14 Reaktionen

Noch mehr Firefox OS: firefoxosdevices.org 2.0 online

Geschätzte Lesedauer:

Keine vier Monate nach dem Start von firefoxosdevices.org ist nun Version 2.0 des Portals rund um Mozillas Betriebssystem Firefox OS online gegangen. Ab sofort gibt es noch mehr Firefox OS, denn neben Smartphones und Tablets finden nun auch alle anderen Arten von Geräten mit Firefox OS Platz, wie beispielsweise SmartTVs oder die Chromecast-Alternative MatchStick.

Am 28.09.2014 ging firefoxosdevices.org an den Start. Ein Portal mit dem Ziel, alle bereits erhältlichen sowie kommenden Smartphones und Tablets mit Firefox OS inklusive aller relevanten Spezifikationen aufzulisten. Eine Zusammenfassung der Funktionen der Webseite gibt es in der Ankündigung zur Webseite. Version 2.0 wird den neuen Anforderungen gerecht, die sich aus der Tatsache ergeben, dass Firefox OS auf immer mehr unterschiedlichen Gerätetypen erscheint.

Kompaktere Gerätedarstellung auf Startseite

Die auffälligste Änderung macht sich direkt beim Aufruf der Startseite bemerkbar. Bislang wurden auch auf der Startseite bereits alle Spezifikationen aller Geräte dargestellt. Diese sind nun komplett von der Startseite verschwunden, dort finden sich neben dem Bild und dem Namen des Gerätes nur noch der Marktstart sowie die installierte Version von Firefox OS. Auf diese Weise passen deutlich mehr Geräte auf die Seite, was sich auf dem Smartphone noch mehr bezahlt macht als auf dem Desktop.

Firefox OS erscheint auf immer mehr Geräten, einerseits auf immer mehr Smartphone-Modellen, andererseits aber auch auf ganz neuen Typen von Geräten. Dies machte eine intelligentere Nutzung des Platzes auf der Startseite notwendig. Neue Gerätetypen waren für das alte Startseiten-Konzept außerdem ein Problem: Für einen Fernseher sind vollkommen andere Spezifikationen von Bedeutung als für ein Smartphone oder Tablet. Da die Symmetrie und damit Ruhe im Design behalten werden sollte, war die einzige Option, nur noch die zwei Felder auf der Startseite zu behalten, die für alle Arten von Geräten angegeben werden.

firefoxosdevices.org 2.0

Neue Gerätetypen: SmartTVs, Streaming-Adapter und mehr

Firefox OS erschien bislang auf Smartphones, Tablets sowie Platinen wie dem APC Rock und genau darauf war das Portal ausgelegt. Smartphones und Tablets teilen sich nahezu alle Eigenschaften, für die Platinen braucht man von dieser Menge nur ein paar Eigenschaften abzuziehen, aber spätestens wenn es um die Darstellung von SmartTVs geht, wird schnell klar, dass vollkommen neue Eigenschaften benötigt werden, dort interessieren Eigenschaften wie Bildwiederholfrequenz oder 3D-Fähigkeit, die es bislang gar nicht gegeben hat.

Aus diesem Grund wurde die interne Datenspeicherung komplett neu umgesetzt und die alten Daten in das neue, nicht abwärtskompatible System übertragen.

Als Ergebnis unterstützt firefoxosdevices.org nun zwei weitere Kategorien: SmartTVs und Streaming-Adapter. Und mehr. Das neue System ist flexibel genug, um jederzeit vollkommen neue Kategorien hinzufügen zu können – zum Beispiel SmartWatches, deren Erscheinen mit Firefox OS nur eine Frage der Zeit ist.

Mit der Umsetzung der erweiterten Kategorieauswahl wurde die ohnehin kaum genutzte Sortiermöglichkeit, um die Reihenfolge der Geräte umzukehren, entfernt.

firefoxosdevices.org 2.0

firefoxosdevices.org 2.0

Spezifikationen überarbeitet

Im Rahmen der Aktualisierung des Datenschemas wurde auch noch mal ein Blick auf die Daten aller Geräte geworfen, kleinere Fehler in den Spezifikationen korrigiert und außerdem die unterstützten Frequenzbänder für Smartphones als neue Eigenschaft hinzugefügt. Auch wurden alle Shop-Links überprüft, ggfs. geändert und nicht mehr vorhandene Angebote entfernt.

In der Detail-Ansicht erscheinen nur noch die Spezifikationen, zu denen Daten bekannt sind. Eigenschaften mit einem „unbekannt“ als Wert gehören der Vergangenheit an.

Zu den bisher angekündigten SmartTVs von Panasonic werden bislang noch nicht alle Spezifikationen angezeigt, welche für den Kauf eines Fernsehgeräts interessant sind. Diese werden erweitert, sobald mehr Daten zu den kommenden Geräten bekannt sind.

Nun auch mit Unterstützung für Gerätevarianten

Einige Geräte erscheinen unter gleichem Namen in unterschiedlichen Varianten. Diese als unterschiedliche Geräte anzuzeigen ist eine genauso wenig brauchbare Lösung wie sich auf eine Variante zu beschränken und die anderen unter den Tisch fallen zu lassen. Das gilt noch viel mehr mit der kommenden Pixi 3-Seite von Alcatel One Touch, welche zahlreiche Modelle mitbringen wird. Aber auch diese Problemstellung löst Version 2.0 von firefoxosdevices.org, ab sofort werden Varianten von Geräten unterstützt.

firefoxosdevices.org 2.0

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler und Mozilla Repräsentant (Alumnus). Neben diesem Mozilla-Blog betreibt er unter anderem noch firefoxosdevices.org sowie das Fußball-Portal Soccer-Zone und ist außerdem Administrator des deutschsprachigen Firefox Hilfeforums Camp Firefox.

13 Kommentare - bis jetzt!

Eigenen Kommentar verfassen
  1. schrieb am :

    Mit Firefox für Android sehe ich leider keine Filteroptionen – schade, die wären auch auf dem Handy praktisch. Zudem ist die Geräteliste im Menü auf Geräteseiten leer.

  2. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Mit Firefox für Android sehe ich leider keine Filteroptionen – schade, die wären auch auf dem Handy praktisch.

    Möglicherweise kann ich die Funktion für das Smartphone zeitnah nachliefern.

    Zudem ist die Geräteliste im Menü auf Geräteseiten leer.

    Oh, danke für den Hinweis! Das werde ich heute Abend korrigieren, das ist beim Update kaputt gegangen. Und ich weiß auch ganz genau, womit ich das kaputt gemacht habe. Da war die Zeile, die ich aus dem Code entfernt habe, doch nicht unbenutzt. 🙂

  3. Antares
    schrieb am :

    Schöne Neuerungen. 🙂 Allerdings hätte ich für die Zukunft noch ein paar Anregungen:

    1. Bei den Smartphones und Tablets wäre für mich die Frage wichtig, ob die Geräte einen microSD-Kartenslot haben und wie sehr man damit den Speicher erweitern könnte.

    2. Bei den Smart-TVs hast du bisher etliche wichtige Schlüsseldaten nicht berücksichtigt. Das betrifft die Empfangswege (DVB-S2 für Satellit, DVB-C für Kabel, DVB-T2 für terrestrischen Empfang), die Anschlüsse (Scart, HDMI, VGA vor allem) und diverse Einzelsachen wie zum Beispiel die Frage nach einem integrierten CI+-Modul, was für Pay-TV gebraucht wird. Da wirken die Sheets momentan noch recht nackig. 😉

    3. Was ich auch noch begrüßen würde, wäre in Zukunft eine Mailingliste, wo man sich eintragen kann und benachrichtigt wird, wenn ein neues Gerät eingetragen wurde oder ein Hersteller ein Update auf eine neuere FxOS-Version angekündigt hat.

    Letzlich ist das aber „Meckern“ auf hohem Niveau, insgesamt gefällt mir die Seite sehr gut. 🙂

  4. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    insgesamt gefällt mir die Seite sehr gut. 🙂

    Danke. 🙂 Ebenfalls Danke für das Feedback. Zu den einzelnen Punkten:

    1. Bei den Smartphones und Tablets wäre für mich die Frage wichtig, ob die Geräte einen microSD-Kartenslot haben und wie sehr man damit den Speicher erweitern könnte.

    Bislang trifft das meines Wissens auf jedes Smartphone zu, darum habe ich bislang bewusst darauf verzichtet. Vielleicht werde ich die Information mittelfristig noch ergänzen.

    2. Bei den Smart-TVs hast du bisher etliche wichtige Schlüsseldaten nicht berücksichtigt. Das betrifft die Empfangswege (DVB-S2 für Satellit, DVB-C für Kabel, DVB-T2 für terrestrischen Empfang), die Anschlüsse (Scart, HDMI, VGA vor allem) und diverse Einzelsachen wie zum Beispiel die Frage nach einem integrierten CI+-Modul, was für Pay-TV gebraucht wird. Da wirken die Sheets momentan noch recht nackig. 😉

    Ich weiß, dass da noch ein paar wichtige Angaben fehlen. Darum schrieb ich auch:

    Zu den bisher angekündigten SmartTVs von Panasonic werden bislang noch nicht alle Spezifikationen angezeigt, welche für den Kauf eines Fernsehgeräts interessant sind. Diese werden erweitert, sobald mehr Daten zu den kommenden Geräten bekannt sind

    Das Problem ist, dass diese ganzen Details noch nicht bekannt sind, davon wird in der Presse-Ankündigug nichts erwäht. Die Presse-Ankündigung beinhaltete zum einen die Informationen, die ich verwendet habe, und zum anderen noch einige weitere Marketing-Begriffe. Ich hatte beim Lesen den Eindruck, dass sich Panasonic für jedes Feature einen eigenen Namen ausgedacht hat. 🙂 Seit der neuen Version werden auf jeden Fall nur noch die Spezifikationen angezeigt, zu denen Daten vorhanden sind. Das heißt, selbst wenn ich im System weitere Spezifikationen hinterlege, dann sieht sie der Nutzer nicht, solange ich die Spezifikationen nicht mit Werten für die Geräte befülle. Ansonsten stünde überall nur „unbekannt“.

    Aber Danke für die Vorschläge. Wenn dir weitere Dinge einfallen, die für den Kauf eines Fernsehers von Bedeutung sind, lass es mich wissen. Da ich nicht so der TV-Mensch bin, bin ich für Anregungen, was Fernseher betrifft, besonders dankbar.

    3. Was ich auch noch begrüßen würde, wäre in Zukunft eine Mailingliste, wo man sich eintragen kann und benachrichtigt wird, wenn ein neues Gerät eingetragen wurde oder ein Hersteller ein Update auf eine neuere FxOS-Version angekündigt hat.

    Interessante Idee, werd ich mir notieren. Vermutlich wird es keine Mailingliste in dem Sinne geben, wie das, was ich darunter verstehe (Mozilla steht ja noch furchtbar auf Mailinglisten, ich halte das für etwas antiquiert. 😉 ), sondern eher als einseitige Sache, also mehr wie ein Newsletter. Vielleicht wird es aber auch gar nichts mit E-Mails, sondern in Form eines Feeds umgesetzt. Das wäre auch denkbar, da eine News-Seite geplant ist. Die News sollen von diesem Blog aggregiert werden (aber nicht vollständig angezeigt werden 😉 ), damit könnte das vielleicht kombiniert werden.

    Oh, und das letzte Firefox OS Versionsupdate auf der Seite habe ich gestern vorgenommen: Firefox OS 1.4 für die Platinen APC Rock und APC Paper. 😉

  5. Pascal Fischer
    schrieb am :

    Sehr schade, dass man nicht schon auf der Startseite die Bildschirmdiagonalen sieht. Das ist für viele eine der wichtigsten Infos.

    Außerdem finde ich es sehr schade, dass es bei den Spezifikationen keine Infos über eingebaute Radios gibt.

  6. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Außerdem finde ich es sehr schade, dass es bei den Spezifikationen keine Infos über eingebaute Radios gibt.

    Smartphones mit Firefox OS besitzen grundsätzlich ein Radio.

  7. daiman
    schrieb am :

    Ich finde es etwas irritierend dass wenn man auf „TVs“ oder „Streaming-Adapter“ klickt einem nichts angezeigt wird und man erst auf „Künftige Geräte: Anzeigen“ klicken muss. Ich finde solange es in den Bereichen noch keine kaufbaren Geräte gibt sollte die Seite automatisch zu „Künftige Geräte: Anzeigen“ wechseln.

  8. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Einen automatischen Wechsel werde ich nicht einbauen, da ich einen nicht vom Nutzer aktiv angestoßenen Wechsel der Filter für noch verwirrender halte. Aber ich stimme zu, dass es nicht optimal ist, gar nichts anzuzeigen. Ich denke, dass ich einen Hinweis einbauen werde, der einem die Möglichkeit anbietet, den Filter von Hand umzustellen. Wird aber wohl ein paar Tage dauern, da ich momentan so viele andere Projekte habe, an denen ich arbeite.

  9. Niklas B
    schrieb am :

    Ich fände es auch gut, wenn die Bildschirmdiagonalen bereits auf der Startseite bei jedem Modell stünden. Das ist für mich eine zentrale Info.

  10. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Die Bildschirmdiagnonalen auf der Startseite anzuzeigen ist alles andere als trivial, seitdem verschiedene Gerätevarianten unterstützt werden. Mittlerweile erscheinen Geräte unter gleichem Namen in unterschiedlicher Größe. Dazu wäre zunächst ein weiterer Umbau der Webseite notwendig. Mittelfristig sollen weitere Filter dazu kommen, spätestens dafür muss ich die technische Grundlage schaffen. In dem Zusammenhang kann ich mir das dann ansehen. Dafür gibt es aber noch keinen Termin.

  11. Niklas B
    schrieb am :

    Danke für die Info.

    Ich hätte übrigens auch noch eine Idee für den Blog (also diese Seite hier, nicht firefoxdevices.org):
    ich finde das Design mit der Übeschrift und dann dem grußen Bild etwas altmodisch. Vielleicht wäre es besser, das Bild etwas kleiner zu machen und dann daneben schon mal den Teaser-Text (das was im Artikel fett gedruckt ist, also der erste Absatz). Und dann sollte sowohl ein Klick auf das Bild, die Überschrift als auch den Teaser-Text zum Artikel führen.

    So ähnlich wie in diesem Google-Blog:
    http://www.googlewatchblog.de/

    Ich finde, das sieht deutlich moderner aus. Wäre vielleicht mal eine Überlegung wert…

  12. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    An der Webseite vom Google Watch Blog ist für mich ehrlich gesagt überhaupt nichts modern, die wirkt ebenfalls ziemlich altbacken. 😉 Es ist aber ein neues Design für diesen Blog in Arbeit. Einen Termin kann ich noch nicht nennen, da das auch davon abhängt, wie viel ich mit Kunden-Projekten zu tun habe.

  13. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    @Pascal Fischer:

    Außerdem finde ich es sehr schade, dass es bei den Spezifikationen keine Infos über eingebaute Radios gibt.

    Smartphones mit Firefox OS besitzen grundsätzlich ein Radio.

    Um das zu korrigieren: Das KDDI Fx0 besitzt kein Radio. Ich werde das damit in Kürze mit in die Spezifikationen aufnehmen.

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.