0 Reaktionen

CES 2015: TCL und Philips bringen MatchStick-Technologie mit Firefox OS in TVs, Monitore und Set-Top-Boxen

Geschätzte Lesedauer:

MatchStick hat im Rahmen der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas Flint angekündigt, die erste Open Software und Open Hardware Video-Streaming-Plattform basierend auf Firefox OS. Außerdem hat man Partnerschaften mit TCL und Philips angekündigt, welche Flint in TV-Geräte, Monitore sowie Set-Top-Boxen integrieren werden.

Vor wenigen Wochen hat MatchStick sein Finanzierungsziel von 100.000 Dollar für einen HDMI-Streaming-Adapter mit Firefox OS als Alternative zu Google Chromecast locker übertroffen: am Ende wurden es über 470.000 Dollar. Die auf Firefox OS basierende Streaming-Technologie nennt sich Flint und wurde nicht nur als Open Source veröffentlicht, darüber hinaus hat MatchStick mit Philips/AOC und TCL zwei Hardware-Partner angekündigt, welche Flint unter anderem in Fernseher, Monitore und Set-Top-Boxen integrieren wollen. Jack Chang, US General Manager von MatchStick, geht von einer Million verkaufter Geräten mit Flint-Technologie in diesem Jahr aus.

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler und ehemaliger Mozilla Repräsentant. Neben diesem Mozilla-Blog ist er Administrator des deutschsprachigen Firefox Hilfeforums Camp Firefox und betreibt außerdem die Webseiten firefox.agenedia.com, firefoxosdevices.org, mozilla.de sowie das Fußball-Portal Soccer-Zone.

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  1. Nach Absenden des Kommentar-Formulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung.
    Weitere Informationen