Artikel aus der Kategorie Firefox

Alles zum Firefox-Browser für Microsoft Windows, Apple macOS sowie Linux.

Firefox: Änderungen in der Entwicklerversion

Eine weitere Neuerung in der aktuellen Entwicklerversion von Firefox 4.0 betrifft den neuen Firefox-Button. Das Menü wurde erweitert und sollte nun alle wichtigen Funktionen beinhalten (Screenshot 1). Der neue Addon-Manager erlaubt nun die Installation lokaler Erweiterungsdateien (Screenshot 2). Bei Rechtsklick auf einen Tab gibt es im aufklappenden Kontextmenü ab sofort einen neuen Eintrag, der es erlaubt, einen Tab in eine beliebige Gruppe (Tab Sets) zu verschieben. Der Löschen-Button für das Leeren der Ausgabe ist zudem aus der Konsole verschwunden, dies geschieht ab sofort über Rechtsklick und den entsprechenden Eintrag.

Geschätzte Lesedauer:
Weiterlesen

Firefox ab sofort mit aktivierter Direct2D-Unterstützung

Die Unterstützung von Direct2D ist schon seit der dritten Alphaversion von Firefox 4.0 implementiert, bislang allerdings standardmäßig deaktiviert. Nach langem Hin und Her hat es nicht mehr für die vierte Betaversion gereicht, mit der neusten Entwicklerversion ist die Direct2D-Unterstützung nun aber per default aktiv, konkret wenn eine DirectX 10-Grafikkarte oder höher erkannt und Windows benutzt wird. Damit nutzt Firefox die Beschleunigung durch die Grafikkarte, um Inhalte schneller darstellen zu können. Beeindruckende Unterschiede lassen sich unter anderem bei Googles Kartendienst Maps ausmachen. Allerdings ist Direct2D nur in Kombination mit dessen Schrift-Rendering verfügbar. Schrift wird mit aktivierter D2D-Unterstützung anders dargestellt als ohne, objektiv betrachtet durchaus besser. In der Praxis ist das ganz unterschiedlich, je nach Seite wirkt dies subjektiv manchmal wirklich besser, aber immer ist das nicht optimal. Am Ende ist das aber alles wie immer nur eine Sache der Gewohnheit und wer Wert auf Performance legt, der gewöhnt sich gerne.

Geschätzte Lesedauer:
Weiterlesen

Firefox 4.0 Beta 3 veröffentlicht!

Mozilla hat nun die dritte Beta-Version von Firefox 4.0 zum Download freigegeben. Die größte Neuerung gegenüber der Vorversion ist die Unterstützung für Multitouch-Gesten. Damit wird sich Firefox auch mit den angekündigten Windows-7-Tablets nutzen lassen, indem man den Browser über das Display steuert. Außerdem gab es einige Verbesserungen der JavaScript-Engine, welche nun wesentlich besser mit numerischen Codes umgehen kann, was vor allem die Performance bei der Berechnung von Grafiken spürbar verbessern soll. Natürlich gab es auch wieder zahlreiche Fehlerbehebungen.

Geschätzte Lesedauer:
Weiterlesen

Firefox 4.0-Neuerungen

Auch in den letzten Tagen gab es wieder ein paar nenneswerte Neuerungen in der Entwicklerversion von Firefox 4.0. Die schönste dieser Neuerungen ist die neue Tab-Animation beim Schließen von Tabs, welche die beim Öffnen entsprechend ergänzt. Jetzt fehlen nur noch die Tab-Animationen beim Verschieben von Tabs und das Ganze ist eine runde Sache. Auch beim Firefox-Button gab es wieder eine Menü-Änderung, so wurde der Eintrag Neues Fenster durch Neuer Tab ersetzt und gleichzeitig um ein Untermenü erweitert, welches auch das Öffnen eines neuen Fensters ermöglicht. Nennenswert ist sicher auch die Änderung des User-Agents, so wurde auf Windows-Systemen einmal die Angabe Windows gestrichen, da sie bislang unnötigerweise doppelt vorkam, aus Mozilla/5.0 (Windows; Windows NT 6.1; rv:2.0) beispielsweise wird Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1; rv:2.0).

Geschätzte Lesedauer:
Weiterlesen

Weitere Neuerungen in Firefox

Auch in den letzten Tagen und kurz vor der dritten Beta-Version gab es natürlich wieder Neuerungen in den Entwicklerversionen von Mozilla Firefox. Als eine dieser Neuerungen zu nennen wäre die neue Einstellung im Addon-Manager, Erweiterungen auf Wunsch automatisch aktualisieren zu lassen. Der Firefox-Button hat ein weiteres Menü erhalten, das Entwickler-Menü. Hier finden sich die neuen Tools Page Inspector und Web Console sowie die Quelltext-Ansicht. Eine neue Einstellung gibt es zudem im Reiter Einstellungen > Tabs: Hier lässt sich nun die Tab-Vorschau in der Taskleiste unter Windows ein- und ausschalten.

Geschätzte Lesedauer:
Weiterlesen

Firefox 4.0 Beta 2 veröffentlicht!

Mozilla hat nun die zweite Betaversion von Firefox 4.0 veröffentlicht. Dieser Artikel ergänzt den ausführlichen Bericht über die Beta 1. Die neue Beta ist nun auch schon in 23 Sprachen übersetzt, unter anderem Deutsch.

Geschätzte Lesedauer:
Weiterlesen

Firefox: Weitere Neuerungen

Bei Firefox 4.0 gab es zuletzt wieder einige Verbesserungen. Wieder in aller Kürze. So werden App-Tabs beispielsweise mittlerweile sessionübergreifend gespeichert. Sprich, beendet man den Browser sind die App-Tabs beim nächsten Start des Browsers immernoch solche. Aus dem Kontextmenü der Tabbar wurde „Neuer Tab“ entfernt, zudem die anderen Einträge etwas umgeordnet, so dass nun „Tab schließen“, „Tab wiederherstellen“ und „Alle Tabs schließen“ in einer Gruppe stehen. Im Kontextmenü von Links auf Seiten steht außerdem „In einem neuen Tab öffnen“ nun über „In einem neuen Fenster öffnen“. Desweiteren gab es noch eine Umbenennung der neuen Konsole von „Heads Up Display“ zu „Web Console“. Bei den Tabs on Top wirkt sich Personas nun außerdem auch auf die Tabs auf, was bisher nicht der Fall war und nicht so gut aussah, zudem wurden noch ein paar Icons aus dem Lesezeichen-Menü ausgetauscht. Ein neues Feature bekam der Addon-Manager, der nun nicht mehr nur die eigenen Addons, sondern auch die offizielle Erweiterungs-Seite von Mozilla, addons.mozilla.org, durchsuchen kann.

Geschätzte Lesedauer:
Weiterlesen

Neues aus der Firefox 4.0-Entwicklung

Firefox 4.0 hat in den letzten Tagen ein paar Neuerungen erhalten. In aller Kürze: Der neue Web Page Inspector kann nun auch die CSS-Eigenschaften einer Seite lesen (Screenshot 1). Außerdem wurden neue Tabbrowser-Icons eingebaut, sprich beispielsweise die Icons zum Schließen von Tabs, den Pfeil beim Verschieben von Tabs oder die Pfeile zum Scrollen von Tabs, wenn viele von diesen geöffnet sind (Screenshot 2).

Geschätzte Lesedauer:
Weiterlesen

Retained Layers – Scrollen wie im Chrome

Mit dem heutigen Build aus dem Entwicklungszweig sind die sogenannten Retained Layers gelandet. Im Gegensatz zu Direct2D funktioniert diese Neuerung nicht nur unter Windows, sondern auf allen Systemen. Dies sorgt für eine Beschleunigung beim Übereinanderblenden von Oberflächen. Damit werden Webseiten nicht mehr in einem Stück gerendert, sondern auf mehreren Schichten, welche hardwarebeschleunigt dann zusammengesetzt werden. Außerdem können so Teile des Renderings in andere Threads ausgelagert werden, so dass auch Animationen flüssig laufen, wenn der Hauptthread sich um die JavaScript-Verarbeitung kümmert.

Geschätzte Lesedauer:
Weiterlesen