5 Reaktionen

Die nächsten zwei: Firefox OS startet in Ungarn und Griechenland

Geschätzte Lesedauer:

Smartphones mit Firefox OS sind bereits in einigen Ländern erhältlich. In dieser Woche kamen wieder zwei dazu: Ab sofort kann das Alcatel One Touch Fire auch in Ungarn und Griechenland gekauft werden.

Ungarn und Griechenland sind die Länder Zehn und Elf, in denen Smartphones mit Firefox OS erworben werden können. Die Deutsche Telekom vertreibt in beiden Ländern das Alcatel One Touch Fire: Seit Montag in Ungarn über T-Mobile und seit heute in Griechenland über COSMOTE.

Starttermine in weiteren Ländern sind noch in diesem Jahr zu erwarten.

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler und ehemaliger Mozilla Repräsentant. Neben diesem Mozilla-Blog ist er Administrator des deutschsprachigen Firefox Hilfeforums Camp Firefox und betreibt außerdem die Webseiten firefox.agenedia.com, firefoxosdevices.org, mozilla.de sowie das Fußball-Portal Soccer-Zone.

4 Kommentare - bis jetzt!

Eigenen Kommentar verfassen
  1. MrJones2015
    schrieb am :

    Mir wurden schon seit längerer Zeit ein Firefox OS Tablet versprochen, seitdem ist es aber sehr still geworden. Wissen sie da etwas näheres zu?

  2. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Kürzlich ist Firefox OS in Version 1.1 erschienen, Version 1.3 wird die erste Version sein, welche offiziell für Tablets optimiert sein wird. Neue Major-Versionen erscheinen alle drei Monate. Nimmt man diese Informationen zusammen, dann würde ich in einem halben Jahr mit den ersten Firefox OS-Tablets rechnen.

  3. Alex
    schrieb am :

    Hallo Sören,

    geht es in Zukunft auf deiner Homepage nur noch fast um Firefox OS?

    Wo bleiben die Berichte für Firefox bzw. Thunderbird. Diese haben für mich, deine Seite interessant gemacht.

  4. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Hallo,

    um Firefox OS gingen ganze 14 der letzten 60 Artikel, das sind gerade mal 23 Prozent. Also von fast nur noch Firefox OS würde ich da eigentlich eher weniger sprechen wollen.

    Die Artikel mit den Neuerungen zu Firefox und Thunderbird verzögern sich seit einer Weile, das ist richtig. Nur bedeuten diese Artikel einen enormen Aufwand die sind halt nicht mal so eben nebenbei geschrieben. Die meisten anderen Artikel lassen sich immer irgendwie unterbringen, das ist bei diesen Artikeln nicht so.

    Siehe dazu:
    Intern: Wie entsteht eigentlich ein Release-Artikel zu Firefox?

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  1. Nach Absenden des Kommentar-Formulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung.
    Weitere Informationen