6 Reaktionen

Geeksphone Revolution fällt deutlich im Preis, Firefox OS 2.0, Android 4.4 und weiteres Betriebssystem kommen

Geschätzte Lesedauer:

Geeksphone hat per Pressemitteilung bekanntgegeben, das MultiOS-Smartphone Geeksphone Revolution ab 1. Mai zu einem Preis von nur noch 199 Euro zu verkaufen. Zudem wurde die baldige Verfügbarkeit von Android 4.4 und Cyanogenmod 11 angekündigt. Auch, dass das Gerät Firefox OS 2.0 erhalten wird, wurde bestätigt. Darüberhinaus arbeitet man daran, mindestens ein weiteres Betriebssystem auf das Revolution zu bringen.

Mit einer heute veröffentlichten Pressemitteilung gelingt es Geeksphone, sein MultiOS-Smartphone Revolution noch attracktiver zu machen. Zunächst einmal wird der Preis ab dem 1. Mai auf 199 Euro reduziert – derzeit zahlt man noch 269 Euro über den offiziellen Geeksphone-Shop, Amazon hatte das Revolution kurzzeitig für 239 Euro angeboten. Dazu kommen noch Versandkosten aus Spanien.

Doch macht Geeksphone sein Revolution nicht nur über den Preis attraktiver: So wurde bekannt gegeben, dass das Gerät in den nächsten Tagen ein Update auf Android 4.4 und Cyanogenmod 11 erhalten wird. Derzeit läuft das Revolution noch mit Android 4.2.2. Keine große Überraschung, aber bestätigt wurde außerdem, dass das Geeksphone Revolution bald eine Beta-Version von Firefox OS 2.0 erhalten wird. Schließlich wurde noch angedeutet, dass man außerdem mit anderen offenen Betriebssystemen arbeite, um diese auf das Geeksphone Revolution zu bringen. Weiter ins Detail ging man bei dieser Aussage allerdings nicht.

[lightbox style=“modern“ image_path=“https://www.soeren-hentzschel.at/wp-content/uploads/geeksphone-revolution-final.png“ popup=“https://www.soeren-hentzschel.at/wp-content/uploads/geeksphone-revolution-final.png“ link_to_page=““ target=““ description=““ size=“two_col_small“]

Im Geeksphone Revolution arbeitet der Intel Atom Dual Core Prozessor Z2560 mit 1.6 GHz Taktfrequenz. Damit handelt es sich um das erste Firefox OS-Smartphone mit x86-Befehlssatz, alle anderen bislang auf dem Markt erhältlichen Geräte mit Firefox OS besitzen eine ARM-CPU. Arbeitsspeicher sind 1 GB LPDDR2 RAM verbaut, interner Speicher sind es 4 GB EMMC. Dieser kann um bis zu 32 GB per MicroSD-Speicherkarte erweitert werden. Das IPS Multitouch LCD-Display hat eine Größe von 4.7 Zoll und bietet qHD-Auflösung. Die Kamera kann Videos bei einer Framerate von 30 fps mit 1080p-Auflösung aufnehmen, die Hauptkamera löst mit acht Megapixeln auf, die Frontkamera mit 1.3 Megapixeln. Außerdem besitzt die Hauptkamera einen LED-Blitz. Die Kapazität des Lithium-Polymer-Akkus beträgt 2.000 mAh. Der Akku wird austauschbar sein, Geeksphone wird Akkus als Zubehör verkaufen.

Das Smartphone besitzt einen 3.5φ Audio Jack- sowie einen MicroUSB-Anschluss, es gibt einen Beschleunigungs-, Licht- und Näherungssensor sowie einen Kompass und AGPS, es werden die WLAN-Standards 802.11 b/g/n unterstützt, außerdem Bluetooth 3.0.

Unterstützt werden die Frequenzen HSPA / WCDMA: 850 / 900 / 1900 / 2100 MHz und GSM / GPRS / EDGE: 850 / 900 / 1800 / 1900 MHz. Die HSDPA-Geschwindigkeit beträgt bis zu 21 Mbps, in die Gegenrichtung (HSUPA) geht es mit bis zu 5,76 Mbps. Das Gerät besitzt die GPRS- / EDGE-Klasse 12. Die Abmessungen des Gerätes betragen 135 x 68.4 x 9.8 mm, als Simkarten-Format kommt Mini-SIM (2FF) zum Einsatz.

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler und ehemaliger Mozilla Repräsentant. Neben diesem Mozilla-Blog ist er Administrator des deutschsprachigen Firefox Hilfeforums Camp Firefox und betreibt außerdem die Webseiten firefox.agenedia.com, firefoxosdevices.org, mozilla.de sowie das Fußball-Portal Soccer-Zone.

5 Kommentare - bis jetzt!

Eigenen Kommentar verfassen
  1. Georg
    schrieb am :

    Beim Kauf aus Spanien fallen keine Zollgebühren und keine zusätzlichen Steuern an, oder?

    Im Vergleich dazu habe ich mit dem ZTE Grand Memo LTE schon bessere Hardware für den selben Preis gesehen. Das Dualboot-Feature gleicht es meiner Meinung nach aber aus. Hätte ich nicht schon das ZTE vor kurzem gekauft, ich wäre jetzt beim Geeksphone dabei. Von der Auflistung der Features her ein total interessantes Gerät, endlich mal kein Einheitsbrei, und frei von irgendeinem Datenkraken-Zwang. Wirst du über das Gerät einen Testbericht schreiben? Es würde mich sehr freuen. 🙂

  2. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Die Steuern sind in dem Preis bereits inklusive, lediglich Versandkosten werden noch dazu addiert. Einen Testbericht kann ich gerne schreiben – wenn mir jemand ein Geeksphone Revolution spendet. 😉

  3. Georg
    schrieb am :

    Danke für die Info! 🙂

    Ach so…vielleicht kommst du als Mozilla-Blogger ja an ein Testexemplar heran, wenn du bei Geeksphone freundlich darum bittest. 🙂

  4. Simon
    schrieb am :

    Ein interessantes Gerät!

    Weiß jemand, ob CardDAV und CalDAV ab Firefox OS 2.0 vernünftig unterstützt werden?

    Hab hier gerade einen entsprechenden Bug gefunden (https://bugzilla.mozilla.org/show_bug.cgi?id=859306), der bekennt sich aber leider nicht zu einem Veröffentlichungsdatum o.ä. Für mich ist es derzeit der größte „Show-Stopper“, um FFOS zu testen.

  5. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Wie du deinem verlinkten Bug entnehmen kannst, wird CardDAV bislang nicht unterstützt. Den aktuellen Status kannst du in diesem Bug verfolgen, ich weiß auch nicht mehr als das, was dort geschrieben wird. CalDAV wird unterstützt, meines Wissens bereits seit der ersten Version von Firefox OS.

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  1. Nach Absenden des Kommentar-Formulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung.
    Weitere Informationen