4 Reaktionen

Neue Details zu Mozillas mobilen Betriebssystem Firefox OS

Geschätzte Lesedauer:

Vor fast genau einem Jahr hat Mozilla die ersten Pläne für ein mobiles Betriebssystem veröffentlicht, welches nahezu komplett auf offenen Webtechnologien basieren soll. Bislang war das Projekt unter dem Arbeitstitel Boot to Gecko bekannt. Heute hat Mozilla den offiziellen Namen sowie weitere Details bekanntgegeben: Aus Boot to Gecko wird Firefox OS.

Die ersten Geräte mit Firefox OS werden von den chinesischen Herstellern TCL Communication Technology (Alcatel One Touch) und ZTE gefertigt. Zu den unterstützenden Netzbetreibern gehören neben Telefónica und der Deutschen Telekom noch Etisalat, Smart, Sprint, Telecom Italia sowie Telenor.

Die ersten Firefox OS-Smartphones werden von einem Snapdragon™-Prozessor des bekannten US-amerikanischen Unternehmens Qualcomm Incorporated angetrieben.

Das Besondere Konzept von Firefox OS ist die Tatsache, dass es abgesehen vom Linux-Kernel und ein paar Android-Treibern komplett auf HTML5, JavaScript und von Mozilla entwickelte APIs setzt. Das betrifft nicht nur die Apps für Firefox OS, sondern auch das Betriebssystem selber – Akkuanzeige, Kamera, Telefon, SMS, alles basiert auf offenen Technologien. Obwohl es sich dabei um Webstandards handelt, ist eine Verbindung zum Internet aber selbstverständlich nicht notwendig, damit das System genutzt werden kann.

Der Marktstart soll Anfang 2013 in Brasilien sein. Dort wird Telefónica erste Geräte unter der Marke Vivo auf den Markt bringen. Der Fokus von Firefox OS liegt zunächst auf preisgünstigen Geräten in Entwicklungsländern. Geräte mit Firefox OS könnten laut Reuters bereits für 40 Euro zu haben sein.

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler und Mozilla Repräsentant (Alumnus). Neben diesem Mozilla-Blog betreibt er unter anderem noch firefoxosdevices.org sowie das Fußball-Portal Soccer-Zone und ist außerdem Administrator des deutschsprachigen Firefox Hilfeforums Camp Firefox.

2 Kommentare - bis jetzt!

Eigenen Kommentar verfassen
  1. schrieb am :

    Bin gespannt! Genau wegen der Punkte, die du im vorletzten Absatz ansprichst, gebe ich dem OS auch gegen die Konkurrenz eine Chance!

  2. schrieb am :

    Guter Artikel, vor allem schreibst Du auch welches Smartphone für das Release des Betriebssystems vorgesehen ist. Bin gespannt wann man „so richtig“ in Deutschland davon hört, denn die haben sich ja wirklich, das kann man sagen starke Partner an Board geholt.

    Habe in meinem Blog auch einen Artikel dazu geschrieben.

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.