6 Reaktionen

Offene Chromecast-Alternative mit Firefox OS kommt

Geschätzte Lesedauer:

Googles Streaming-Media-Adapter Chromecast erfreut sich großer Beliebtheit. Nun soll bald eine Alternative mit Firefox OS auf den Markt kommen, ohne all die Einschränkungen der Google-Lösung, aber kompatibel mit den Chromecast-Apps.

Auf Smartphones, Tablets und Einplatinenrechner hat Firefox OS bereits den Weg gefunden, ein SmartTV mit Firefox OS ist auch schon angekündigt. Nun kommt eine weitere Produktkategorie hinzu: Streaming-Media-Adapter. Mozilla-Evangelist Christian Heilmann hat den Prototyp eines solchen Sticks erstmals via Twitter der Öffentlichkeit gezeigt. Kurz darauf hat Gigaom darüber berichtet, deren Autor Janko Roettgers sich bereits länger mit dem Projekt befasst.

[lightbox style=“modern“ image_path=“https://www.soeren-hentzschel.at/wp-content/uploads/casting.jpg“ popup=“https://www.soeren-hentzschel.at/wp-content/uploads/casting.jpg“ link_to_page=““ target=““ description=““ size=“two_col_small“]

Hersteller, Name des Produkts, Preis, Zielmarkt, Erscheinungsdatum, all das ist noch nicht bekannt. Wobei zumindest nicht davon auszugehen ist, dass der Preis wesentlich höher liegen wird als der eines Google Chromecast. Die Alternative mit Firefox OS soll aber offener sein als Chromecast, zum einen soll es weder die Content-Einschränkungen von Google geben, im Gegensatz zu Chromecast wird die Firefox OS-Lösung nicht auf Android, iOS und Chrome-Apps beschränkt sein, zudem soll der Bootloader offen sein. Ein weiterer großer Bonuspunkt könnte die Kompatibilität sein: zwar trifft dies nach aktuellem Stand noch nicht auf alle zu, aber der Stick ist bereits mit einigen Chromecast-Apps kompatibel. Da wir bislang noch von einem Prototyp sprechen, könnte sich die Kompatibilität im finalen Produkt weiter verbessert haben.

[video_left][video_frame]
[iframe url=“https://www.youtube.com/embed/VS0VUOfrycw“ width=“560″ height=“315″ scrolling=“no“ frameborder=“0″ marginheight=“0″]
[/video_frame]
[video_text][/video_text]
[/video_left]
Video auf YouTube ansehen

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler und Mozilla Repräsentant (Alumnus). Neben diesem Mozilla-Blog betreibt er unter anderem noch firefoxosdevices.org sowie das Fußball-Portal Soccer-Zone und ist außerdem Administrator des deutschsprachigen Firefox Hilfeforums Camp Firefox.

3 Kommentare - bis jetzt!

Eigenen Kommentar verfassen
  1. schrieb am :

    Mozilla wird größenwahnsinnig :O Spaß bei Seite.. Sind sie ja schon 😛 😀

    Gefällt mir… Mir fehlen aber immer noch ganze Rechner/Laptops die mit Firefox OS laufen… 😀 Wobei dann allemöglichen Programme nicht laufen könnten :-/ Müsste ja dann alles in HTML5 sein. Na ja… Chromecast gefällt mir aber^^

  2. Lars Gusowski
    schrieb am :

    Jein – es würde reichen, wenn eine Windows VM mitgeliefert werden würde, ohne das man weiß, das es sie gibt.

    Ich denke aber, das bis zum Desktop Firefox OS noch ein bisschen Zeit ins Land ziehen wird.

  3. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    „Desktop-PCs“ sind längst verfügbar, Einplatinenrechner. Monitor, Tastatur, Maus anschließen, fertig. 😉
    http://apc.io/products/

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.