0 Reaktionen

VR-Browser Wolvic 0.9.6 veröffentlicht

Geschätzte Lesedauer:

Wolvic, der Browser für Virtual und Mixed Reality, wurde in Version 0.9.6 veröffentlicht und bringt einige nennenswerte Verbesserungen.

Igalia hat Wolvic 0.9.6 veröffentlicht. Bei Wolvic handelt es sich um einen Browser für Virtual und Mixed Reality, welcher auf dem eingestellten Firefox Reality basiert. Die aktuelle Version steht im Meta Quest Store sowie in der Huawei App Gallery zum Download zur Verfügung.

Neuere Version der GeckoView-Engine

Im Gegensatz zur letzten Version von Firefox Reality, welche noch die Mozilla GeckoView-Engine in Version 81 nutzte, nutzt Wolvic 0.9.6 GeckoView 96.

Synchronisieren und Senden von Tabs

Nachdem die erste Version nach der Ankündigung von Wolvic im Gegensatz zu Firefox Reality noch kein Synchronisieren und Senden von Tabs unterstützte, kann diese Funktion jetzt auch in Wolvic genutzt werden. Lesezeichen und Tabs können damit zwischen Wolvic und Firefox auf anderen Plattformen synchronisiert werden.

Ändern der Suchmaschine

Was in Firefox Reality nicht möglich war, war das Ändern der Suchmaschine. Es wurde immer Google genutzt. Wolvic 0.9.6 erlaubt das Ändern der Suchmaschine. Neben Google stehen im deutschsprachigen Raum auch Bing, Ecosia, Qwant, DuckDuckGo, Wikipedia sowie Amazon zur Verfügung.

Kantenglättung für WebXR-Sessions

Wolvic 0.9.6 unterstützt Multisample Anti-Aliasing (MSAA) für WebXR-Sessions, was den Treppeneffekt in der Darstellung deutlich reduziert. Für die Meta Quest 2 ist MSAA 2x standardmäßig aktiviert. In den Anzeige-Einstellungen kann MSAA 2x oder 4x aktiviert oder MSAA deaktiviert werden.

Sonstige Neuerungen

Beim ersten Start von Wolvic wird die Datenschutz-Richtlinie von Wolvic angezeigt.

Nutzer eines Huawei VR Glass Headsets dürften sich über die Unterstützung der Meetkai Spracherkennung freuen. Außerdem wurden Probleme mit dem 6DoF Controller sowie mit dem vertikalen Scrollen auf Huawei-Geräten behoben.

Manche Einstellungen wurden um Links zu Support-Artikeln ergänzt.

Dazu kommen weitere allgemeine sowie Geräte-spezifische Fehlerbehebungen und Verbesserungen für die Meta Quest 2 und Huawei VR Glass.

Ausblick: Unterstützung unterschiedlicher Engines

Das Team arbeitet für ein zukünftiges Update bereits an einer Unterstützung unterschiedlicher Engines, so dass Wolvic in Zukunft neben Mozillas GeckoView-Engine auch mit der WPE/WebKit- und der Chromium-Engine genutzt werden kann.

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler aus Salzburg. Auf soeren-hentzschel.at informiert er umfassend über Neuigkeiten zu Mozilla. Außerdem ist er Betreiber von camp-firefox.de, der ersten Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum für Firefox-Probleme aller Art. Weitere Projekte sind firefox.agenedia.com, mozilla.de, firefoxosdevices.org sowie sozone.de.

Weitere aktuelle Artikel aus der Kategorie „Wolvic

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  1. Nach Absenden des Kommentar-Formulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung.
    Weitere Informationen