4 Reaktionen

Firefox 46: Mozilla verteilt Firefox Hello 1.3

Geschätzte Lesedauer:

Seit Firefox 45 ist Firefox Hello als System-Add-on implementiert. Die Entkoppelung vom Firefox-Core ermöglicht es, einzelne Komponenten von Firefox unabhängig vom Rest des Browsers zu aktualisieren. Mozilla verteilt mit Firefox Hello 1.3 nun zum zweiten Mal ein Feature-Update von Firefox Hello unabhängig von einem Firefox-Update.

Firefox Hello ist Bestandteil von Firefox seit Version 34.0. Seit Firefox 45 ist Firefox Hello vom Firefox-Core entkoppelt und wird als sogenanntes System-Add-on ausgeliefert und eigens versioniert. Zwei Wochen nach der Veröffentlichung von Firefox 45 mit Firefox Hello 1.0 hat Mozilla erstmals ein Feature-Update für Firefox-Hello auf Version 1.1.14 veröffentlicht, ohne dass dies abhängig von einem Firefox-Update gewesen wäre. Mit dem Update auf Firefox 46 wurde Firefox Hello schließlich auf Version 1.2.6 aktualisiert und nun, knapp einen Monat später, gibt es wieder ein Update für Firefox Hello. Die neue Version 1.3.2 wird ab sofort an 10 Prozent der Nutzer ausgerollt.

Der Fokus von Firefox Hello liegt auf dem sogenannten Co-Browsing, also dem Teilen von besuchten Webseiten mit anderen. Der Hinweis, dass jemand anderes die aktiven Tabs sehen kann, hatte zuvor impliziert, dass dies bereits der Fall wäre, noch bevor jemand die Einladung angenommen hat. Nun ist die Meldung klarer und unterscheidet sich je nachdem, ob der Gesprächspartner die Einladung bereits angenommen hat oder nicht.

Nach dem Beenden einer Sitzung wird dem einladenden Nutzer nun vorgeschlagen, die Sitzung zu benennen bzw. umzubenennen, um diese zu einem späteren Zeitpunkt wiederzufinden, wenn diese fortgeführt werden soll. Standardmäßig werden Sitzungen mit dem Titel der Seite benannt.

Firefox Hello 1.3

Außerdem fragt Firefox beim Kopieren einer URL aus der Adressleiste unter Umständen nun nach, ob die Seite per Firefox Hello mit jemandem geteilt werden soll. Dabei handelt es sich um ein experimentelles Feature, welches nur für einen Teil der Nutzer von Firefox Hello aktiv ist, auch das Auftreten ist limitiert und zwar auf insgesamt drei Mal.

Firefox Hello 1.3

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler und Mozilla Repräsentant (Alumnus). Neben diesem Mozilla-Blog betreibt er unter anderem noch firefoxosdevices.org sowie das Fußball-Portal Soccer-Zone und ist außerdem Administrator des deutschsprachigen Firefox Hilfeforums Camp Firefox.

4 Kommentare - bis jetzt!

Eigenen Kommentar verfassen
  1. Günther
    schrieb am :

    Kann man Systemaddons eigentlich irgendwo „ansehen“? Ich finde sie weder unter „Addons“ noch unter „Einstellungen“.

  2. Manchotix ( Kai )
    schrieb am :

    Finde "Firefox Hello" an sich eine sehr gute Anwendung und freue mich das es ein Update dafür gekommen ist.

    Habe es ja auch schon vor einem Jahr via FireFox OS und beim Browser getestet und war überrascht das es so gut funktionierte auch wenn ein 1 – 2 Sekunden Delay vorhanden war.

    Ist halt nur noch die Frage wann es mal wirklich Produktiv verwendet wird und wann der Endverbraucher es freiwillig nutzen wird.

    Finde auch das Mozilla dafür doch etwas zu wenig Werbung macht obwohl es sein gutes Tool ist.

     

    mfg Kai aka Manchotix

  3. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    @Günther:

    Kann man Systemaddons eigentlich irgendwo „ansehen“? Ich finde sie weder unter „Addons“ noch unter „Einstellungen“.

    Unter about:support findest du System-Add-ons zwischen den anderen Add-ons.

  4. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    @Manchotix ( Kai ):

    Ist halt nur noch die Frage wann es mal wirklich Produktiv verwendet wird und wann der Endverbraucher es freiwillig nutzen wird.

    Immer dann, wenn man mit jemandem gemeinsam eine Webseite betrachten möchte, zum Beispiel zur Beratung beim Shopping oder so. Da ist Firefox Hello dann die einfachste Lösung, weil man ansonsten eine weitere Anwendung bräuchte. 😉

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  1. Nach Absenden des Kommentar-Formulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung.
    Weitere Informationen