das Problem, das ich keine Youtube Videos mehr anschauen kann.

    Es kommt immer die Meldung, das ich es später nochmals versuchen soll. Allerdings passiert da nie was. Habe mich schon durch etliche Foren gegooglet, aber nichts bauchbares herausgefunden.

     

    Meine Daten im FF:

    Keine Cookies

    Keine Spetziellen Plugins und Erweiterungen

     

    Finde langsam keinen Weg mehr. Kannst du mir Helfen?

  68. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Hallo Ralph,

    wie sieht’s aus, wenn du Firefox im Abgesicherten Modus (Hilfe → Mit deaktivierten Add-ons neu starten) startest?

  69. Ralph
    schrieb am :

    Danke für die Rasche Antwort. Aber wie komme ich in diesen Modus? Nur vom Booten her oder?

    Sorry habs gerade gepeilt. Aber Funkt auch nicht. Es erscheinen vom Video 1-2 sekunden dan stockt es und danach kommt der Fehler.

  70. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Ich meine den Abgesicherten Modus von Firefox, nicht von deinem Betriebssystem. Dahin gelangst du über den Weg, der in meinem Kommentar in Klammern steht: Hilfe → Mit deaktivierten Add-ons neu starten. Hilfe ist das Fragezeichen-Symbol im Firefox-Menü.

  71. Ralph
    schrieb am :

    Sorry habs gerade gepeilt. Aber Funkt auch nicht. Es erscheinen vom Video 1-2 sekunden dan stockt es und danach kommt der Fehler.

  72. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Flash- oder HTML5-Player?
    http://www.youtube.com/html5

    Funktioniert der andere (derzeit nicht gewählte) Modus?

  73. Ralph
    schrieb am :

    Tut mir leid aber es Funktioniert beides nicht.

  74. Ralph
    schrieb am :

    Guten Morgen Sören

     

    Jetzt hatt es geklappt. Danke viel mals für deine Hilfe. Ich  wünsche dir ein Schönes wochenende.

     

    Lieber Gruss

    Ralph

  75. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Schön, freut mich, wenn es nun geklappt hat. Danke, dir auch ein schönes Wochenende.

  76. adorno
    schrieb am :

    @Markus55 , @Sören Hentzschel zum Thema: browser.tabs.onTop

    Konnte früher die Tableiste direkt über den Screen verschoben werden statt ganz oben (in about:config browser.tabs.onTop) so bleibt dieser Schalter nun wirkungslos.

    Mit über den Screen meinst, nehme ich an, unter die Adressleiste. Das ist mit CSS immer noch möglich. Oder mit einem Add-on. Bitte konsultiere dazu das Forum von http://www.camp-firefox.de, Danke.

    @Sören Hentzschel: Ich habe das Forum durchsucht und nichts zur Lage der Tableiste gefunden. Ich möchte sie wieder unter der Lesezeichen-Symbolleiste haben. Was soll ich konkret machen, nachdem der Schalter „browser.tabs.onTop“ nicht mehr funktioniert?

    lg adorno

  77. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    @Sören Hentzschel: Ich habe das Forum durchsucht und nichts zur Lage der Tableiste gefunden. Ich möchte sie wieder unter der Lesezeichen-Symbolleiste haben. Was soll ich konkret machen, nachdem der Schalter “browser.tabs.onTop” nicht mehr funktioniert?

    Wie in der Textstelle steht, die du von mir zitiert hast: Bitte das Forum von camp-firefox.de dafür konsultieren. Ich kann keine Fragen zur individuellen Anpassung von Firefox beantworten, damit beschäftigen sich andere. Ich weiß, dass es da mehrere Themen gibt, in denen etwas dazu steht. Aber es ist kein Problem, einfach ein neues Thema zu erstellen und nachzufragen, darüber ist niemand böse. Danke.

  78. adorno
    schrieb am :

    @Sören Hentzschel: Ich habe das Forum durchsucht und nichts zur Lage der Tableiste gefunden. Ich möchte sie wieder unter der Lesezeichen-Symbolleiste haben. Was soll ich konkret machen, nachdem der Schalter “browser.tabs.onTop” nicht mehr funktioniert?

    Wie in der Textstelle steht, die du von mir zitiert hast: Bitte das Forum von camp-firefox.de dafür konsultieren. Ich kann keine Fragen zur individuellen Anpassung von Firefox beantworten, damit beschäftigen sich andere.

    Damit meine Frage bezüglich “browser.tabs.onTop” nicht offen stehen bleibt, kurz das, was ich mittlerweile über Google (kein Forum, Foren sind mühsam, wie man auch hier sieht) herausgefunden habe: einfach das Add-on „Classic Theme Restorer (Customize Australis)“ installieren. Dann lässt sich der Schalter “browser.tabs.onTop” wieder verwenden (und vieles Andere an das gewohnte Bild anpassen – wenn man will.) Man braucht offensichtlich ein Add-on, über about:config geht das offensichtlich nicht mehr.

    P.S. Im Übrigen ist das Upgrade auf v29.0.1 problemlos verlaufen, ein dickes Lob den Entwicklern!

     

     

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  1. Nach Absenden des Kommentar-Formulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung.
    Weitere Informationen