6 Reaktionen

Design-System für neues Firefox-Logo: Mozilla bittet um Feedback

Geschätzte Lesedauer:

Mozilla ist auf der Suche nach einem neuen Logo für Firefox und meint damit nicht nur Firefox als Browser, sondern seine komplette Firefox-Produktfamilie, welche sich über mehrere Browser, Apps und Dienste erstreckt. Ein solch offener Entstehungsprozess ist im Logo-Design ungewöhnlich, aber nicht für Mozilla. Auch Mozillas aktuelles Logo entstand auf ähnliche Weise.

Mozilla hat sein aktuelles Firefox-Logo erst im November 2017 einem Facelift unterzogen. Und doch arbeitet man bereits an einer weiteren Überarbeitung des Firefox-Logos.

Firefox Logos 2017

Der Unterschied: Dieses Mal geht es um weit mehr als nur um eine Modernisierung des Browser-Logos. Viel mehr strebt Mozilla ein Design-System für das Firefox-Logo respektive die Firefox-Logos an. Denn der Name Firefox umfasst heute weit mehr als nur den Browser für den Desktop, Android und iOS. Es gibt spezialisierte Browser wie Firefox Klar, Firefox Rocket und Firefox Reality, es gibt Apps wie Firefox Lockbox und Firefox Notes, es gibt Dienste wie Firefox Screenshots und Firefox Send. Firefox steht mittlerweile für eine ganze Produktfamilie. Und natürlich braucht jedes dieser Produkte sein eigenes Logo. Ein Design-System kann dabei helfen, dass jedes dieser Produkte seine eigene Identität hat, aber doch als Firefox wiedererkennbar ist. Bei guter Umsetzung kann dies Firefox als Marke stärken.

Mozilla hat nun zwei konkurrierende Design-Systeme vorgestellt und bittet die Community um Feedback, was schließlich die Grundlage für weitere Iterationen bilden wird. Ein solch offener Prozess für ein Logo-Design ist höchst ungewöhnlich. Aber man erinnere sich, dass Mozilla bereits beim eigenen Firmen-Logo ähnlich vorgegangen ist.

Mozilla-Logo 2017

Die Idee ist in beiden Systemen die Gleiche: es gibt ein sogenanntes Masterbrand Icon, welches Firefox als Gesamt-Ökosystem repräsentiert. Alle einzelnen Produkt-Logos passen stilistisch zu eben jenem Masterbrand Icon.

Wichtig: Keines der gezeigten Logos stellt in dieser Form ein reales Logo eines Mozilla-Produkts dar. Die Produkte, welche diese Logos darstellen sollen, sind zwar echte Produkte von Mozilla, werden aber basierend auf dem Feedback noch mehrere Überarbeitungs-Runden erhalten. Die späteren Logos können ähnlich, aber auch komplett anders aussehen. In erster Linie geht es Mozilla in dieser Phase darum, Feedback für die Design-Systeme zu erhalten. Dabei stellt sich Mozilla Fragen wie, ob sich die Logos noch wie Firefox anfühlen, repräsentieren, wofür Firefox und auch Mozilla als Entwickler stehen, und ob die Konzepte auch für neue Produkte in der Zukunft funktionieren.

Dies sind die zwei vorgeschlagenen Masterbrand Icons:

Firefox Masterbrand Icon

Das Masterbrand Icon wird für diverse Marketing-Zwecke verwendet, für Co-Branding mit Partnern und an Stellen wie dem Google Play Store, wo Firefox-Produkte gefunden werden können.

Für Firefox als Browser ist natürlich in erster Linie das Browser-Logo relevant. Mozillas Vorschläge für den „großen Firefox“, basierend auf den zwei Design-Systemen, sehen dabei wie folgt aus:

Firefox-Logo

Firefox-Logo

Spezialiserte Browser wie Firefox Reality oder Firefox Rocket könnten basierend auf den Design-Systemen Logos wie die Folgenden erhalten:

Firefox-Logo

Firefox-Logo

Und schließlich braucht es natürlich auch noch Logos für Apps und Dienste:

Firefox-Logo

Firefox-Logo

Vorschläge für die Verwendung möglicher neuer Logos außerhalb von Produkten:

Firefox-Logo

Firefox-Logo

Mozilla wird in den kommenden Monaten weitere Fortschritte am neuen Design-System zeigen. In jedem Fall wird das, was Mozillla am Ende ausliefern wird, auch wenn es kein Voting in dem Sinne gibt, auf dem Feedback der Firefox-Nutzer basieren und damit auch ein Stück weit repräsentieren, wofür die eigenen Nutzer stehen. Diese Einbindung der Nutzer ist selbst in der Open Source-Welt ziemlich einmalig.

Wer seinen Teil zum Ergebnis beitragen möchte, kann dies ganz einfach tun, indem der von Mozilla veröffentlichte und hier verlinkte Artikel in englischer Sprache in konstruktiver Weise kommentiert wird.

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler und Mozilla Repräsentant (Alumnus). Neben diesem Mozilla-Blog betreibt er unter anderem noch firefoxosdevices.org sowie das Fußball-Portal Soccer-Zone und ist außerdem Administrator des deutschsprachigen Firefox Hilfeforums Camp Firefox.

6 Kommentare - bis jetzt!

Eigenen Kommentar verfassen
  1. Christian T.
    schrieb am :

    na ja, sehr gewöhnungsbeürfig, mir hat das alte Logo besser gefallen, die aktuelle ist mir zu grobschlächtig ist, ich finde es sollte wieder feiner werden, in der heutigen Zeit, wo man hochauflösende Bilder machen kann, sollte es gut gehen, die neue Vorschläge gefällen mir nicht, man kann ja mal ein Logo eine zeitlang lassen, das ändern eines Desigs kostet viel Zeit und Geld.

    Diese Zeit könnte man besser in neue Entwicklungen stiecken, als dauernd die Logos zu ändern,

  2. schrieb am :

    Hallo Sören,

    ich bin und war schon immer ein Freund von Mozilla. Das sie die Community mit einbinden und nachfragen halte ich für eine gute Sache. Mit Kritik können die anscheinend nicht umgehen. Den Mozilla Beitrag hatte ich kommentiert, doch mein Kommentar wurde nicht freigeschaltet. Anscheinend wollen die nicht sehen oder wissen, dass das System 1 Logo wie Gitlab aussieht. Und dabei war mein Kommentar sehr neutral und konstruktiv geschrieben!

    Grüße,
    Nico

  3. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    @Christian T.:

    na ja, sehr gewöhnungsbeürfig, mir hat das alte Logo besser gefallen, die aktuelle ist mir zu grobschlächtig ist, ich finde es sollte wieder feiner werden, in der heutigen Zeit, wo man hochauflösende Bilder machen kann, sollte es gut gehen

    Ein Logo muss aber nicht nur ab einer gewissen Größe gut aussehen, sondern auch in der kleinsten Form. Daher sind hochauflösende Bilder nicht wirklich ein Argument. Die Herausforderungen sind ganz andere als bei Photographie oder Grafik als Kunstform.

    Und der Trend im Logo-Design geht seit Jahren klar hin zu Minimalsimus, abstrakten Formen und intensiven Farben. Wenn du also mit feiner mehr Details meinst, ist das meiner Einschätzung nach unwahrscheinlich, dass das passieren wird. Vielleicht wieder in ein paar Jahren. 😉

    die neue Vorschläge gefällen mir nicht

    Das ist natürlich in Ordnung, dass die Vorschläge nicht gefallen. Bedenke aber, dass es nicht um ein einzelnes Logo im Speziellen geht, denn in dieser Form bleiben die Logos sowieso nicht. Es wird weitere Überarbeitungen geben. In erster Linie geht es um die Design-Systeme. Funktionieren diese von der Idee her für dich? Hast du konkrete Vorschläge, wie Mozilla die Design-Systeme optimieren kann? Wenn ja, wäre es super, wenn du das Mozilla über den verlinkten Artikel auf dem Mozilla-Blog vorschlagen könntest.

    Diese Zeit könnte man besser in neue Entwicklungen stiecken, als dauernd die Logos zu ändern

    Die Bemerkung verstehe ich nicht. Was haben Logo-Designer mit der Entwicklung von Firefox zu tun? Ich sehe nicht, wo hier irgendeine Entwicklungs-Ressource beansprucht wird.

  4. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    @Nico:

    ich bin und war schon immer ein Freund von Mozilla. Das sie die Community mit einbinden und nachfragen halte ich für eine gute Sache. Mit Kritik können die anscheinend nicht umgehen. Den Mozilla Beitrag hatte ich kommentiert, doch mein Kommentar wurde nicht freigeschaltet. Anscheinend wollen die nicht sehen oder wissen, dass das System 1 Logo wie Gitlab aussieht. Und dabei war mein Kommentar sehr neutral und konstruktiv geschrieben!

    Das ist ja nun wirklich Unfug, vor allem wenn du mal schaust, wie viele vor dir schon das Feedback gegeben haben, dass das Masterbrand Icon aus System 1 wie das Logo von GitLab aussieht. Wenn sie das bei anderen freischalten, werden sie die Freischaltung kaum bei dir verweigern, weil ihnen der Inhalt nicht gefällt, das ergibt keinen Sinn.

    Vielleicht solltest du einfach ein wenig Geduld haben, die Freischaltung von Kommentaren kann dauern. Vielleicht wurde der Kommentar auch als Spam eingestuft und ist daher nicht direkt sichtbar. Ich betreibe selbst einen WordPress-Blog, ich kenne das Problem.

  5. Christian T.
    schrieb am :

    Die Bemerkung verstehe ich nicht. Was haben Logo-Designer mit der Entwicklung von Firefox zu tun? Ich sehe nicht, wo hier irgendeine Entwicklungs-Ressource beansprucht wird.

    Ich meine damit, das da Leute gebunden weden, die man an anderer Stelle einsetzen kömnte. Auch wenn das Desigrn , eine Agentur macht, von der Seite des Auftraggebers braucht man ja eine oder mehrere Personen die das koordinieren,  und das ist den Bereichen und dem Vorstand abstimmen.

    Das man fast jedes Jahr das Logo überarbeitet finde ich übertrieben, auch wenn es es noch in einer sehr frühen Phase ist, und es vieleicht noch ein Jahr dauert,  mindestens. 

    Wenn ich ein Logo machen würde,  dann hätte ich das Logo ziemlich lange,  und verändere nur kleine Sachen m so das es modern und zeitlos aussieht,  weil der Tausch ist ja auch mit geld verbunden, Briefkölfe, Webseite, Visitenkarten, und vieles mehr, da ist es "nur" eine Marke,  und nicht das ganze  Firmendesign, nicht einmal die Großkonzerne ändern so schnell, ihr Logo, weil es viel kritik gibt siehe deutsche Lufthansa,  weil nan das gelb aus dem Logo gekommen hat.

  6. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Ich meine damit, das da Leute gebunden weden, die man an anderer Stelle einsetzen kömnte. Auch wenn das Desigrn , eine Agentur macht, von der Seite des Auftraggebers braucht man ja eine oder mehrere Personen die das koordinieren,  und das ist den Bereichen und dem Vorstand abstimmen.

    Mozillas Logo-Designer macht nichts anderes als Logos zu designen. Der kann weder in Oberflächen-Design noch in Entwicklungsarbeiten eingebunden werden. Und die externen Partner, mit denen Mozilla zusammenarbeitet, können sowieso nicht in Arbeiten für Firefox eingebunden werden. Blog-Artikel zu schreiben, ist die Aufgabe der Marketing-Abteilung, die werden genau für sowas bezahlt. Also nein, da gehen nirgends wertvolle Ressourcen ab.

    Das man fast jedes Jahr das Logo überarbeitet finde ich übertrieben, auch wenn es es noch in einer sehr frühen Phase ist, und es vieleicht noch ein Jahr dauert,  mindestens. 

    Das stimmt doch überhaupt nicht. Im Artikel ist sogar eine Grafik, welche jedes Logo mit Jahreszahlen zeigt.

    Wenn ich ein Logo machen würde,  dann hätte ich das Logo ziemlich lange

    Bei deinen eigenen Produkten kannst du das natürlich gerne so handhaben. 😉 Und man sollte nicht vergessen, dass auch Mozilla beim Firefox-Logo seit dem ersten Tag überhaupt nichts Grundlegendes am Logo verändert hat. Das Motto war bei jeder Erneuerung "Evolution statt Revolution".

    weil der Tausch ist ja auch mit geld verbunden, Briefkölfe, Webseite, Visitenkarten, und vieles mehr, da ist es "nur" eine Marke,  und nicht das ganze  Firmendesign

    Ich sehe da ehrlich gesagt kein Problem, weil es keinen Grund gibt, alte Bestände zu verbrennen. Wenn die Bestände aus sind, werden sie erneuert. Und Logos auf Webseiten austauschen, ist jetzt auch nicht mit dem größten Aufwand verbunden. Aufwand ist es dann, wenn es eine ganz neue Webseite gibt. Aber die könnte es ja auch geben, wenn man das Logo nicht ändert. Natürlich erneurt Mozilla als Web-Unternehmen seine Webseite sogar ziemlich häufig.

    nicht einmal die Großkonzerne ändern so schnell, ihr Logo, weil es viel kritik gibt siehe deutsche Lufthansa,  weil nan das gelb aus dem Logo gekommen hat.

    Kommt immer auf die Firma an. Lego zum Beispiel hatte auch schon viele Logos. Und in der Form stimmt deine Aussage auch nicht. Logo-Erneuerungen bringen nicht per se Kritik. Schlechte Entwicklungen bringen Kritik. Gute Entwicklungen weniger. Dass immer irgendjemand unzufrieden ist, ist halt so. Das darf kein Grund gegen irgendetwas sein, weil man sonst auch den Browser nicht mehr weiterentwickeln dürfte, denn auch Entwicklungen, selbst wenn sie noch so viele gut finden, haben immer auch ihre Kritiker. Das ist normal.

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  1. Nach Absenden des Kommentar-Formulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung.
    Weitere Informationen