18 Reaktionen

Photon: so sieht die neue Einstellungsoberfläche ab Firefox 57 aus

Geschätzte Lesedauer:

Dass Firefox mit Version 57 ein komplett neues Design bekommen wird, ist längst kein Geheimnis mehr. Nun ist auch das neue visuelle Erscheinungsbild der Firefox-Einstellungen bekannt.

Mozilla wird voraussichtlich im November dieses Jahres Firefox 57 veröffentlichen. Firefox 57 wird dabei kein gewöhnlicher Release sein, denn mit Firefox 57 wird Mozilla einige sehr bedeutende Änderungen einführen, was diese Version zu einem Meilenstein in der Geschichte von Firefox und Wegweiser für die Zukunft des Mozilla-Browsers machen wird. Teil dieses besonderen Releases wird Photon sein, das neue visuelle Erscheinungsbild von Firefox.

Lese-Tipp: Themen-Spezial zu Photon

Nicht nur die primäre Browser-Oberfläche wird mit Firefox 57 eine optische Überarbeitung erhalten. Auch die Einstellungsoberfläche von Firefox wird sich in einem neuen Glanz präsentieren.

Wie immer gilt, dass es sich dabei um Mockups handelt und sich das tatsächliche Erscheinungsbild in der finalen Version von Firefox 57 von dem unterscheiden kann, was hier gezeigt wird.

Aufmerksame Leser dieses Blogs wissen bereits, dass Mozilla, basierend auf dem Feedback von Nutzern, an einer Umstrukturierung der Firefox-Einstellungen arbeitet und diese außerdem um eine Suchfunktion erweitert. Eine erste Überarbeitung war bereits in der Nightly-Version von Firefox 55 gelandet und wurde dann auf Firefox 56 verschoben, während eine zweite Umstrukturierungs-Runde in Arbeit ist.

Während einige Einstellungen dadurch an anderer Stelle zu finden sein werden, wird sich optisch alleine durch die Umstrukturierung nicht viel tun. Neue Mockups zeigen nun die geplante Optik der Einstellungsoberfläche für Firefox 57.

Was neben der neuen Anordnung von Einstellungen und natürlich dem neuen Aussehen auffällt, sind gegenüber der aktuellen Einstellungsoberfläche auch zusätzliche Funktionen. So gibt es, wie bereits erwähnt, in Zukunft eine Suchfunktion für Einstellungen, die Update-Funktion wurde, zusätzlich zum Info-Dialog, auch in die Einstellungen integriert, außerdem findet sich in den neuen Einstellungen eine neue Verwaltung für Webseiten-Berechtigungen, welche als teilweiser Ersatz für die ehemalige Oberfläche about:permissions dienen kann. Ebenfalls neu: Performance-Einstellungen (ab Firefox 55) sowie eine Option, um die Entwickler-Werkzeuge zu aktivieren. Zur Erinnerung: ab Firefox 56 wird Firefox standardmäßig ohne aktivierte Entwickler-Werkzeuge ausgeliefert, diese können mit einem Knopfdruck aktiviert werden.

Einstellungen Firefox 57

Einstellungen Firefox 57

Einstellungen Firefox 57

Einstellungen Firefox 57

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler und Mozilla Repräsentant (Alumnus). Neben diesem Mozilla-Blog betreibt er unter anderem noch firefoxosdevices.org sowie das Fußball-Portal Soccer-Zone und ist außerdem Administrator des deutschsprachigen Firefox Hilfeforums Camp Firefox.

17 Kommentare - bis jetzt!

Eigenen Kommentar verfassen
  1. Räuber Hotzenplotz
    schrieb am :

    Ganz ehrlich? Ich freue mich riesig auf den neuen Firefox. Meiner Meinung nach ist Mozilla bereits seit mehreren Versionen auf einem deutlich besseren Weg, als noch vor 1 Jahr. Es wird immer übersichtlicher und das nicht nur auf dem Desktop. Endlich halten  auch sinnvolle Features auf Android Einzug. Einzig die fehlenden Intents (Klick auf einen PlayStore URL, öffnet direkt und ohne Umweg den PlayStore usw.) auf Android trüben dort den ansonsten wirklich guten Eindruck.

    IMHO spätestens mit Erscheinen von Custom Tabs dem Chrome Browser wieder überlegen. Auf dem Desktop sowieso. Aber das ist natürlich eine rein subjektive Meinung.

  2. miku23
    schrieb am :

    Wow, das sieht einfach klasse aus! Ich höre auch von immer mehr Nightly User dass sie sich auf Firefox57 extrem freuen, die Nör­ge­lei wird immer weniger und leiser.

  3. Thorky
    schrieb am :

    Let's wait and see …

  4. Gyges
    schrieb am :

    Wenn es jetzt noch einen Neustart-Knopf in den Einstellungen geben würde…. echt praktisch beim Testen von Addons und ein weiteres Addon könnte in Rente gehen.

  5. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Wozu musst du zum Testen von Add-ons denn den Browser neu starten? Ich verstehe das Anwendungs-Szenario nicht. 😉

  6. miku23
    schrieb am :

    Ich vermute mal @Gyges hat noch einige alte Add-ons welche einen Neustart benötigen um zu funktionieren. Ist aber mit Firefox57 sowieso Geschichte.

  7. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Selbst wenn es das ist, ist es ja so, dass direkt bei der Installation entsprechender Add-ons ein Neustart-Button angezeigt wird. 😉

  8. Ersoy
    schrieb am :

    Und wann wird es den Tracking-Schutz endlich auch außerhalb privater Fenster geben? Ich will z.B. den Komfort von URL-Complete, History, etc. nutzen, aber dennoch nicht von Webseiten oder Werbe-Netzwerken getrackt werden.

  9. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Ob / wann das außerhalb privater Fenster über eine sichtbare Einstellung aktivierbar sein wird, kann ich leider nicht beantworten. Theoretisch müsste sich das aber via about:config bereits erledigen lassen. Soll ich den entsprechenden Schalter suchen?

  10. Hauro
    schrieb am :

    Und wann wird es den Tracking-Schutz endlich auch außerhalb privater Fenster geben?

    Die Tracking Protection lässt sich auch für den normalen Modus bei der Release-Version aktivieren, falls sie noch nicht aktiviert ist:

    Konfigurationseditor (about:config) öffnen

    Nach privacy.trackingprotection.ui.enabled suchen und aktivieren (true)

    Falls erforderlich Firefox neu starten

    Im Reiter "about:preferences#privacy" bei
    "Schutz vor Aktivitätenverfolgung verwenden" auf "immer" stellen.

  11. kalle
    schrieb am :

    und alles so riesig, dass man nicht einmal mehr vernüftige screenshots davon machen kann. früher konnte man mit ein, zwei screenshots einem user erklären, was er einstellen soll. bin froh, dass ich in keiner hotline arbeiten muss…

  12. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    So etwas wie eine Firefox-Hotline gibt es ja auch nicht. Und durch eine andere Struktur werden die Inhalte nicht mehr. Wieso man alles auf einen Screenshot bekommen müsste, erschließt sich mir beim allerbesten Willen nicht. Abgesehen davon, dass es nun eine Suchfunktion gibt, die es vorher nicht gab.

  13. kalle
    schrieb am :

    es gibt zum beispiel sowas wie hotlines von internet-providern, die ihren kunden erklären müssen, was im browser eingestellt werden muss. es gibt tipps & tricks-seiten, die mal schnell was erklären wollen. dafür ist ein screenshot das instrument der wahl. das mögen für dich keine anwendungsfälle sein, die zählen, aber für die viel gepriesene "user experience" für mich wichtiger als möglichst viele optionen von der oberfläche vor dem user zu verstecken. ich benutze firefox quasi durchgängig seit netscape 3.0 (1996) und bin kein fan dieser entwicklung.

  14. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Irgendwelche Hotlines von irgendwelchen Internet-Providern sind hier überhaupt nicht das Thema. Und Internet-Provider müssen auch ganz sicher keine Browser erklären.

    Übrigens, falls du es nicht weißt, ich bin der Betreiber des als praktisch offiziell angesehenen deutschsprachigen Firefox-Support-Forums (das ist das einzige deutschsprachige Firefox-Forum, welches über die offizielle Support-Plattform von Mozilla verlinkt wird), ich habe also einen ganz guten Überblick darüber, was bei den Nutzern für Probleme sorgt und was nicht. Die Einstellungen definitiv nicht.

    Und diese Support-Plattform angesprochen, da gibt es auch immer aktuelle Screenshots, das ist also auch kein Thema.

    Genauso wie die von dir eingebrachten Tipps & Tricks kein Thema sind. Es hätte überhaupt keinen Sinn, *alle* Einstellungen abzufotographieren, wenn es nur um eine einzige Sache geht. Also auch das Beispiel ist wenig sinnvoll.

    Ich weiß auch nicht, wie du darauf kommst, dass irgendwelche Optionen vor dem Nutzer versteckt werden sollten. Hättest du den Artikel richtig gelesen, wüsstest du, dass es in Zukunft *mehr* und nicht weniger Optionen als aktuell in Firefox 54 geben wird. Also auch diese Aussage von dir ist jetzt nicht unbedingt sinnvoll.

    Also vielleicht das nächste Mal weniger aufs Meckern konzentrieren und sich mehr auf Änderungen einlassen…

  15. Anonym
    schrieb am :

    @ersoy: Um nicht getrackt zu werden reicht der "Schutz" des Browser nicht aus. http://www.nothingprivate.ml/

    Solange du nicht alle aktiven Inhalte filterst, solange bist du verfolgbar.

  16. schrieb am :

    Finde ich gut die neuen Einstellungen. 😉

    Wird das auch schon in der 57 Nightly so sein, oder erst in der User Version der 57?

  17. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Alles, was in der finalen Version von Firefox 57 sein wird, muss vorher in der Nightly-Version von Firefox 57 gewesen sein. Allerdings dauert der Entwicklungs-Zyklus von Firefox 57 ein paar Wochen und das muss nicht zwangsläufig am ersten Tag enthalten sein.

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.