Firefox: Addon Manager mit neuem Design

Mit dem aktuellen Entwicklerbuild wurde das neue Design des Addon-Managers zumindest in der Listenansicht weitgehend fertiggestellt. Die eine oder andere Kleinigkeit wird hier mit Sicherheit noch optimiert werden, die Richtung ist aber bereits klar ersichtlich.

Geschätzte Lesedauer:
Weiterlesen

Firefox: Änderungen in der Entwicklerversion

Eine weitere Neuerung in der aktuellen Entwicklerversion von Firefox 4.0 betrifft den neuen Firefox-Button. Das Menü wurde erweitert und sollte nun alle wichtigen Funktionen beinhalten (Screenshot 1). Der neue Addon-Manager erlaubt nun die Installation lokaler Erweiterungsdateien (Screenshot 2). Bei Rechtsklick auf einen Tab gibt es im aufklappenden Kontextmenü ab sofort einen neuen Eintrag, der es erlaubt, einen Tab in eine beliebige Gruppe (Tab Sets) zu verschieben. Der Löschen-Button für das Leeren der Ausgabe ist zudem aus der Konsole verschwunden, dies geschieht ab sofort über Rechtsklick und den entsprechenden Eintrag.

Geschätzte Lesedauer:
Weiterlesen

Firefox ab sofort mit aktivierter Direct2D-Unterstützung

Die Unterstützung von Direct2D ist schon seit der dritten Alphaversion von Firefox 4.0 implementiert, bislang allerdings standardmäßig deaktiviert. Nach langem Hin und Her hat es nicht mehr für die vierte Betaversion gereicht, mit der neusten Entwicklerversion ist die Direct2D-Unterstützung nun aber per default aktiv, konkret wenn eine DirectX 10-Grafikkarte oder höher erkannt und Windows benutzt wird. Damit nutzt Firefox die Beschleunigung durch die Grafikkarte, um Inhalte schneller darstellen zu können. Beeindruckende Unterschiede lassen sich unter anderem bei Googles Kartendienst Maps ausmachen. Allerdings ist Direct2D nur in Kombination mit dessen Schrift-Rendering verfügbar. Schrift wird mit aktivierter D2D-Unterstützung anders dargestellt als ohne, objektiv betrachtet durchaus besser. In der Praxis ist das ganz unterschiedlich, je nach Seite wirkt dies subjektiv manchmal wirklich besser, aber immer ist das nicht optimal. Am Ende ist das aber alles wie immer nur eine Sache der Gewohnheit und wer Wert auf Performance legt, der gewöhnt sich gerne.

Geschätzte Lesedauer:
Weiterlesen

Feedback Platform System

Es hat für mich durchaus seinen Reiz, webtechnisch nicht nur im Auftrag für andere Leute oder für eigene Projekte tätig zu sein, sondern auch mal eine Anwendung zu entwickeln, die einer breiteren Masse zugänglich gemacht werden kann. Natürlich könnte man sein Glück mit einem weiteren Content Management System versuchen, wovon es auf dem Markt bereits unzählige (teilweise sehr gute!) gibt. Ich bin aber nicht so der Fan vom Neuerfinden des Rades. Deswegen bin ich zu dem Schluss gekommen, etwas zu machen, was mir in zumindest dieser Form nicht bekannt ist.

Geschätzte Lesedauer:
Weiterlesen

Kleine Designänderung in Thunderbird

Es ist nur eine kleine Design-Änderung, aber ich warte schon lange darauf, weshalb es mir auch wert ist, darüber zu schreiben. In der aktuellen Entwicklerversion von Thunderbird 3.2 erfolgt die Auswahl der Ordner respektive E-Mails nun im nativen Lock von Windows Vista und höher bei entsprechendem Betriebssystem und nicht mehr als drister farbiger Balken.

Geschätzte Lesedauer:
Weiterlesen

Tischtennis Manager

Für das bald startende Browsergame „Tischtennis Manager“ (www.tt-manager.com) habe ich für pixcept die Internet Explorer-Optimierungen übernommen, um das Spiel bis runter zum Internet Explorer 6 spiel- und genießbar zu machen.

Geschätzte Lesedauer:
Weiterlesen

Verworfener Design-Entwurf der Soccer-Zone

Bei Aufräumarbeiten bin ich über einen Entwurf für die Soccer-Zone gestolpert, der bislang in der Kategorie Conceptuals fehlt. In Erwägung gezogen wurde dieses Design nie, es war eines von vielen Ergebnissen beim Finden eines Stiles für die neue Soccer-Zone und wurde als Idee auch gar nicht weiter verfolgt.

Geschätzte Lesedauer:
Weiterlesen

Firefox 4.0 Beta 3 veröffentlicht!

Mozilla hat nun die dritte Beta-Version von Firefox 4.0 zum Download freigegeben. Die größte Neuerung gegenüber der Vorversion ist die Unterstützung für Multitouch-Gesten. Damit wird sich Firefox auch mit den angekündigten Windows-7-Tablets nutzen lassen, indem man den Browser über das Display steuert. Außerdem gab es einige Verbesserungen der JavaScript-Engine, welche nun wesentlich besser mit numerischen Codes umgehen kann, was vor allem die Performance bei der Berechnung von Grafiken spürbar verbessern soll. Natürlich gab es auch wieder zahlreiche Fehlerbehebungen.

Geschätzte Lesedauer:
Weiterlesen