29 Reaktionen

Firefox 57: Erste Vorschau auf das neue Firefox-Design (Photon)

Geschätzte Lesedauer:

Mit Firefox 57 arbeitet Mozilla an einer der bedeutendsten Veröffentlichungen in der Geschichte von Firefox. Dass Firefox 57 große Änderungen bringen wird, macht sich dabei auch optisch bemerkbar: unter dem Projektnamen Photon arbeitet Mozilla an einem neuen Firefox-Design, welches sich deutlich vom bisherigen Australis-Design unterscheidet. Wie das neue Firefox-Design aussehen wird, war bisher allerdings ein Geheimnis. In diesem Artikel gebe ich die weltweit erste Vorschau auf das kommende Firefox-Design.

Mozilla wird voraussichtlich im November dieses Jahres Firefox 57 veröffentlichen. Firefox 57 wird dabei kein gewöhnlicher Release sein, denn mit Firefox 57 wird Mozilla einige sehr bedeutende Änderungen einführen, was diese Version zu einem Meilenstein in der Geschichte von Firefox und Wegweiser für die Zukunft des Mozilla-Browsers machen wird. Die Änderungen, welche Mozilla mit Firefox 57 einführen wird, werden spürbar sein, und das durch die Natur der Änderungen nicht nur zur Zufriedenheit aller Nutzer. Aber es sind die Änderungen, die notwendig sind, um Firefox wieder zurück auf die Erfolgsspur bringen zu können.

Große Änderungen in Firefox 57

So verabschiedet sich Mozilla mit Firefox 57 von seinen veralteten Erweiterungs-Architekturen und setzt ausschließlich auf die neue WebExtension-Architektur. Dies schließt auch die bisherigen vollständigen Firefox-Themes ein, welche durch ein neues Theming-System ersetzt werden. Einen vollständigen Überblick darüber, welche Erweiterungs-Arten ab Firefox 57 in welcher Form unterstützt werden, gibt es hier.

Ebenfalls soll eine erste Version dessen in Firefox 57 landen, was Mozilla unter dem Projektnamen Quantum entwickelt. Angekündigt wurde dies als die Browser-Engine der nächsten Generation. Mozilla erhofft sich von Quantum einen derartigen Performance-Sprung, dass sich die gesamte Web-Experience, verglichen mit dem Stand heutiger Engines, anders anfühlen soll: Webseiten sollen schneller laden, das Scrolling noch sanfter sein, Animationen und interaktive Apps sollen verzögerungsfrei antworten und mit noch mehr Content bei gleichbleibend hoher Framerate umgehen können. Wichtige Inhalte sollen automatisch die höchste Priorität beim Rendering zugewiesen bekommen. Möglich soll dies durch die Ausnutzung moderner Hardware, die Parallelisierung von Aufgaben sowie Auslagerung von Aufgaben an die Grafikkarte werden.

Quantum ist nicht etwa eine komplett neue Browser-Engine, sondern ersetzt wesentliche Teile der aktuellen Gecko-Engine durch Neu-Implementierungen, einschließlich welcher aus dem Servo-Projekt. Daraus ergibt sich, dass wie in Servo auch wesentliche Teile von Quantum in der Programmiersprache Rust entwickelt werden.

Diesen Maßstäben entsprechend wird Mozilla mit Firefox 57 auch das Standard-Design von Firefox erneuern, so dass Firefox 57 auch optisch einen Meilenstein für Firefox darstellt. Dies läuft unter dem Projektnamen Photon, worüber erst vergangenen Monat auf diesem Blog erste Details verraten worden waren.

Großes Team arbeitet an Photon

Damit Mozilla seinen Zeitplan halten kann, hat Mozilla einige Personal-Ressourcen für Photon abgestellt. So arbeiten zwölf Entwickler Vollzeit an Photon sowie sieben UX-Designer. Drei weitere Entwickler werden im Laufe der kommenden Wochen dazustoßen, sobald diese aus anderen Projekten verfügbar werden.

Dabei wird das Photon-Projekt in fünf Unterprojekte aufgeteilt, welche jeweils ihre eigenen Teams haben und parallel arbeiten. Diese teilen sich wie folgt auf:

  1. Onboarding. Der erste Firefox-Start nach der Installation ist von großer Bedeutung, wenn es darum geht, neue Nutzer zu halten und es nicht bei einer einmaligen Nutzung zu belassen. Dies möchte Mozilla verbessern und natürlich fällt auch das Photon-spezifische Onboarding unter dieses Unterprojekt, also praktisch die Vorstellung der Neuerungen von Firefox 57 nach dem Update.
  2. Visual Redesign. Dies ist der offensichtliche Part: die Neugestaltung der Firefox-Oberfläche.
  3. Animation. Durch einen angemessenen Einsatz von Animationen soll die gefühlte Performance verbessert werden.
  4. Performance. Natürlich soll nicht nur durch Animationen das Gefühl von Performance verbessert werden, ein wichtiger Schwerpunkt von Photon ist auch die Behebung von realen Performance-Problemen. Dies ist damit praktisch das Frontend-Gegenstück zu den Arbeiten des Quantum-Projekts.
  5.  Structure. Änderungen an den Menüs und den Anpassungsmöglichkeiten.

Die Veröffentlichung von Firefox 57 ist derzeit für den 14. November geplant. Am 7. August erreicht Firefox 57 die sogenannte Aurora-Phase. Bis dahin soll ein Großteil der Entwicklungsarbeit für Photon und die erste Quantum-Version umgesetzt sein, was einem Zeitraum von jetzt noch gut 20 Wochen entspricht.

So sieht das neue Firefox-Design aus

Aktuelle Mockups zum kommenden Firefox Screenshots beinhalten auch eine Vorschau auf das kommende Firefox-Design. Bei Firefox Screenshots handelt es sich um ein Screenshot-Werkzeug, welches Mozilla unter dem Namen Page Shot im Rahmen von Test Pilot erprobt hat und in Firefox 54 als Firefox Screenshots in Firefox integriert werden wird.

Erster auffälliger Unterschied: die Tabs sind wieder eckig und dabei sogar eckiger als je zuvor. Hatten Firefox-Designs vor Australis zwar grundsätzlich auch eckige Tabs, hatten diese aber zumindest immer leicht abgerundete Ecken. Und wem das Australis-Design (Firefox 29 bis Firefox 56) zu viel Ähnlichkeit mit Google Chrome hatte, wird dies über Photon definitiv nicht sagen können. Ansonsten gilt natürlich: Design ist eine Geschmacksfrage und wie bei jedem Design bisher muss sich auch bei diesem Design jeder sein eigenes Urteil bilden.

Wichtig: Bei dem folgenden Bild handelt es sich um ein Mockup. Bis zur Veröffentlichung von Firefox 57 können sich noch viele Dinge ändern.

Firefox 57 Photon Design

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler und Mozilla Repräsentant (Alumnus). Neben diesem Mozilla-Blog betreibt er unter anderem noch firefoxosdevices.org sowie das Fußball-Portal Soccer-Zone und ist außerdem Administrator des deutschsprachigen Firefox Hilfeforums Camp Firefox.

29 Kommentare - bis jetzt!

Eigenen Kommentar verfassen
  1. Chrono Meridian
    schrieb am :

    Der Link: https://mozilla.invisionapp.com/share/FDAQADPKN#/screens/224115014
    Bei Aktuelle Mockups führt, nunja eher ins Leere. 😉

    Genau solche Projekte wie dieses sind der Grund, warum ich gerne Nightly verwende.

    Bin aber tatsächlich auf weitere Bilder gespannt.

  2. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Ich weiß, die Quelle wurde leider wenige Momente archiviert, bevor ich meinen Artikel veröffentlicht habe. Ich lasse den Link aber dennoch noch eine Weile im Artikel, dass niemand denkt, ich würde die Quellen nicht verlinken. 😉

  3. Chrono Meridian
    schrieb am :

    Ich weiß, die Quelle wurde leider wenige Momente archiviert, bevor ich meinen Artikel veröffentlicht habe. Ich lasse den Link aber dennoch noch eine Weile im Artikel, dass niemand denkt, ich würde die Quellen nicht verlinken.

    Achso, ich dachte der Link, bzw die entsprechende Seite ist schlicht jetzt auf einer anderen Seite wiederzufinden. ?

  4. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Vielleicht. Auf jeden Fall auf keiner mir bekannten. 😉

  5. Simon
    schrieb am :

    Sieht nett aus!

  6. schrieb am :

    Hallo Sören,

    herzlichen Dank für die ausführliche Vorschau.

    Anmerkung: Falls die Version 57 am 14. November veröffentlicht werden sollte, fiele sie auf denselben Tag wie der Windows Patchday. Gehe ich recht in der Annahme, dass beide unabhängig voneinander sind und sich nicht ins Gehege kommen können?

    Frage: Ist Page Shot genau genommen eine Optimierung des Add-ons FireShot?

    Besten Gruß von
    Gerhard

  7. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Anmerkung: Falls die Version 57 am 14. November veröffentlicht werden sollte, fiele sie auf denselben Tag wie der Windows Patchday. Gehe ich recht in der Annahme, dass beide unabhängig voneinander sind und sich nicht ins Gehege kommen können?

    Grundsätzlich sind Konflikte der Art, dass ein Update für Windows und ein Update für Firefox in Kombination Probleme machen, möglich, aber selten. In jedem Fall ist es nicht das erste Mal, dass diese beiden Ereignisse an einem Tag zusammentreffen.

    Frage: Ist Page Shot genau genommen eine Optimierung des Add-ons FireShot?

    Page Shot ist keine "Optimierung" von FireShot, weil es nichts mit FireShot zu tun hat, sondern ganz unabhängig von Mozilla entwickelt wurde. Beides dient dazu, Screenshots zu erstellen, es ist also ähnlich zu FireShot. Du kannst Page Shot jederzeit testen:

    https://testpilot.firefox.com/experiments/page-shot

    Das Experiment gibt es nur in englischer Sprache. Die in Firefox integrierte Version wird ein neues Design haben und dann auch auf Deutsch verfügbar sein.

  8. Silvia Kaltenbringer
    schrieb am :

    Die zwei wichtigsten Fragen:
    1. Wird die Menüleiste wieder eingeblendet werden können?
    2. Werden die Tabs unterhalb der Addressleiste platziert werden können?

  9. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    @Silvia Kaltenbringer:

    Die zwei wichtigsten Fragen:
    1. Wird die Menüleiste wieder eingeblendet werden können?
    2. Werden die Tabs unterhalb der Addressleiste platziert werden können?

    Mir ist nichts zu diesen Punkten in Bezug auf Photon bekannt und solange dies so ist, gehe ich davon aus, dass sich an diesen Punkten auch nichts ändern wird. Die Menüleiste kann derzeit ja problemlos eingeblendet werden (auf macOS kann sie nicht einmal ausgeblendet werden, dort läuft das mit dem Menüs ja eh ein wenig anders) und die Tabs unterhalb der Adressleiste zu platzieren, ist mittels userChrome.css sehr einfach erledigt. Ich kann natürlich jetzt noch nicht sagen, was es im Laufe der kommenden Monate an neuen Informationen geben wird.

  10. Peer
    schrieb am :

    Das klingt ja alles sehr gut…

    Ich habe noch eine Frage zu Quantum:

    wird Quantum auch in Firefox für Android integriert? Und auch in Version 57?

    Und in allen Desktop-Browsern (Windows, MacOS, Linux) auch in Version 57?

     

  11. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    @Peer:

    wird Quantum auch in Firefox für Android integriert? Und auch in Version 57?

    Und in allen Desktop-Browsern (Windows, MacOS, Linux) auch in Version 57?

    Quantum ist grundsätzlich auch ein Thema für Android. Da Firefox für den Desktop und Firefox für Android die gleiche Engine nutzen, profitieren natürlich beide Produkte von Verbesserungen der Engine. Der Fokus der Quantum-Entwicklung liegt aber noch auf Windows. Insofern kann ich auch nicht ausschließen, dass z.B. WebRender (ein Teil des Quantum-Projekts) in Firefox 57 nicht erst nur auf Windows aktiviert sein wird. Oder um es anders zu formulieren: mit Angaben darüber, was genau in welcher Version dabei sein wird und was nicht, möchte ich mich noch zurückhalten. Zumal unter Quantum einige Dinge fallen und nicht nur eine einzelne Sache. Es kann auch sein, dass der für Firefox 57 geplante Umfang noch reduziert wird. Also da muss man einfach abwarten, wie sich die Dinge entwickeln. Spätestens in meinem Artikel zu Firefox 57 wird man es genauer lesen können. 😉

  12. aynos
    schrieb am :

    Ähnlich wie oben die Android-Frage hab ich mich das als Linux-Nutzer auch für das von mir genutzte OS gefragt. Hab dann in der ursprünglichen Ankündigung von David Bryant im Oktober'16 im vorletzten Absatz gefunden "…A first version of our new engine will ship on Android, Windows, Mac, and Linux. Someday we hope to offer this new engine for iOS, too…." Also auch wenn der Schwerpunkt der Entwicklung zunächst auf Windows liegt, sollte es für andere Plattformen zeitnah verfügbar sein.  (Zitatquelle: https://medium.com/mozilla-tech/a-quantum-leap-for-the-web-a3b7174b3c12#.l4nocdoau )

  13. Hauro
    schrieb am :

    1325171: [meta] Firefox visual refresh (photon-visual) fast die Aktivitäten zusammen.

  14. hihi
    schrieb am :

    Bei 3. Ist dir ein kleiner Fehler wegen der zwei "soll" unterlaufen.

    Darüberhinaus ein – wie immer – grandioser Artikel.

    Danke

  15. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    @Hauro:

    1325171: [meta] Firefox visual refresh (photon-visual) fast die Aktivitäten zusammen.

    Stimmt, zumindest für den Part, der das visuelle Erscheinungsbild betrifft. Die anderen Bereiche sind weniger sichtbar, aber tragen zum Gesamtbild natürlich bei. In den Abhängigkeiten von https://bugzilla.mozilla.org/show_bug.cgi?id=1346488 findet man noch die anderen Meta-Tickets (photon-visual, photon-performance, photon-structure, photon-onboarding, photon-animation, photon-content).

  16. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    @hihi:

    Bei 3. Ist dir ein kleiner Fehler wegen der zwei "soll" unterlaufen.

    Darüberhinaus ein – wie immer – grandioser Artikel.

    Danke

    Vielen Dank!
    Und der Fehler ist auch schon direkt korrigiert. 😉

  17. TIlman
    schrieb am :

    Danke für den informativen Artikel und den Hinweis auf „Tabs unten“ per userChrome.css 🙂

    Das Mockup sieht IMHO rein optisch ganz gut aus (eckige Tabs!), aber ich hoffe man kann dann auch die alte, separate Suchleiste irgendwie wiederherstellen. Der CTR-Entwickler wird ja nicht auf Webextensions umstellen.

  18. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Die Frage ist ja, ob man eine Suchleiste überhaupt noch braucht, denn die Suchmaschinen-Symbole werden in die Adressleiste integriert, beziehungsweise sie sind es schon (möglicherweise noch hinter einer Einstellung deaktiviert, das weiß ich nicht aus dem Kopf). Bietet die Suchleiste dann noch viel Wert?

  19. Hauro
    schrieb am :

    Ein Punkt ist eine (neue) Suchmaschinen hinzuzufügen .

    Um eine neue Suchmaschine hinzuzufügen, wird innerhalb des Suchfelds der Suchleiste auf die Lupe mit dem Plus-Zeichen geklickt und anschließend "xxxxx" hinzufügen ausgewählt.

    Die Symbole der Suchmaschinen in der Adresszeile (browser.urlbar.oneOffSearches) sind bei mir vorhanden. Es fehlt aber (noch) die Möglichkeit einen neue Suchmaschine hinzuzufügen, wie dies bei der Suchleiste möglich ist.

  20. FirefoxFan
    schrieb am :

    Hello Sören,

    Could you please consider including English translations of your articles too? I like your blog because it is one of the earliest to post about things like these and is generally a positive place to hang out at (unlike *cough*gHacks*cough*). I use Google Translate but that doesn't work very well. Based on your comments at gHacks, I do know that your English is good 🙂

    Thanks.

  21. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    @Hauro:

    Ein Punkt ist eine (neue) Suchmaschinen hinzuzufügen .

    Um eine neue Suchmaschine hinzuzufügen, wird innerhalb des Suchfelds der Suchleiste auf die Lupe mit dem Plus-Zeichen geklickt und anschließend "xxxxx" hinzufügen ausgewählt.

    Die Symbole der Suchmaschinen in der Adresszeile (browser.urlbar.oneOffSearches) sind bei mir vorhanden. Es fehlt aber (noch) die Möglichkeit einen neue Suchmaschine hinzuzufügen, wie dies bei der Suchleiste möglich ist.

    Einverstanden. Das ist auch in meinen Augen ein wichtiger Punkt. 😉 Was mir vielleicht noch wichtig wäre: Suchen per Suchfeld lasse ich in einem neuen Tab öffnen. Diese Einstellung greift bei Suchen in der Adressleiste nicht. Vielleicht sollte ich das mal vorschlagen…

  22. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    @FirefoxFan:

    Hello Sören,

    Could you please consider including English translations of your articles too? I like your blog because it is one of the earliest to post about things like these and is generally a positive place to hang out at (unlike *cough*gHacks*cough*). I use Google Translate but that doesn't work very well. Based on your comments at gHacks, I do know that your English is good ?

    Thanks.

    Thank you! 🙂 I see two major problems:

    1. My English may be good enough for comments on gHacks, but it's a different story to publish blog articles in a foreign language. I don't expect perfect grammar and spelling in comments, but in articles.

    2. I need more time. 🙁 It's already difficult to find the time for the German articles. I would need someone for the English articles but I can't pay…

  23. Teyro
    schrieb am :

    Heyho kleine aber für mich persönlich extremst wichtige Frage:

    Geht der Classic Theme Restorer auch mit der neuen UI?

  24. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Der Classic Theme Restorer wird mit dem Erscheinen von Firefox 57 nicht mehr weiterentwickelt.

  25. Teyro
    schrieb am :

    Heyho Sören, danke für die schnelle Antwort. …das für mich ein Schlag ins Gesicht ….

  26. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Man kann halt keinen Entwickler zwingen. Dafür wird es wieder andere Erweiterungen geben. So war es immer und so wird es immer sein.

  27. Teyro
    schrieb am :

    Heyho Sören,

    So ich hab mich da mal eingelesen, das ganze liegt so wie ich das verstehe an zwei Punkten:

    CTR ist keine Web Extension und die UI Unter dem Firefox wäre inkompatibel zum CTR selbst wenn es eine Web Extension wäre richtig?

  28. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Die Photon-Oberfläche ist kein Problem für den CTR. Das Problem sind die WebExtensions selbst. Mit Firefox 57 wird nicht nur Photon eingeführt, auch müssen alle Erweiterungen WebExtensions sein.

    WebExtensions ermöglichen einige Dinge. Nur ausgerechnet das, was der CTR macht, soll mit WebExtensions bewusst nicht möglich sein: die Oberfläche in jedem Aspekt nach Belieben zu verändern. Es wird, ebenfalls mit Firefox 57, eine neue Theming-API geben, welche genau definiert, was möglich sein wird und was nicht.

    Vielleicht wird Aris, der Entwickler von CTR eine andere Erweiterung veröffentlichen, welche Anpassungen welcher Art auch immer ermöglicht. Aber es wird nicht der CTR sein und etwas in diesem Umfang wird nicht möglich sein.

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.