4 Reaktionen

MWC: Firefox OS Flame: Mozilla stellt Referenz-Smartphone vor

Geschätzte Lesedauer:

Mozilla hat im Rahmen des Mobile World Congress 2014 (MWC) das Firefox OS Flame vorgestellt. Dabei handelt es sich um ein Referenz-Smartphone für Entwickler.

Das Firefox OS Flame ist ein Referenz-Smartphone für Entwickler. Mit diesem sollen Entwickler Firefox OS unter realen Bedingungen testen können. Angetrieben wird das Flame von einer Qualcomm Snapdragon 200 (MSM8210) CPU. Dabei handelt es sich um einen ARM Cortex A7 Dual Core-Prozessor mit 1.2 GHz und Adreno 302 GPU. Das Gerät besitzt 1 GB RAM, wird außerdem aber eine Einstellung besitzen, um den verfügbaren Arbeitsspeicher bis runter auf 256 MB zu reduzieren, um sowohl Geräte mit viel als auch mit wenig RAM testen zu können. Da sich das Flame an Entwickler richtet, versteht es sich fast von selbst, dass Nutzer Zugang zu Nightly Builds von Firefox OS erhalten.

Zur weiteren Ausstattung gehören ein 4,5 Zoll-Display mit FWVGA-Auflösung (480 × 854 Pixel), eine 5 Megapixel-Kamera auf der Rückseite sowie eine Frontkamera mit 2 Megapixel Auflösung. Als interner Speicher sind 8 GB verbaut. Eine weitere Besonderheit des Flame ist, dass dieses NFC unterstützt. Die Kapazität des Akkus beträgt 1.800 mAh. Dazu kommen WiFi 802.11 b/g/n, Bluetooth, MicroUSB und A-GPS. Unterstützt werden die UMTS-Frequenzen 850 / 900 / 1900 / 2100 MHz.

[lightbox style=“modern“ image_path=“https://www.soeren-hentzschel.at/wp-content/uploads/firefoxos-flame.jpg“ popup=“https://www.soeren-hentzschel.at/wp-content/uploads/firefoxos-flame.jpg“ link_to_page=““ target=““ description=““ size=“two_col_small“]

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler und ehemaliger Mozilla Repräsentant. Neben diesem Mozilla-Blog ist er Administrator des deutschsprachigen Firefox Hilfeforums Camp Firefox und betreibt außerdem die Webseiten firefox.agenedia.com, firefoxosdevices.org, mozilla.de sowie das Fußball-Portal Soccer-Zone.

4 Kommentare - bis jetzt!

Eigenen Kommentar verfassen
  1. Kilian
    schrieb am :

    Weiß man hier schon, wie dieses Smartphone erworben werden kann?

  2. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Dazu ist noch nichts bekannt. Ich vermute, dass es wieder über so ein Programm laufen wird, wo man sich bewerben kann, ähnlich wie bei früheren Aktionen, bei welchen Mozilla Smartphones an Entwickler verteilt hat.

  3. schrieb am :

    Weiß man eigentlich schon, wer der Hersteller ist?

    So wie ich das lese, wird’s in Eigenregie gefertigt …

  4. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Zum Hersteller ist mir leider nichts bekannt.

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  1. Nach Absenden des Kommentar-Formulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung.
    Weitere Informationen