Blog

Vorserienmodell mit Firefox OS zeigt sich im Video + weitere Informationen

Verfasst von: Sören Hentzschel

Vorserienmodell mit Firefox OS zeigt sich im Video + weitere Informationen

Anfang des Monats hat Mozilla neue Informationen zum kommenden mobilen Betriebssystem Firefox OS, auch bekannt als Boot to Gecko oder B2G, angekündigt. Kurz darauf hat Telefónica einen ersten Prototypen mit Firefox OS gezeigt.

TechRadar zeigt ein solches Vorserienmodell mit Firefox OS in einem YouTube-Video. Dort zu sehen sind unter anderem die Kontakte, Firefox, Facebook und Twitter, welche tief in Firefox OS integriert sein sollen, Google Maps, der Marketplace und der Lockscreen.


Vor allem aufgrund der Ressourcenfreundlichkeit von Firefox OS ist es möglich, günstige Geräte zu fertigen. Laut TechRadar läuft Firefox OS auf Geräten mit 600 MHz-Prozessoren absolut flüssig. Ein weiterer Pluspunkt für Mozillas Betriebssystem: 75 Prozent aller Apps aus Googles Play Store sowie Apples App Store sollen HTML5-Apps sein. Dies macht eine Portierung für Firefox OS sehr einfach.

Die ersten Geräte mit Firefox OS sollen im ersten Quartal 2013 in Brasilien auf den Markt kommen und für unter 100 Dollar erhältlich sein. Der Marktstart in den USA und UK wird in der zweiten Jahreshälfte erwartet. Man konzentriert sich mit Firefox OS zunächst auf Low Budget-Geräte, später sollen auch Mittel- sowie Oberklasse-Geräte folgen.

Matthew Key, Head of Telefónica Digital, glaubt an den Erfolg von Firefox OS. Er sprach auf einer Konferenz in London davon, dass Firefox OS besser und billiger als Android sei und beklagte sich dabei auch über die langsame Verbreitung neuer Android-Versionen. Außerdem meinte er, dass Alternativen zu Android gut für die Mobilfunkbranche seien.

Mozilla hat für Firefox OS bereits einige Netzbetreiber aus aller Welt für sich gewinnen können, Key forderte weitere auf zu folgen. Auf Hardwareseite soll man nach TCL (Alcatel One Touch) und ZTE in Verhandlung mit drei oder vier weiteren Herstellern sein, welche Geräte mit Firefox OS auf den Markt bringen könnten.

Quellen: TechRadar, Android Authority, TechWeek Europe

0


Kommentar hinzufügen

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.