18 Reaktionen

Firefox für Android: Unterstützung für Android 3 wird eingestellt

Geschätzte Lesedauer:

Firefox 45 für Android wird die voraussichtlich letzte Version sein, welche auf Smartphones und Tablets mit Android 3 läuft. Mozilla stellt die Unterstützung für den Android-Versionszweig ein, der sein letztes Update im September 2011 erhalten hat.

Mozilla bietet für Android zwei verschiedene Firefox-Versionen für ARM-Geräte an: Firefox für die Android API-Levels 9-10, dies entspricht Android 2.3 (Gingerbread), sowie Firefox für die Android API-Levels 11 und höher, also Android 3.0 (Honeycomb) und aufwärts. Nutzer von Firefox 45 für Android erhalten bei Verwendung von Android 3 eine Benachrichtigung, dass die Unterstützung für Android 3 eingestellt wird, Firefox 46 für Android soll auf diesen Systemen bereits nicht mehr laufen. Android 3 hat einen Anteil von weniger als 1,6 Prozent unter den Firefox nutzenden Android-Nutzern.

Für Mozilla bereiten die Android 3-Versionen Schwierigkeiten, weil die meisten Entwickler keine Testmöglichkeiten besitzen, was zu Fehlern führt. Durch die Nicht-Unterstützung von Android 3 soll der Code einfacher und die Installationsdateien kleiner werden und vor allem die Entwickler weniger Zeit für das Beheben von Fehlern investieren müssen, welche nur den kleinsten Teil der Nutzer betreffen, so dass mehr Zeit für die Entwicklung von Dingen ist, welche allen Nutzern zu Gute kommen.

Die Unterstützung von Android 2.3 ist hiervon nicht betroffen, Android 2.3 wird zunächst weiterhin unterstützt werden. Dies begründet Mozilla damit, dass Android 2.3 nach wie vor um den Faktor 20 häufiger genutzt wird als Android 3. Ab voraussichtlich Firefox 46 wird Firefox also nur noch Android 2.3 (API-Levels 9-10) sowie Android 4.0 (Ice Cream Sandwich) und höher (ab API-Level 14) unterstützen. Im September 2014 hatte Mozilla mit Firefox 32 die Unterstützung für Android 2.2 (Froyo) eingestellt.

Update 02.01.2016
Diese Änderung betrifft ebenso Mozillas B2GDroid-Projekt, welches Firefox OS auf Smartphones mit Android bringt. Hier wird nun mindestens Android 4.0 vorausgesetzt (B2GDroid unterstützt kein Android 2.3). Für x86-Geräte wird sogar API-Level 15 vorausgesetzt, das heißt mindestens Android 4.0.3.
Update 09.01.2016
Auch für ARM-Geräte wurde die Unterstützung von API-Level 14 gestrichen. Damit wird auch hier mindestens Android 4.0.3 vorausgesetzt (oder Android 2.3).
Update 20.02.2016
Mit Firefox 48 für Android wird auch die Unterstützung von Android 2.3 eingestellt werden.
Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler und Mozilla Repräsentant (Alumnus). Neben diesem Mozilla-Blog betreibt er unter anderem noch firefoxosdevices.org sowie das Fußball-Portal Soccer-Zone und ist außerdem Administrator des deutschsprachigen Firefox Hilfeforums Camp Firefox.

15 Kommentare - bis jetzt!

Eigenen Kommentar verfassen
  1. aney1
    schrieb am :

    1,6% waren es im April. Heute ist der Anteil sicherlich schon deutlich kleiner.

    Wundert mich trotzdem, dass so viele Firefox Nutzer so veraltete Android Versionen verwenden. In der globalen Play Store Statistik ist Honeycomb seit weit über einem Jahr unter 0,1%.
     

  2. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Da bin ich mir nicht so sicher, ob der Anteil heute wirklich deutlich kleiner ist. Denn Honeycomb war im April schon sehr alt und wer da noch Honeycomb eingesetzt hat, hat heute nicht unbedingt ein neues Android. Ein Teil sicherlich, aber ich glaube, dass es am "unteren Rand" der Benutzerzahlen ab einem gewissen Punkt relativ konstant bleibt. Aber sollten es heute deutlich weniger Nutzer sein, wäre das in Hinblick auf diese Meldung eh gut, dann betrifft es weniger. 😉

  3. Christian T
    schrieb am :

    das Problem ist das für Updates für Android Smartphone, der Hersteller selber verantwortlich ist ob ein älteres Modell die aktuelle Version bekommt oder nicht.
     Das Problem ist auch das es auch mit der neuen Version die Performance errreicht wird, die es haben soll.

    Auserdem ist es ja so das, das jedes Update für jedes Gerät individuell angepasst wird, und nicht jeder Hersteller ist oft nicht unbedingt willig ein Update zu erstellen, was mit Zeit- und Geldaufwand verbudnen ist, z.B. bei Samsung ist bei den Updates schwiriger als bei anderen Hersteller.

    Bei meinem Samsung Galalaxy S5 das inzwischen fast 2 Jahre alt ist weiß man noch nicht sicher obs es Android 6.0 bekommt.

    Bei Google Smartphone ide sind da andres die bekommen das recht schnell hin, aber die entwickeln ja das Betriebssystem.

    Bei Apple Geräte die bekommen glaube ich auch ältere Geräte die das aktuelle IOS 9 bekommen auch ältere Geräte.

  4. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Update: Diese Änderung betrifft ebenso Mozillas B2GDroid-Projekt, welches Firefox OS auf Smartphones mit Android bringt. Hier wird nun mindestens Android 4.0 vorausgesetzt (B2GDroid unterstützt kein Android 2.3). Für x86-Geräte wird nun sogar API-Level 15 vorausgesetzt, das heißt mindestens Android 4.0.3.

  5. Jörg
    schrieb am :

    Android 3 ist sowieso nur auf Tablets, und da auch nur für ne ziemlich kurze Zeit, installiert gewesen. Darum denke ich daß der Anteil sich nicht mehr wesentlich verkleinert.

  6. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Update: Auch für ARM-Geräte wurde die Unterstützung von API-Level 14 gestrichen. Damit wird auch hier mindestens Android 4.0.3 vorausgesetzt (oder Android 2.3).

  7. Ralf-Dieter
    schrieb am :

    Dann ist höchstwahrscheinlich für Android 4.1.2, meinen Bs-System auf mein Samsung Galaxy Young, auch bald Schicht – in Schacht, für Fx for Android , spätestens 2017, da Mozilla schon an der Androidversion 4.x.x die Unterstützung ab Fx-Version 45-46 einstellt, da ist es schon ne Frage der Zeit wann ich keine zukünftige aktuelle Firefox für Android 4.1.2 nutzen kann, bei der Seite: Nightly.Mozilla.Org wird jetzt schon bei einigen Links für Firefox Nightly for A. 46.0a1 besonders der Modern device-Link und der x86er-Link werden von Mozilla nur ab Android 4.0 angeboten, weil du im Artikel Fx-Version 46 angesprochen hast, meintest du bestimmt Fx Nightly for Android, bei Nightly.Mozilla.Org fällt mir gerade auf, der Legacy-Link für Api 9, wird noch ab Android 3.0.0 , das steht jedenfalls im nightly.mozilla.org , oder sehe ich da was falsch und es ein Druckfehler? Überings für Firefox final for Android 43.0.1 funktioniert die Releasenoteseite die man durch tippen der Versionshinweisen erreicht, nicht, was ist mit der Seite passiert, wird die diese Version aktualisiert oder repariert, es erscheint der Hinweis Hopla du bist falsch abgebogen… , deutsche Seite und habe auch die englische Seite auch so eine komische Meldung, die holländische Seite geht ebenfalls nicht, was ist da passiert weißt du Sören konkretes über die Seite dort, ich wollte die Neuigkeiten von der ZwischenVersion(-Sicherheitsupdate) für Fx for Android 43.0.1 erfahren, was gefixt worde usw oder muß ich auf den offiziellen Versionswechsel am 26. Januar 2016 warten?

    Sonst sehr gelungener Artikel, ich bedanke mich für die Infos die du uns immer wieder gibts, überings in dein Nightly for Android-Artikel hast du geschrieben das man Notracking nur im Privatmodus machen kann, das gilt zur Zeit nur für die Plattformen Finalversion for Android, Beta for Android und Aurora for Android, für Firefox Nightly for Android kann ich auch Notracking bei den Einstellungen/Privatsphäre für den normalen Modus einstellen, auch der Gastmodus kann diese Einstellungen in Notracking einstellen, wenn er die Gastsitzung beendet werden alle fast alle GastmodusEinstellungen gelöscht, habe ich selbst ausprobiert, gut das Einstellungsmenü von Nightly und Aurora ist gewohnheitsbedürftig, naja Geschmacksache halt, das wollte ich dir nur mitteilen das Nightly for Android, Notracking auch außerhalb vom Privatmodus anbietet!

    MfG

    dein

    Ralf-Dieter

  8. schrieb am :

    Entschuldigt in der Seite :

    https://nightly.mozilla.org

    ..steht, das der Legazy-Modern-Link(Api 9) nicht ab für Android 3.0.0 angeboten wird, sondern noch für Android 2.3 !

    Vielen Dank im Voraus, oder ist das ein Druck von Mozilla ( Das glaube ich weniger)

    MfG dein

    Ralf-Dieter

  9. schrieb am :

    Hier ist der Versionwechsel für das Jahr 2016 für alle Firefoxversionen in der Firefoxinsel:

    https://firefoxinsel.wordpress.com

    Dort hat uns Jan Manttay die Versionstafel zusammengestellt in der hervorgeht das ab Februar/März die Finalversion 45.0.0 kommt die Zeit wo für der Hinweis kommt – der schon jetzt bei Firefox Aurora for Android aufgetaucht ist das bald Android 3.0.0 nicht mehr unterstützt wird und jetzt habe ich ne Frage wann wird in diesem Jahr Android 4.0.1 nicht mehr unterstützt und wann wird mein Android 4.1.2 nicht mehr unterstützt, dann können die Leute, die ältere Smartphones und Tablets nutzen und jene nicht updaten können, bald nur noch aktuelle Operaversionen verwenden, da gibts dieses Problem nicht, das für Android 2.3 und oder später irgendwann von ASA ein akt. Opera for Android und Opera mini nicht mehr entwickelt und wie sieht es für Firefox für Windows, was wird da noch unterstützt von Mozilla, Windows XP und Windows ME glaube ich nicht das die Update für Firefox bekommen, ist eh veraltet, aber beim PC tauscht man das Betriebssystem in Linuxsystem aus, das noch Firefox 45 unterstützt das ist beim Handy schwieriger, auch Androidupdate ist nicht mit jeden Gerät möglich, wie wir eingangs kommentiert haben!

    MfG

    Dein

    Ralf-Dieter

  10. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Dann ist höchstwahrscheinlich für Android 4.1.2, meinen Bs-System auf mein Samsung Galaxy Young, auch bald Schicht – in Schacht, für Fx for Android , spätestens 2017, da Mozilla schon an der Androidversion 4.x.x die Unterstützung ab Fx-Version 45-46 einstellt, da ist es schon ne Frage der Zeit wann ich keine zukünftige aktuelle Firefox für Android 4.1.2 nutzen kann

    Nö, wieso denkst du das? Der einzige Grund, wieso Android 4.0 bis 4.0.2 nicht mehr unterstützt werden, ist, dass es annähernd null Firefox-Nutzer mit diesen Android-Versionen gibt und im nächst höheren API-Level (ab Android 4.0.3) nennenswerte Bugs behoben worden sind. Das betrifft nur Android 3 wirklich. Und es deutet derzeit überhaupt nichts auf eine Ende der Unterstützung für Android 4.1 hin.

    weil du im Artikel Fx-Version 46 angesprochen hast, meintest du bestimmt Fx Nightly for Android

    Das ist unerheblich, welcher Kanal. Die Unterstützung wird mit Firefox 46 eingestellt. Ob Nightly oder final, in beiden Fällen bedeutet Version 46 ganz einfach Version 46. Der übliche Ablauf ist Nightly  → Aurora → Beta → Final.

    das steht jedenfalls im nightly.mozilla.org , oder sehe ich da was falsch und es ein Druckfehler?

    Das ist kein "Druckfehler", die Seite wurde halt noch nicht aktualisiert.

    Überings für Firefox final for Android 43.0.1 funktioniert die Releasenoteseite die man durch tippen der Versionshinweisen erreicht, nicht, was ist mit der Seite passiert, wird die diese Version aktualisiert oder repariert, es erscheint der Hinweis Hopla du bist falsch abgebogen… , deutsche Seite und habe auch die englische Seite auch so eine komische Meldung, die holländische Seite geht ebenfalls nicht, was ist da passiert weißt du Sören konkretes über die Seite dort, ich wollte die Neuigkeiten von der ZwischenVersion(-Sicherheitsupdate) für Fx for Android 43.0.1 erfahren, was gefixt worde usw oder muß ich auf den offiziellen Versionswechsel am 26. Januar 2016 warten?

    Funktioniert bei mir einwandfrei. Und die Release Notes gibt es seit Jahren nur auf Englisch.

    Sonst sehr gelungener Artikel, ich bedanke mich für die Infos die du uns immer wieder gibts, überings in dein Nightly for Android-Artikel hast du geschrieben das man Notracking nur im Privatmodus machen kann, das gilt zur Zeit nur für die Plattformen Finalversion for Android, Beta for Android und Aurora for Android, für Firefox Nightly for Android kann ich auch Notracking bei den Einstellungen/Privatsphäre für den normalen Modus einstellen, auch der Gastmodus kann diese Einstellungen in Notracking einstellen, wenn er die Gastsitzung beendet werden alle fast alle GastmodusEinstellungen gelöscht, habe ich selbst ausprobiert, gut das Einstellungsmenü von Nightly und Aurora ist gewohnheitsbedürftig, naja Geschmacksache halt, das wollte ich dir nur mitteilen das Nightly for Android, Notracking auch außerhalb vom Privatmodus anbietet!

    Ich weiß nicht, auf welchen Artikel du dich beziehst. Ich kann mich an keinen aktuellen Artikel von mir über einen Tracking-Schutz in Firefox für Android erinnern.

    Hier ist der Versionwechsel für das Jahr 2016 für alle Firefoxversionen in der Firefoxinsel:

    https://firefoxinsel.wordpress.com

    Dort hat uns Jan Manttay die Versionstafel zusammengestellt in der hervorgeht das ab Februar/März die Finalversion 45.0.0 kommt

    Die Daten kann man seit Jahren schon hier nachlesen:

    https://wiki.mozilla.org/RapidRelease/Calendar

    bald Android 3.0.0 nicht mehr unterstützt wird und jetzt habe ich ne Frage wann wird in diesem Jahr Android 4.0.1 nicht mehr unterstützt

    Steht doch im Artikel. Du hast es außerdem selbst schon in deinem eigenen Kommentar geschrieben. Android 3.0 bis 4.0.2 werden ab Firefox 46 nicht mehr unterstützt.

    und wann wird mein Android 4.1.2 nicht mehr unterstützt

    Es gibt derzeit keine Pläne, Android 4.1 nicht mehr zu unterstützen.

    und wie sieht es für Firefox für Windows, was wird da noch unterstützt von Mozilla, Windows XP und Windows ME glaube ich nicht das die Update für Firefox bekommen, ist eh veraltet

    Windows XP wird von Mozilla nach wie vor unterstützt.

  11. Ralf-Dieter
    schrieb am :

    Das ist diese Seite für Firefox Finalversion for Android 43.0.1 wo das Releasenote nicht angezeigt wird, normaler Weise müßte eigentlich in englisch oder deutsch drinn stehen: Was ist neu bei Firefox for Android 43.0…?“ Das steht nur Hopla… siehe hier:

    https://www.mozilla.org/de/firefox/android/43.0.1/releasenotes/

    Vielleicht geht jene Seite auf deinen Servern oder in Österreich allgemein und in Deutschland nicht?

    Und bei der Releasenote für Firefox for Android 43.0.0 sieht das Ergebnis anders die funktioniert auch bei mir, nur nach dem Sicherheitsupdate auf Version 43.0.1 eben nicht mehr und für den Artikel vom 10.Januar wollte ich mich entschuldigen den Artikel habe ich noch mal durchgelesen dort führt Mozilla das Notracking irgendwann auf alle Plattformen außerhalb des Privatmodus ein, ich meine die Einstellungsmöglichkeiten, das schon länger so bei FF Nightly for Android schon jetzt schon einzustellen geht, finde ich klasse habe ich auch probiert, auch im Gastmodus kann ich bei den Einstellungen auf immer dh Notracking geht im einfachen Modus, wie im Privatmodus!

    Dein Ralf-Dieter

  12. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Das ist diese Seite für Firefox Finalversion for Android 43.0.1 wo das Releasenote nicht angezeigt wird, normaler Weise müßte eigentlich in englisch oder deutsch drinn stehen: Was ist neu bei Firefox for Android 43.0…?“ Das steht nur Hopla… siehe hier:

    https://www.mozilla.org/de/firefox/android/43.0.1/releasenotes/

    Vielleicht geht jene Seite auf deinen Servern oder in Österreich allgemein und in Deutschland nicht?

    Ich war in meinem letzten Kommentar nicht präzise. Die Release Notes funktionieren grundsätzlich wunderbar bei mir, aber zu Version 43.0.1 natürlich nicht, denn bislang wurde kein Firefox 43.0.1 für Android veröffentlicht.

    nur nach dem Sicherheitsupdate auf Version 43.0.1

    Es gibt kein Sicherheitsupdates auf Version 43.0.1, das stünde sonst hier:

    https://www.mozilla.org/en-US/security/known-vulnerabilities/firefox/

  13. schrieb am :

    Hallo Sören, du hast recht Firefox final for Android 43.0.1 worde nie richtig veröffentlicht sondern worde nur zum testen in Candidates-Archiv gestellt, es ist auch kein echtes Sicherheitsupdate nur ein Prototyp von Mozilla der zeitgleich zum 16.Dezember ins Candidates-Archiv gestellt und auch nur dort, es taucht auch nicht in Mozillahistory auf, obwohl es entwickelt worde, sonst käme ich auch nicht an die Releasenote von 43.0.1 ran, die Mozilla auch nicht fertig gemacht, weil jene Version nicht veröffentlicht worde, hier ist der Link zum Archiv:

    https://ftp.mozilla.org/pub/mobile/candidates/43.0.1-candidates/build1/android-api-11/multi/

    …jetzt liegt im Candidates die Vorabversion für Firefox final for Android 44.0.0 die Dienstag erst veröffentlicht wird, die Vorabversion gibts schon ab den 20. Januar im Candidates habe beide Versionen getestet sind recht stabil, nur es gibts bei about:healthreport keinen Statusbericht mehr und keine Rohdaten, weißt du Sören was da passiert ist, hoffentlich wird das Bug nach dem Versionswechsel bald behoben, das ich einige Daten sehen kann und Mozilla braucht sie eigentlich für die Entwicklung, denn der Statusreport geht normalerweise an Mozilla oder wird der Dienst eingestellt, ich habe auch den Server fhr-cdn rauskopiert und ins Feedback nach Mozilla gesendet damit die sich den Statusberichtserver angucken vielleicht ist die Seite kaputt, dann kann Mozilla sie reparieren, ich gebe dir den Server per Mail als Link mit, dann kannste ihn prüfen, ob er bei dir auswertet!

    MfG

    Dein Ralf-Dieter

  14. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Wenn du nicht vorhast, diese Versionen wirklich zu testen, und das heißt: mögliche Fehler an Mozilla zu melden, dann solltest du dich nicht an diesem Archiv bedienen, das ist nicht für Endanwender gedacht. Neue Versionen erhältst du aus dem Play Store. Erst, wenn du darüber eine neue Version erhältst, ist es sinnvoll, diese zu nutzen, wenn man kein Tester ist. Am Donnerstag stand noch nicht einmal fest, ob Firefox 44 für Android überhaupt veröffentlicht wird, und ich hab seit dem noch keine finale Entscheidung gelesen.

  15. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Update: Mit Firefox 48 für Android wird auch die Unterstützung von Android 2.3 eingestellt werden.

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.