3 Reaktionen

Mozilla gibt Status-Update zu WebExtensions für Firefox

Geschätzte Lesedauer:

Mit den sogenannten WebExtensions arbeitet Mozilla an einem neuen Standard für Firefox-Add-ons. Nun hat Mozilla ein Status-Update gegeben, wo man mit der Entwicklung steht.

Im August hat Mozilla die WebExtensions erstmals offiziell angekündigt. WebExtensions sind kompatibel mit der kommenden Multiprozessarchitektur von Firefox und bieten viele API-Übereinstimmungen mit dem Erweiterungssystem von Google Chrome, was die browserübergreifende Entwicklung von Add-ons für Chrome, Opera, Firefox und möglicherweise in Zukunft auch Microsoft Edge deutlich vereinfachen soll.

Mit der Veröffentlichung von Firefox 45 im März 2016 werden die folgenden APIs vollständig unterstützt: alarms, contextMenus, pageAction und browserAction. Die folgenden APIs werden teilweise unterstützt: bookmarks, cookies, extension, i18n, notifications, runtime, storage, tabs, webNavigation, webRequest sowie windows. Eine erste stabile WebExtensions-Unterstützung ist derzeit für Firefox 48 (geplante Veröffentlichung: Juli 2016) geplant.

Mozillas Add-on-Webseite addons.mozilla.org soll ab dem Erscheinen von Firefox 44 die Veröffentlichung von WebExtensions unterstützen. Im Mozilla Developer Network findet man schon einige Dokumentation sowie Beispiele, was im Laufe der kommenden Monate weiter ausgebaut wird. Außerdem gibt es eine Liste mit derzeitgen API-Unterschieden zu Chrome und Opera sowie mit arewewebextensionsyet.com eine Informationsseite über den Status der einzelnen APIs.

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler und Mozilla Repräsentant (Alumnus). Neben diesem Mozilla-Blog betreibt er unter anderem noch firefoxosdevices.org sowie das Fußball-Portal Soccer-Zone und ist außerdem Administrator des deutschsprachigen Firefox Hilfeforums Camp Firefox.

2 Kommentare - bis jetzt!

Eigenen Kommentar verfassen
  1. Anon
    schrieb am :

    Typo: Bei "untersützt" fehlt ein "t"

  2. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Danke, ist korrigiert.

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.