11 Reaktionen

KDDI Fx0: Transparentes High End Smartphone mit Firefox OS

Geschätzte Lesedauer:

Das japanische Telekommunikationsunternehmen KDDI hat heute erwartungsgemäß auf einer Pressekonferenz sein erstes Smartphone mit Firefox OS präsentiert. Beim Fx0 handelt es sich um ein High End Smartphone für den japanischen Markt, welches auch optisch aufzufallen weiß: das Gehäuse des Smartphones ist transparent.

KDDI hat heute im Rahmen einer Pressekonferenz sein Firefox OS Smartphone Fx0 vorgestellt. Dieses wird ab dem 25. Dezember in Japan über die Marke au in den Verkauf gehen.

Detaillierte Spezifikationen wurden noch keine veröffentlicht. Unterstützung für NFC, LTE und WebRTC wurden aber bestätigt, letzteres bestätigt gleichzeitig Firefox OS 2.0 als Betriebssystem-Version. Außerdem bestätigt sind eine Quad Core CPU und HD-Auflösung. Der auf den Bildern zu sehende Akku bestätigt außerdem LG als Hersteller. Voraussichtliche detaillierte Spezifikationen wurden Anfang des Monats auf diesem Blog veröffentlicht.

Besondere Erwähnung muss aber nicht nur die Tatsache finden, dass es sich beim Fx0 um das technisch bislang hochwertigste Smartphone mit Firefox OS handelt, sondern auch das Aussehen: Das vom bekannten japanischen Designer Tokujin Yoshioka entworfene Smartphone besitzt ein transparentes Gehäuse – um die Offenheit, Freiheit und Transparenz zum Ausdruck zu bringen, für die Mozilla und Firefox OS stehen, wie es heißt.

[lightbox style=“modern“ image_path=“https://www.soeren-hentzschel.at/wp-content/uploads/kddi-fx0-1.png“ popup=“https://www.soeren-hentzschel.at/wp-content/uploads/kddi-fx0-1.png“ link_to_page=““ target=““ description=““ size=“two_col_small“]
[lightbox style=“modern“ image_path=“https://www.soeren-hentzschel.at/wp-content/uploads/kddi-fx0-2.png“ popup=“https://www.soeren-hentzschel.at/wp-content/uploads/kddi-fx0-2.png“ link_to_page=““ target=““ description=““ size=“two_col_small“]

 

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler und Mozilla Repräsentant (Alumnus). Neben diesem Mozilla-Blog betreibt er unter anderem noch firefoxosdevices.org sowie das Fußball-Portal Soccer-Zone und ist außerdem Administrator des deutschsprachigen Firefox Hilfeforums Camp Firefox.

10 Kommentare - bis jetzt!

Eigenen Kommentar verfassen
  1. schrieb am :

    Sieht witzig aus^^
    Besonders nett finde ich, dass unten der Home-Button kein normaler Kreis, sondern das Firefox-Logo ist 🙂
    Eine transparent Hülle sieht echt ganz interessant aus 😀
    Bin auf die Spezifikationen des Endgeräts gespannt.

  2. Mo
    schrieb am :

    Es gibt schon erste Videos auf YouTube von dem Gerät. Sieht ganz nett aus und wird wohl die gleichen Spezifikationen haben, wie das L25, also 1,5 Gb Ram, HD Display und Snapdragon 400.

  3. Mister T
    schrieb am :

    Das Ding sieht ziemlich scharf aus. Das mit dem Homebutton ist wirklich ’ne coole Sache. Ist dann aber doch zu teuer.
    Wichtiger ist für mich jetzt aber, dass Firefox OS 2.0 nun offiziell mit dem Smartphone startet. Dann lässt das Fire S sicher nicht mehr lange auf sich warten! Bin sehr gespannt auf das Ding und was es letztlich kosten wird.

    Ich bin bisher noch kein Firefox OS-User, aber wie schaut es eigentlich mit dem Marketplace aus? Ist der aktiv und kommen da immer mal wieder neue Sachen rein? Oder steht das fest oder geht nur sehr langsam voran?

  4. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Sieht ganz nett aus und wird wohl die gleichen Spezifikationen haben, wie das L25

    Das L25 ist der interne Name dieses Gerätes. 😉

  5. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Ich bin bisher noch kein Firefox OS-User, aber wie schaut es eigentlich mit dem Marketplace aus? Ist der aktiv und kommen da immer mal wieder neue Sachen rein? Oder steht das fest oder geht nur sehr langsam voran?

    Da kommen immer wieder neue Sachen rein, aber ob die Sachen dabei sind, die man selbst gerne hätte, das ist eine sehr individuelle Frage. Das kann für den einen wunderbar aussehen und für einen anderen eher nicht so. Am besten selbst mal schauen, was man gerne hätte und ob man es findet:

    https://marketplace.firefox.com/

  6. Wolfgang D.
    schrieb am :

    Wär ja nicht schlecht, wenn ein nicht-Designer-Gerät mit ähnlichen oder etwas besseren Specs hierzulande erhältlich wäre. Vor allem eins mit Bildschirm um 5,5″ herum. Immerhin interessant, dass ausgerechnet die Iphone-verliebten Japaner so ein Firefox Smartphone bauen.

  7. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    5,5 Zoll hätten nicht mehr viel mit einem Smartphone zu tun. Das würde man wohl als Phablet kategorisieren. 😉

  8. Wolfgang D.
    schrieb am :

    Kategorien braucht nur die Werbeabteilung. Genauso unaussprechliche Wortkreationen. Ich bin froh, dass Smartphonebildschirme endlich eine vernünftige Größe erreicht haben, und werde da bei Neukäufen nicht drauf verzichten. Für Kleinkram könnte ich ja mein Ericsson R520m nehmen – das größer ist, als ein Zenfone 6.

  9. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Nein, das braucht nicht nur die „Werbeabteilung“. Ich verwende diesen Begriff ja auch gerade und arbeite nicht in der Werbebranche. Jeder, der über etwas sprechen will, benötigt Begriffe, um die Kinder bei Namen nennen zu können. 😉 Es gibt nun einmal Smartphones und Tablets und neuerdings Geräte, die liegen dazwischen. Mit einem typischen Smartphone hat das einfach nicht mehr viel zu tun, für ein Tablet ist es dann aber doch noch zu klein, darum gibt man dieser Produktkategorie einen eigenen Namen. Phablet ist jetzt auch kein bisschen mehr eine „unaussprechliche Wortkreation“ als Tablet oder Smartphone. Wenn neue Produktkategorien geschaffen werden, werden eben neue Namen dafür benötigt, der Begriff als Kombination aus Smartphone und Tablet ist auch ziemlich naheliegend für ein Gerät, welches genau das ist – etwas dazwischen.

  10. Sten
    schrieb am :

    hallo
    wer das handy sich mal an gucken möchte habe ich ein video gefunden auf youtube ist aber in japanisch
    viel spass damit !!!und schönen Tag noch .

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  1. Nach Absenden des Kommentar-Formulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung.
    Weitere Informationen