2 Reaktionen

Gerücht: Spezifikationen vom ZTE Open mit Firefox OS geleakt

Geschätzte Lesedauer:

In der nächsten Woche findet in Barcelona der Mobile World Congress 2013 in Barcelona statt. Dort wird auch ZTE vertreten sein und ein Smartphone mit Firefox OS vorstellen. Die technischen Spezifikationen sind nun vorab geleakt.

Der chinesische Telekommunikationsausrüster ZTE hat bereits vergangenen Monat angekündigt, auf dem diesjährigen MWC ein Smartphone mit Mozillas Betriebssystem vorzustellen. Nun sind, wie engadget.com berichtet, Informationen vorab an die Öffentlichkeit gelangt. Demnach wird das Low-End-Gerät auf den Namen ZTE Open hören. Folgende Spezifikationen sind dem geleakten Datenblatt zu entnehmen:

  • Plattform: Qualcomm MSM7225A
    entspricht einer Snapdragon S1 CPU mit 600-800 MHz und Adreno 200 GPU
  • Speicher: 256 MB DDR + 512 MB NAND-Speicher
  • Display: 3.5 Zoll TFT-Display mit HVGA-Auflösung (480×320 Pixel)
  • Kamera: 3.2 Megapixel Front-Kamera
  • Akku-Kapazität: 1 200 mAh
  • WLAN 802.11 a/b/g/n, Bluetooth 2.1 + EDR3, GPS, FM Radio, MicroUSB 2.0, Beschleunigungssensor, Umgebungslichtsensor
  • UMTS-Frequenzen: 850/1900, 850/2100, 900/2100 MHz
  • GMS-/GPRS-/EDGE-Frequenzen: 850/900/1800/1900 MHz

ZTE Open Datasheet
Bildquelle: engadget.com

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler und ehemaliger Mozilla Repräsentant. Neben diesem Mozilla-Blog ist er Administrator des deutschsprachigen Firefox Hilfeforums Camp Firefox und betreibt außerdem die Webseiten firefox.agenedia.com, firefoxosdevices.org, mozilla.de sowie das Fußball-Portal Soccer-Zone.

2 Kommentare - bis jetzt!

Eigenen Kommentar verfassen
  1. Georg
    schrieb am :

    256 MB RAM sind nicht mehr up to date, das Display sollte auch ein hochwertiges IPS-Display sein. Auch im Low End Sektor ist eine solche Ausstattung möglich. Selbst wenn 256 MB RAM für FF OS genügen…das Gerät sollte ja auch halbwegs zukunftssicher sein, und die große Masse der Nicht-Experten vergleicht nun mal gerne Zahlen. Das Alcatel-Gerücht finde ich viel spannender.

  2. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    256 MB RAM kommen mir auch sehr knapp bemessen vor. Da du dich ja für Firefox OS Smartphones zu interessieren scheinst, wären vielleicht abseits der Gerüchte zwei real angekündigte Geräte interessant für dich:

    Keon & Peak: Erste Firefox OS Smartphones vorgestellt

    Dabei handelt es sich zwar „nur“ um „Entwickler-Smartphones“, welche entsprechend nur in limiterter Stückzahl zur Verfügung stehen, allerdings lesen sich hier die Spezifikationen schon besser. Dort gibt es in jedem Fall 512 MB RAM, ein bisschen mehr Akku-Kapazität und zumindest beim besseren der beiden Modelle ein IPS-Display. Das hat sogar eine Dual-Core CPU, was für ein Unterklasse-Smartphone fast schon gehoben scheint. Da das „Entwickler-Smartphones“ sind, haben die sicherlich nicht den selben Qualitätsanspruch wie wenn sie als Endkundengeräte konzipiert wären, aber vielleicht ist es trotzdem interessant oder zumindest auf vergleichbare Endkundengeräte zu warten.

    Nachtrag zu meinem Kommentar:

    Ich habe gerade gesehen, dass du dort sogar schon kommentiert hattest, war dir also bekannt und ich hätte nicht extra verlinken müssen. Aber interessanter sind sie wahrscheinlich trotzdem. Aber das ist eben immer ein Abwägen zwischen Leistung und Preis und ich hab eine starke Tendenz dazu, zu mehr Leistung zu greifen und lieber mehr dafür zu zahlen. Das macht es für mich schwierig im Low-End-Bereich. 😉

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  1. Nach Absenden des Kommentar-Formulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung.
    Weitere Informationen