17 Reaktionen

Firefox OS: Kontakte sichern & wiederherstellen

Geschätzte Lesedauer:

Mitunter kann es vorkommen, dass man die Kontakte auf seinem Smartphone sichern und später wiederherstellen will, beispielsweise weil man sein Telefon in den Werkszustand zurücksetzen möchte. Firefox OS bietet derzeit keinen direkten Weg zur Sicherung und Wiederherstellung der Kontakte. Mit ein wenig Aufwand ist dies aber kein Problem.

Alles, was zur Sicherung und Wiederherstellung der Kontakte benötigt wird, ist ein USB-Kabel und ein Computer. Auf diesem muss Android Debug Bridge (adb) installiert sein. Hierzu gibt es bereits zahlreiche Anleitungen im Internet, so dass an dieser Stelle nicht weiter darauf eingegangen werden soll.

Zunächst einmal muss Remote Debugging auf dem Gerät mit Firefox OS aktiviert werden. Dazu navigieren wir nach Einstellungen → Geräteinformationen → Weitere Informationen → Entwickler und setzen hier den Haken bei Netzwerk-Debugging.

Firefox OS Remote Debugging

Anschließend stecken wir das Smartphone per USB-Kabel an den Computer an und starten die Kommandozeile. Mittels adb devices können wir sichergehen, dass adb funktioniert und unser Gerät erkannt wird.

Mit der Eingabe von adb pull /data/local/indexedDB/chrome/3406066227csotncta.sqlite . kann die IndexedDB-Datenbank mit den Kontakten auf den Computer geladen werden. Im umgekehrten Falle kann mittels adb push 3406066227csotncta.sqlite /data/local/indexedDB/chrome/3406066227csotncta.sqlite die Datenbank von der Festplatte wieder auf das Smartphone gebracht werden.

Firefox OS ADB

Auf diese Weise lässt sich ohne große Mühe ein Backup der Kontakte des Firefox OS-Smartphones herstellen und bei Bedarf wieder auf das Telefon spielen.

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler und ehemaliger Mozilla Repräsentant. Neben diesem Mozilla-Blog ist er Administrator des deutschsprachigen Firefox Hilfeforums Camp Firefox und betreibt außerdem die Webseiten firefox.agenedia.com, firefoxosdevices.org, mozilla.de sowie das Fußball-Portal Soccer-Zone.

17 Kommentare - bis jetzt!

Eigenen Kommentar verfassen
  1. dos
    schrieb am :

    Gibt es denn nicht auch Synchronisierungsfunktionen? Also Cardav und Caldav? Damit lässt sich ja auch ein Backup machen.

    Und wie sieht es mit Google-Synchonisierung aus? Kalender und Kontakte möglich?

  2. Mark
    schrieb am :

    Die Sync-Funktionen würden mich auch interessieren.

    Das andere, was mich interessieren würde: Könntest Du mal einen Blogeintrag machen zum Thema Firefox OS und Privacy, falls Du dazu was sagen kannst? Es ja ziemlich schwierig, wenn auch nicht unmöglich, Android dicht zu machen. Da wäre Firefox OS eine willkommene Alternative. Mich würde interessieren, inwieweit man die Übermittlung von Daten (insbesondere Private wie Standard, IMEI, Telefonnummer) ins Internet sowie die Möglichkeiten von Apps kontrollieren und einschränken kann? Außerdem wäre interessant zu wissen, ob man mehr als nur Kontakte sichern+wiederherstellen kann. Sprich gibt es so etwas, wie Titanium Backup?

  3. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Gibt es denn nicht auch Synchronisierungsfunktionen? Also Cardav und Caldav? Damit lässt sich ja auch ein Backup machen.

    Und wie sieht es mit Google-Synchonisierung aus? Kalender und Kontakte möglich?

    Kontakte können via Facebook synchronisiert werden. CardDAV wird derzeit noch nicht unterstützt. Die Kalender können via Google, Yahoo! oder CalDAV synchronisiert werden.

    Könntest Du mal einen Blogeintrag machen zum Thema Firefox OS und Privacy, falls Du dazu was sagen kannst? Es ja ziemlich schwierig, wenn auch nicht unmöglich, Android dicht zu machen. Da wäre Firefox OS eine willkommene Alternative. Mich würde interessieren, inwieweit man die Übermittlung von Daten (insbesondere Private wie Standard, IMEI, Telefonnummer) ins Internet sowie die Möglichkeiten von Apps kontrollieren und einschränken kann?

    Daten wie deine IMEI- oder Telefonnummer werden selbstverständlich nicht über das Internet an irgendjemanden übertragen. Direkt bei der Einrichtung von Firefox OS wirst du gefragt, ob du Telemetrie-Daten wie bei Firefox an Mozilla senden möchtest (standardmäßig abgewählt). Außerdem wirst du dort nach deiner E-Mail-Adresse gefragt, um über Neuigkeiten informiert zu werden, aber auch das ist optional. Um Apps installieren zu können, ist es nicht notwendig, sich im Firefox Marketplace anzumelden, das funktioniert auch als Gast. Ansonsten gibt es noch Absturzberichte, welche du immer an Mozilla senden kannst, niemals als Mozilla senden kannst oder – und das ist standardmäßig ausgewählt – du wirst bei jedem Absturz gefragt, ob du Informationen darüber an Mozilla senden möchtest. Ansonsten gibt es noch prominent im Einstellungsfenster platziert eine Option für das Senden des Do-not-Track-Headers. Die Datenschutzbestimmungen für Firefox OS, den Firefox Marketplace sowie den Kartendienst Nokia HERE sind direkt in den Einstellungen verlinkt und damit leicht zugänglich, ebenso wie Informationsseiten zur Open Source Lizenz, dem Download des Quellcodes und einer Seite, welche einem kurz die Rechte erklärt. Für Apps gibt es einen zentralen Berechtigungs-Bildschirm, über welchen du für jede App alle relevanten Berechtigungen mit drei möglichen Werten konfigurieren kannst: Fragen, Ablehnen oder Erlauben. Die einzelnen Berechtigungen sind standardmäßig auf Fragen gestellt. Das ist das, was ich bislang in Bezug auf dieses Thema finden konnte.

    Außerdem wäre interessant zu wissen, ob man mehr als nur Kontakte sichern+wiederherstellen kann. Sprich gibt es so etwas, wie Titanium Backup?

    Den im Artikel beschriebenen Weg kann man im Prinzip für alles gehen. Wenn das Gerät angeschlossen ist, kann mittels adb shell durch den internen Speicher des Gerätes navigiert werden. Wenn man einigermaßen fit mit der Kommandozeile ist, sollte das kein Problem sein. Eine richtige Backup-Anwendung wie Titanium Backup gibt es noch nicht für Firefox OS, würde wie bei Android aber verlangen, dass das Gerät gerootet wird.

  4. Wolfgang D.
    schrieb am :

    Hallo Sören,

    im Moment sind meine Kontakte in Microsoft Outlook. Muss ich mich ernsthaft bei Facebook registrieren und alles von Outlook nach Facebook exportieren, nur um die Daten ins Firefox-OS Handy zu bekommen? Das ist doch hoffentlich nicht wahr?

    Gruß,
    Wolfgang

     

  5. dos
    schrieb am :

    Ich fände es auch schade, wenn Mozilla für Thunderbird-Nutzer nicht eine Synchronisierungsfunktion bereitstellt. Da hat man ja bereits ein gutes Produkt zum Verwalten von Kontakten, Mails und Kalender.

  6. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    @Wolfgang: Die Kontakte können auch von der SIM-Card importiert oder natürlich manuell angelegt werden. Es handelt sich um die allererste Version von Firefox OS, da sind drei Möglichkeiten glaub ich gar nicht sooo schlecht. 😉

    @dos: Gut ist relativ. 🙂 Es ist ja ein neues Adressbuch von Thunderbird in Arbeit, wenn es auch noch weit von der Fertigstellung entfernt ist. Das sollte auch CardDAV unterstützen und bis dahin tut es Firefox OS vielleicht auch. Ich denke, das ist nur eine Frage der Zeit.

  7. Wolfgang D.
    schrieb am :

    Wenn es um Privacy geht, ist Facebook eine extrem schlechte Wahl. Der Import von der SIM ist zu minimal. Wieviele Kontakte passen da drauf? Und nur Name und Telefonnummer, WIMRE. Aber es ist ja ein Entwicklergerät, was wir uns da gekauft haben. Schauen wir also, was sich da so entwickelt, oder ob man in zwei Jahren Elektroabfall besitzen wird.

  8. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    In Firefox OS 1.2 (die Version, die gerade in Entwicklung ist), ist der Im- und Export von Kontakten via SD-Karte möglich und es können VCards via Bluetooth importiert werden (also auch von Android beispielsweise).

  9. Wolfgang D.
    schrieb am :

    Danke. Jetzt muss das Geeksphone nur noch produziert und an mich geliefert werden.

  10. Daniel
    schrieb am :

    Hm; irgendwie bin ich ich wohl zu doof. Ich teste das auf meinem ZTE Open und bekomme da nur ein:

    > adb pull /data/local/indexedDB/chrome/3406066227csotncta.sqlite .
    remote object ‚/data/local/indexedDB/chrome/3406066227csotncta.sqlite‘ does not exist

    Ist ein FFOS in der Version 1.0.1

    Irgendjemand eine Idee, was ich falsch mache?

  11. Wolfgang D.
    schrieb am :

    Idee: Schau mal mit einem Dateimanager, ob der Dateiname mit dem auf deinem Handy übereinstimmt. Da mein Gerät noch nicht eingetroffen ist, weiss ich allerdings nicht, ob es überhaupt einen Dateimanager beim FOS gibt oder ob man dafür Rootzugriff haben muss.

  12. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Da an dieser Stelle ja eh mit der Kommandozeile gearbeitet wird, kann die auch benutzt werden, auf OS X / Linux wäre ls das Kommando zur Auflistung der Dateien.

  13. Daniel
    schrieb am :

    Tjaaa… auf einem Entwickler-Telefon wäre das ja machbar. Allerdings ist das ZTE Open (zumindest derzeit) noch zugenagelt; d.h. wenn ich den genauen Pfad nicht kenne, komme ich an die Datei nicht ran; /data ist für mich nicht mit ls/cd etc. durchsuchbar.

  14. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Okay, das wusste ich nicht. :-/ Wenn Englisch kein Problem ist, kannst du ja vielleicht mal in den Kommentaren im Blog von Jared Wein fragen, welcher als Quelle am Ende dieses Artikels verlinkt ist. Eventuell kann er ja etwas dazu sagen.

  15. Daniel
    schrieb am :

    Danke für den Hinweis, habe es mal dort ge-x-postet!

  16. matacino
    schrieb am :

    Leider komme ich mit meinem alcatel onetouch fire hier nicht weiter:

    Der Pfad zum Telefonbuch hat nicht funktioniert und der Versuch

    ls /data/ ist mit „opendir failed, Permission denied“ gescheitert,

    Superuser-access scheint auch nicht möglich: „/system/bin/sh: su: not found“.

    gibt es eine andere Lösung zum sichern und wieder herstellen der wichtigen Daten eines  ffOS-Telefons?

    thnx.

  17. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Hallo,

    du musst das Gerät rooten, wie man in der Smartphone-Welt sagt, um Zugriff zu erhalten, beziehungsweise das System durch ein neues aus den Original-Quellen von Mozilla ersetzen. Das ist ein Vorgang, bei dem man wahrscheinlich seine Garantie verliert.

    Oder du wartest auf das Update von Firefox OS auf Version 1.3, dann kann es das System von Haus aus und benötigt diesen umständlichen Weg nicht länger.

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  1. Nach Absenden des Kommentar-Formulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung.
    Weitere Informationen