4 Reaktionen

CES 2015: Neues Alcatel-Smartphone läuft mit Firefox OS, Android und Windows Phone

Geschätzte Lesedauer:

Am 6. Januar beginnt die jährlich stattfindende Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas. Dort wird Alcatel One Touch sein neues Smartphone Pixi 3 in mehreren Versionen vorstellen – dieses unterstützt offiziell sowohl Firefox OS als auch Android und Windows Phone.

Alcatel One Touch wird in wenigen Tagen auf der Consumer Electronics Show 2015 (CES 2015) das Pixi 3 vorstellen. Das Besondere an diesem Gerät: Dieses unterstützt offiziell gleich drei Betriebssysteme: Firefox OS, Android und Windows Phone. Außerdem wird es in vier verschiedenen Versionen auf den Markt kommen: als 3G-Modell mit 3,5 Zoll Bildschirmdiagonale sowie als LTE-Modell mit wahlweise 4,0 oder 4,5 oder 5,0 Zoll Bildschirmdiagonale.

Aus der Presseankündigung von Alcatel One Touch:

[…] Die neuen PIXI-Smartphones der Marke machen mobiles Internet für jeden verfügbar und bieten ein weiteres innovatives Feature, die Betriebssystemunabhängigkeit. Sie sind mit Firefox, Windows oder Android erhältlich und bieten Verbrauchern in dieser Hinsicht Flexibilität.  […]

4G LTE zu einem erschwinglichen Preis

Die erste der Ankündigungen von ALCATEL ONETOUCH auf der CES: Die Smartphone-Marke bringt ihre erschwingliche PIXI 3-Serie auf den Markt, deren Displaygrößen von 3,5 Zoll (passt in jede Hosentasche) bis hin zu größeren 5 Zoll reichen. Die PIXI 3-Serie, die sowohl 3G- und 4G LTE-Konnektivität für das PIXI 3 (4 Zoll), (4,5 Zoll) und (5 Zoll) als auch 3G-Konnektivität für das PIXI 3 (3,5 Zoll) bietet, ermöglicht außerdem eine einfache individuelle Anpassung und hat die beliebtesten Apps bereits vorinstalliert.

Betriebssystemunabhängig – Firefox, Windows oder Android

Die PIXI 3-Serie ist nicht nur die erste PIXI-Serie, die 4G bietet, sondern auch die erste, die mit drei führenden Betriebssystemen kompatibel ist: Firefox, Windows und Android.

„Unsere Benutzer möchten keine komplizierten Systeme, sie möchten etwas, das sie von ihrer Arbeitsumgebung im Büro kennen, auch auf einem Smartphone“, so Dan Dery, Chief Marketing Officer, ALCATEL ONETOUCH.

Geräteübergreifende Integration, von Smartphones bis hin zu PCs. Die PIXI 3-Serie bietet Verbrauchern einfache Handhabung und die Gewissheit, zu Hause, im Büro und unterwegs das gleiche System zu haben. Mit seiner betriebssystemunabhängigen PIXI 3-Serie bietet ALCATEL ONETOUCH seinen Kunden die Möglichkeit, das Betriebssystem auszuwählen. Dies führt die letztes Jahr begonnenen Bestrebungen fort, als sich die Marke mit Mozilla zusammentat, um das Betriebssystem Firefox auf ihrer FIRE-Smartphone-Serie auf den Markt zu bringen. […]

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler und ehemaliger Mozilla Repräsentant. Neben diesem Mozilla-Blog ist er Administrator des deutschsprachigen Firefox Hilfeforums Camp Firefox und betreibt außerdem die Webseiten firefox.agenedia.com, firefoxosdevices.org, mozilla.de sowie das Fußball-Portal Soccer-Zone.

3 Kommentare - bis jetzt!

Eigenen Kommentar verfassen
  1. Mo
    schrieb am :

    Hoffentlich setzen die größeren Varianten auch auf den Snapdragon 400 Prozessor, das L25 läuft nämlich so schön fluffig (wobei ich ehrlich gesagt noch kein Snapdragon 200 Gerät mit OS 2.0 oder höher gesehen habe, das wäre auch mal interessant, wie dieses die Performance verbessert).

  2. Georg
    schrieb am :

    Die Variante mit LTE und größerem Display könnte ein Geheimtipp für Bastler werden wie früher das HTC HD2: Windows Phone, Android und FF OS (damals noch B2G… :D) ging auf dem alten Ding schon wunderbar, dazu noch Windows Mobile, aber wer will das schon? 😛

    Kannst du eigentlich deine Kontakte zu Mozilla nutzen, um an Testgeräte zu kommen? Zu vielen Geräten gibt es sicherlich Tests aus Südamerika oder Asien, aber die bringen wenig ohne das Wissen, ob das entsprechende Gerät mit deutschen Netzen kommunizieren kann. Einige der FF OS-Anbieter wie z.B insbesondere ZTE bieten gerne ein Gerät in vielen Ländern unter gleichem Namen, aber mit unterschiedlicher Hardware an…

  3. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Kannst du eigentlich deine Kontakte zu Mozilla nutzen, um an Testgeräte zu kommen?

    Nicht wirklich. Mozilla hat mir zwar kürzlich das Alcatel One Touch Fire E im Rahmen des Promo-Events, welches ich mit ein paar anderen in Köln bei O2 veranstaltet habe, zur Verfügung gestellt, aber normalerweise müsste ich vermutlich direkt bei den Herstellern / Mobilfunkanbietern anfragen wie jede andere Webseite auch, die Geräte will, und ob ich dann überhaupt ein Gerät erhalte, das wäre erst mal die Frage, mein Blog gehört ja leider nicht zu den ganz großen Smartphone-Portalen.

    Zu vielen Geräten gibt es sicherlich Tests aus Südamerika oder Asien, aber die bringen wenig ohne das Wissen, ob das entsprechende Gerät mit deutschen Netzen kommunizieren kann.

    Die unterstützten Frequenzbänder sind normalerweise in den Spezifikationen angegeben und sollten auch dort angegeben sein, wo man ein Gerät kauft.

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  1. Nach Absenden des Kommentar-Formulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung.
    Weitere Informationen