15 Reaktionen

Firefox OS 2.5 Nightly-Builds für Sony Xperia-Smartphones

Geschätzte Lesedauer:

Wer eines von mehreren möglichen Xperia-Smartphone von Sony sein Eigen nennt, kann dieses ab sofort anstelle von Android mit Nightly-Builds von Firefox OS 2.5 ausstatten.

Auch wenn Sony bislang nie ein Smartphone mit Firefox OS auf den Markt gebracht hat, gehört Sony zu den ersten, die mit Firefox OS experimentiert und bereits im Februar 2013 Firefox OS für das Sony Xperia E portiert haben. Allgemein ist Sony sehr entwicklerfreundlich, was seine Xperia-Serie betrifft. Basierend auf diesen Bemühungen bringt das FreeXperia-Projekt nun Firefox OS auf einige Sony-Modelle. Konkret können Besitzer eines der folgenden Geräte nun Firefox OS auf ihrem Smartphone installieren:

Sony Xperia Z3 (leo)
Sony Xperia Z3 Compact (aries)
Sony Xperia Z2 (sirius)
Sony Xperia T2 Ultra (tianchi)
Sony Xperia E3 (flamingo)

Die Unterstützug für das Sony Xperia M2 soll bald folgen. Mozillas Entwickler nutzen für die Entwicklung und das Testen von Firefox OS 2.5 übrigens selbst das Xperia Z3 beziehungsweise das Xperia Z3 Compact von Sony als Referenzgeräte.

Mit der Installation eines entsprechenden Images erhalten Nutzer nicht nur den derzeitigen Stand der Entwicklung, sondern sogar wöchentliche Over-the-Air-Updates. Stand jetzt gibt es nur Nightly Builds von Firefox OS 2.5. Sobald Firefox OS 2.5 den Master-Branch verlässt und sich die Hauptentwicklung auf die nachfolgende Version konzentriert, wird FreeXperia-Projekt neben Nightly Builds auch Beta-Builds von Firefox OS 2.5 anbieten. Am Ende soll es dann natürlich auch die finale Version geben.

Download Firefox OS 2.5 Nightly für Sony Xperia-Smartphones

Erwähnt sei an dieser Stelle noch, dass diese Builds nicht das offizielle Firefox OS-Branding nutzen, stattdessen präsentiert sich Firefox OS als „Foxfood Community Edition“. Und während der Großteil ohne Probleme funktioniert, trifft dies noch nicht auf die Kamera und das FM-Radio zu. Aber daran wird gearbeitet. Im folgenden Video lässt sich eine Vorabversion von Firefox OS 2.5 auf dem Sony Xperia T2 Ultra und die gute Performance bestaunen.

Video auf YouTube ansehen

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler und ehemaliger Mozilla Repräsentant. Neben diesem Mozilla-Blog ist er Administrator des deutschsprachigen Firefox Hilfeforums Camp Firefox und betreibt außerdem die Webseiten firefox.agenedia.com, firefoxosdevices.org, mozilla.de sowie das Fußball-Portal Soccer-Zone.

15 Kommentare - bis jetzt!

Eigenen Kommentar verfassen
  1. michael
    schrieb am :

    Schön mal wieder was von Firefox OS 2.5 zu hören ich warte schon mit meinem Alcatel fire e in den Startlochern.
    Find ich super von Sony.
    Sind auch alles schöne Handys jetzt müsste man nur noch so ein schickes teil zuhause finden.

  2. Mario
    schrieb am :

    Hallo Sören,

    ich schließe mich meinem Vorredner an. Ich dachte nur bei den bisherigen Verlautbarungen, das Firefox OS 2.5 geräteunabhängig funktionieren wird. Ist dem hoffentlich so? Oder werden die Builds doch genau auf ein Gerät zugeschneidert? Wenn dem so ist, wer würde im konkreten Fall Builds für die Alcatel Fire Geräte bauen und liefern?
    Grüße,

    Mario Lorenz

  3. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Details zu Mozillas Plänen sind leider noch keine bekannt.

  4. schrieb am :

    Schön, dass man mittlerweile auch soweit ist, es auf anderen Geräten laufen zu lassen. Bin gespannt inwieweit Mozilla das noch ausbaun wird..
    Ich bin naber auch mal gespannt, wann das Flame weiter bestückt wird mit Updates… Seit August gibt es heftige Probleme mit der Partition – FxOS ist zu groß 😀 https://wiki.mozilla.org/B2G/QA/Flame_OTA

  5. martin
    schrieb am :

    das wäre ein ziemlich cooler hack, wenn dieses „eventually“ im original blog-posting:
    „Eventually we’ll follow the whole developement process and end with a final stable build of Firefox OS for each version as it is released.“
    tatsächlich als ernst zu nehmendes versprechen der fxp-crew zu verstehen wäre…
    mal butter by die fische: allein das xperia E3 würde von den spezifikationen locker das angekündigte ZTE open L in den schatten stellen – naja, vielleicht nicht von der display-größe her, aber sonst (LTE + Chipset Qualcomm MSM8926-2 Snapdragon 400 | CPU Quad-core 1.2 GHz Cortex-A7) schon… und das für z.zt. ca. 100€ im derzeitigen angebot. von den anderen xperia-modellen ganz zu schweigen, auch preislich…
    was mich ein bißchen skeptisch macht, ist, dass schon die geeksphone-developer an einem stabilen build für das peak & das revolution gescheitert sind, bzw. immer noch als stabil die version 1.3 anbieten.
    mal schauen also, ob die fxp-developer das mit der kamera + dem radio final hinbekommen

  6. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    das wäre ein ziemlich cooler hack, wenn dieses „eventually“ im original blog-posting:
    „Eventually we’ll follow the whole developement process and end with a final stable build of Firefox OS for each version as it is released.“
    tatsächlich als ernst zu nehmendes versprechen der fxp-crew zu verstehen wäre…

    Das kanst du so sehen, da „eventually“ ja nicht „eventuell“ bedeutet, sondern „schließlich“, „letzten Endes“. Das klingt doch sehr nach einem Versprechen. Natürlich immer mit einem gedachten Sternchen versehen, dass sich Planugen ändern können. Aber erst einmal wäre ich da optimistisch. 😉

    was mich ein bißchen skeptisch macht, ist, dass schon die geeksphone-developer an einem stabilen build für das peak & das revolution gescheitert sind, bzw. immer noch als stabil die version 1.3 anbieten.

    Die sind daran nicht gescheitert, die Geräte hatten ihr Lebensende erreicht. Firefox OS 2.0 gab es für das Geeksphone Revolution. Ansonsten gab es ja eh auch Nightly Builds für das Keon und Peak, auch Firefox OS 2.2-Builds. Also nicht nur Version 1.3. Per OTA-Update war das möglicherweise die letzte Version, aber es ist ja nicht schwer, die Version zu wechseln:

    http://downloads.geeksphone.com/

    Und mehr wird auch nicht mehr kommen, Geeksphone hat sich aus dem Smartphone-Geschäft zurückgezogen.

    mal schauen also, ob die fxp-developer das mit der kamera + dem radio final hinbekommen

    Wäre gut, ein Smartphone sollte schon eine funktionierende Kamera haben. Ich nutze die bei meinem Smartphone zwar eigentlich auch fast nie, aber zu wissen, eine funktionierende Kamera zu haben, ist nicht verkehrt. 😉

  7. martin
    schrieb am :

    ich nutze die kamera an meinem geeksphone peak (mit fxos 2.2, halbwegs stabil) recht ausgiebig im täglichen gebrauch, da sie relativ gute bilder macht…
    das mit dem

    „Lebensende erreicht“

    ist für eine developer edition knapp 2 Jahre nach erscheinen mit version 1.3 als stabile version leider ein armutszeugnis für die geeksphone entwickler – bloß gut also, dass die sich größtenteils (bis auf die blackphone-aussteiger) aus dem smartphonegeschäft zurückgezogen haben.

    ähm, was ich eigentlich sagen wollte: man bekommt derzeit im handel keine smartphones mit firefox-os, die, verglichen mit den xperias auch nur ansatzweise ähnlich gute hardware an bord haben

  8. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    „Lebensende erreicht“ ist für eine developer edition knapp 2 Jahre nach erscheinen mit version 1.3 als stabile version leider ein armutszeugnis für die geeksphone entwickler – bloß gut also, dass die sich größtenteils (bis auf die blackphone-aussteiger) aus dem smartphonegeschäft zurückgezogen haben.

    Nö, wie kommst du zu dem Urteil? Wieso braucht ein Telefon, welches sich ganz ausdrücklich an Entwickler richtet (steht sogar groß hinten drauf!) eine finale Version von Firefox OS? Es gibt Nightly Builds und die sind nicht nur auf dem Stand von Firefox OS 2.0, sondern schon deutlich weiter.

    ähm, was ich eigentlich sagen wollte: man bekommt derzeit im handel keine smartphones mit firefox-os, die, verglichen mit den xperias auch nur ansatzweise ähnlich gute hardware an bord haben

    Schwieriger vergleich, da ja nicht jedes Xperia-Gerät die gleiche Hardware besitzt. Da weiß ich gar nicht, auf welches Modell du dich nun konkrekt mit „ähnlich guter Hardware“ beziehst. Und mit Firefox OS gibt es ja auch unterschiedlich leistungsfähige Smartphones. 😉

  9. 16erBlech
    schrieb am :

    Lieber Sören,

    ich frage mich ja, wann es möglich sein wird, Firefox OS auf ein Smartphone mit Hardware-QWERTZ-Tastatur zu installieren.

    Gibt es eigentlich noch aktuelle Xperia-Modelle mit QWERTZ-Tastatur, oder ist damit seit dem X10 mini pro nichts mehr in Sicht?

    Beste Grüße aus Wean!

  10. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Hallo,

    zu Sony-Geräten kann ich nichts sagen, aber Geräte mit QWERTZ-Tastatur und Firefox OS sind für 2016 geplant, siehe auch der folgende Artikel, welcher in eingebetteten Video zwar kein Smartphone mit QWERTZ-Tastatur, aber ein Smart Feature Phone mit physischer Tastatur zeigt:

    Firefox OS für Smart Feature Phones zeigt sich in Video

    In dem Artikel ist wiederum ein anderer Artikel verlinkt, welcher ebenfalls in diesem Zusammenhang lesenswert ist. Dort heißt es:

    Mozilla hat im Rahmen des Mobile World Congress (MWC) in Barcelona bekannt gegeben, gemeinsam mit KDDI, LG U+, Telefónica und Verizon Wireless an einer neuen Kategorie einfach zu bedienender Mobiltelefone zu arbeiten, die ab 2016 erscheinen sollen, darunter nicht nur Touchscreen-Modelle, sondern auch Klapp- und Slider-Modelle.

    Das, was ich unter einem Slider-Modell verstehe, dürfte eine QWERTZ-Tastatur besitzen. 😉

  11. 16erBlech
    schrieb am :

    Das hört sich ja schonmal ganz vielversprechend an… 🙂
    … und stimmt, was sollte man heutzutage noch sliden, wenn keine QWERTZ-Tastatur?! 😉

    Hast Du schon nähere Angaben zu 2016? Schlimmstenfalls müsste ich da ja noch über ein Jahr Geduld aufbringen…

  12. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Genaueres weiß ich leider auch nicht, es wurden noch keine konkreten Produkte angekündigt. Ich könnte mir vorstellen, dass das auf dem Mobile World Congress in Barcelona passieren wird. Aber wie gesagt, ich weiß nichts Genaueres.

  13. Rudi
    schrieb am :

    Das klingt sehr vielversprechend!Laut Roadmap sollte ja heute am 2.11. Firefox OS 2.5 verfügbar sein. Bereits im Juli wurde ja darüber berichtet, dass man diese neue Version quasi auf alle entsperren Android Smartphones aufspielen können soll. Im Moment ist es um Firefox OS 2.5 bis auf diese Meldung hier recht still geworden. Wie sieht es denn generell mit dem Release aus? Und noch eine speziellere Frage: wird Firefox OS irgendwann auch das Entsperren per Fingerprintsensor unterstützen?

  14. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Das klingt sehr vielversprechend!Laut Roadmap sollte ja heute am 2.11. Firefox OS 2.5 verfügbar sein. Bereits im Juli wurde ja darüber berichtet, dass man diese neue Version quasi auf alle entsperren Android Smartphones aufspielen können soll. Im Moment ist es um Firefox OS 2.5 bis auf diese Meldung hier recht still geworden. Wie sieht es denn generell mit dem Release aus?

    Sagen wir mal so: Firefox OS auf allen entsperrten Android-Smartphones war der grobe Plan (wirklich Details wurden ja keine genannt), der Plan war meines Wissens nicht speziell auf Firefox OS 2.5 fixiert. Firefox OS 2.5 ist in jedem Fall die erste Version, bei der die Anwendung des Plans theoretisch möglich ist, Mozilla testet auch auf einem Android-Gerät von Sony. Inwieweit nun Firefox OS 2.5 auf welchem Gerät genutzt werden kann, kann auch ich nicht sagen, ehe es eine Ankündigung von Mozilla gibt. Ich würde fast davon ausgehen, dass das im Rahmen der View Source-Konferenz passiert:

    https://viewsourceconf.org/

    Ich weiß auch nicht, ob dieser Release wirklich schon für Endnutzer bestimmt und nicht erst eine Entwickler-Vorschau ist. Sobald ich Genaueres weiß, werde ich darüber schreiben. Ich hoffe, dass ich heute Abend etwas zu schreiben habe. 😉

    Und noch eine speziellere Frage: wird Firefox OS irgendwann auch das Entsperren per Fingerprintsensor unterstützen?

    Irgendwann – bestimmt. Mir sind aber keine konkreten Pläne bekannt. Das ist ja auch auf Android ziemlich neu, zumindest dass es dafür eine standardisierte Umsetzung gibt.

  15. Mytril
    schrieb am :

    Klingt alles sehr schön, aber wenn ich mir ansehe, das zum Beispiel das E3 von Sony nur 2 GB internen Speicherplatz hat, ist auch nicht wirklich ein Vorteil.Gibt es bei Firefox OS Möglichkeiten, die SD Karte als internen Speicher zu nutzen oder Apps darauf zu verschieben?

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  1. Nach Absenden des Kommentar-Formulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung.
    Weitere Informationen