23 Reaktionen

Die Neuerungen von Firefox 47 (Desktop)

Geschätzte Lesedauer:

Mozilla hat am gestrigen Tag Firefox 47 veröffentlicht. Dieser Artikel fasst die wichtigsten Verbesserungen der neusten Version von Firefox für den Desktop zusammen.

Download Mozilla Firefox 47.0 für Windows, OS X und Linux

Mehr Sicherheit für Firefox-Nutzer

Insgesamt 13 Sicherheitslücken hat Mozilla in Firefox 47 geschlossen, von denen Mozilla zwei als besonders kritisch einstuft. Alleine aus Gründen der Sicherheit ist daher ein Update auf Version 47 für alle Firefox-Nutzer empfohlen.

Über HTTPS aufgerufene Webseiten, für welche eine Sicherheits-Ausnahme hinzugefügt worden ist, werden nicht länger als sicher dargestellt, sondern mit einem Ausrufezeichen in der Adressleiste. Außerdem kann über das Kontrollzentrum bei Klick darauf die Ausnahme nun widerrufen werden.

Firefox 47 HTTPS-Ausnahme

Amazon-Videos ohne Silverlight und weitere Video-Verbesserungen

Firefox-Nutzer auf Windows Vista und höher sowie Apple OS X können ab sofort Amazon-Videos ohne Zuhilfenahme des NPAPI-Plugins Microsoft Silverlight ansehen. Das zur Entschlüsselung der Inhalte benötigte Content Decryption Module (CDM) Google Widevine wird nach dem Start von Firefox heruntergeladen und ermöglicht damit die HTML5-Wiedergabe auf Streaming-Diensten wie Amazon, welche auf Widevine als CDM setzen.

Eingebettete YouTube-Videos findet man auf unzähligen Webseiten. Wird hierfür noch der alte Embedding-Code aus der Zeit vor dem HTML5-Player verwendet, können die Videos nicht ohne das NPAPI-Plugin Adobe Flash Player abgespielt werden. Ab Firefox 47 schreibt Firefox solchen Embedding-Code intern automatisch um, um den HTML5-Player nutzen zu können, sofern der Adobe Flash Player beim Nutzer nicht installiert ist.

Außerdem hat Mozilla den VP9-Codec für die Wiedergabe von Videos auf Systemen aktiviert, welche leistungstechnisch dazu in der Lage sind, VP9 in Echtzeit zu dekodieren. Bislang war VP9 lediglich für Nutzer mit Systemen ohne H.264-Unterstützung aktiviert.

Aktivierungs-Whitelist für NPAPI-Plugins entfernt

Seit Firefox 30 sind NPAPI-Plugins standardmäßig auf Click-to-Play geschaltet, was bedeutet, dass die Plugins zunächst deaktiviert sind und bei Bedarf vom Nutzer für die jeweilige Webseite aktiviert werden können. Ausnahme waren bislang einige Plugins, welche auf einer Whitelist standen; diese waren standardmäßig immer aktiviert. Die Whitelist wurde nun weitestgehend entfernt. Weitestgehend bedeutet, dass der Adobe Flash Player weiterhin eine Ausnahme bleibt und damit das einzige verbliebene NPAPI-Plugin ist, welches, sofern auf dem System des Nutzers vorhanden, standardmäßig aktiviert ist.

Verbessertes Speichern von Lesezeichen

Bei Klick auf den Stern in der Symbolleiste fügt Firefox die aktuelle Webseite zu den Lesezeichen hinzu, genauer zu den unsortierten Lesezeichen oder zu den sonstigen Lesezeichen, wie sie ab Firefox 48 heißen werden. Um ein Lesezeichen woanders zu speichern, war bisher ein zweiter Klick auf den Stern und dann die Wahl eines anderen Verzeichnisses im nun geöffneten Panel notwendig. Ab Version 47 öffnet Firefox direkt das entsprechende Panel und gibt so dem Anwender nicht nur ein direkteres Feedback, sondern verlangt damit auch einen Klick weniger, um das Lesezeichen woanders zu speichern.

Firefox 47 Lesezeichen

Sidebar für synchronisierte Tabs

In Firefox 45 hat Mozilla bereits einen neuen Button implementiert, welcher Nutzern von Firefox Sync einen schnellen Zugriff auf die Tabs von anderen Geräten gewährt. Für Firefox 47 hat Mozilla nun einen weiteren Zugriffspunkt für Tabs von anderen Geräten implementiert. Damit ist es möglich, die synchronisierten Tabs in einer Sidebar darzustellen und von dort aus aufzurufen.

Firefox 47 Synchronisierte Tabs

Firefox Hello 1.3

Die für Nutzer von Firefox 46 seit Ende Mai ausgerollte Version 1.3 von Firefox Hello wird mit Firefox 47 direkt ausgeliefert. Firefox Hello 1.3 bringt kleinere Verbesserungen wie eine verbesserte Wortwahl in Bezug auf das Teilen von Bildschirminhalten, den Vorschlag am Ende einer Sitzung, diese zu benennen, um sie ggfs. später fortzusetzen, sowie eine experimentelle Neuerung, welche nur für einen Teil der Nutzer aktiviert ist und den Nutzer beim Kopieren einer URL aus der Adressleiste (maximal drei Mal) fragt, ob die URL mit jemandem per Firefox Hello geteilt werden soll.

Firefox Hello 1.3

Firefox Hello 1.3

Tabs erst laden, wenn sie angewählt werden

Sofern Firefox so konfiguriert ist, dass beim Start die Tabs der letzten Sitzung geladen werden sollen, lädt Firefox diese erst dann, wenn der jeweilige Tab aktiviert wird. Um dieses Verhalten zu deaktivieren und direkt alle geöffneten Tabs zu laden, gab es in den Einstellungen eine Option mit der Beschriftung „Tabs erst laden, wenn sie angewählt werden“, welche standardmäßig aktiviert war. Die sichtbare Einstellung wurde in Firefox 47 entfernt und für alle Nutzer mit abweichender Einstellung zurück auf den Standard gesetzt. Grund hierfür sind Performance-Probleme in Zusammenhang mit der kommenden Multiprozess-Architektur Electrolysis, kurz: e10s, welche in Firefox 48 erstmals für einen kleinen Teil der Nutzer den Weg in eine finale Firefox-Version finden soll. Wem das nicht gefällt, kann das Verhalten nach wie vor über about:config konfigurieren. Der entsprechende Schalter trägt die Bezeichnung browser.sessionstore.restore_on_demand.

Performance-Monitor

Unter about:performance findet man einen Performance-Monitor. Dieser gibt Hinweise in Echtzeit zur aktuellen Leistung von Add-ons und Tabs. Performance-Bremsen können hierüber direkt im Falle von Add-ons deaktiviert oder deinstalliert werden, im Falle von Tabs geschlossen oder neu geladen werden.

Firefox 47 Performance-Monitor

Temporäre User-Agent-Emulation auf Tab-Basis

Für Entwickler kann es mitunter praktisch sein, den User-Agent zu manipulieren, um das Verhalten einer Webseite je nach User-Agent zu simulieren. Der Responsive Design-Modus von Firefox 47 hat eine neue Funktion erhalten, um den User-Agent zu Testzwecken für den jeweiligen Tab zu verändern, ohne diesen global und dauerhaft verändern zu müssen. Zu finden ist dieser Modus im Menü unter Entwickler-Werkzeuge → Bildschirmgrößen testen.

Weitere Neuerungen für Webentwickler

Das helle Theme der Entwickler-Werkzeuge wurde modernisiert.

Firefox 47 Entwickler-Werkzeuge Theme

Über about:debugging ist es ab sofort möglich, Push-Benachrichtigungen für Service Workers zu testen.

Firefox 47 Push-Simulation

Die Entwickler-Symbolleiste (Shift + F2) wurde um ein mdn-Kommando erweitert, um CSS-Eigenschaften im Mozilla Developer Network nachzuschlagen. Der Speicher-Inspektor wurde um eine Suchfunktion erweitert.

Das Schriftarten-Panel im Inspektor wurde standardmäßig deaktiviert (about:config-Schalter: devtools.fontinspector.enabled) und Tilt, die 3D-Visualisierung von Webseiten, wurde aufgrund von Inkompatibilität mit der kommenden Multiprozessarchitektur sowie nur sehr geringer Nutzung aus Firefox entfernt. Tilt ist weiterhin, wie es das bereits vor der Integration in Firefox war, als Add-on verfügbar.

Verbesserungen der Webplattform

Auch die Unterstützung von Webstandards wurde in Firefox 47 wieder verbessert. So wurde unter anderem die WebCrypto-API um SHA-2-Algorithmen für PBKDF2 und RSA-PSS-Signaturen erweitert. Weitere Informationen zu Verbesserungen der Webplattform finden sich hier.

Sonstige Neuerungen von Firefox 47

Für Erweiterungs-Entwickler relevant ist die Entfernung der Firefox User Extension Library (FUEL). Add-ons, welche davon Gebrauch machen, funktionieren seit Firefox 47 nicht mehr. Weitere Kompatibilitäts-Hinweise für Erweiterungs-Entwickler lassen sich hier nachlesen. Die Seite about:webrtc besitzt nun Schaltflächen zum Löschen der Sitzungsstatistiken respektive des Verbindungsprotokolls. Ein „\“ in der URL behandelt Firefox ab sofort gleich wie ein „/“. Außerdem unterstützt Firefox auf Windows 8 und höher nun unterschiedliche DPI-Einstellungen pro Bildschirm.

Dieser Artikel wurde von Sören Hentzschel verfasst.

Sören Hentzschel ist Webentwickler und ehemaliger Mozilla Repräsentant. Neben diesem Mozilla-Blog ist er Administrator des deutschsprachigen Firefox Hilfeforums Camp Firefox und betreibt außerdem die Webseiten firefox.agenedia.com, firefoxosdevices.org, mozilla.de sowie das Fußball-Portal Soccer-Zone.

23 Kommentare - bis jetzt!

Eigenen Kommentar verfassen
  1. Kilian
    schrieb am :

    Über die Neuerungen zu den Sicherheits-Ausnahmen freue ich mich. Vor einer Woche hab ich danach gesucht, wie man auf einer Seite sehen kann, für welches Zertifikat man eine Ausnahme gemacht hat und wie man diese einzeln zurückzuzieht.

    Generell ein sehr schönes Update 🙂

    Unter Sonstige Neuerungen von Firefox 47 hast du übrigens ein Buchstaben-Zwirbelchen im Wort Entwickler.

  2. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Danke, am Ende hat die Konzentration nachgelassen. 😀 Ist korrigiert. 😉

  3. Jan
    schrieb am :

    Ich finde about::performance besonders spanned, weil es da endlich einen Schalter gibt um das Pocket Plugin zu deaktivieren. Deinstallieren wird auch angeboten, aber funktioniert nicht.

  4. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Pocket konnte man eh schon immer deaktivieren. Einfach das Symbol aus der Oberfläche entfernen, damit verschwinden auch alle anderen Integrationspunkte (Lesezeichen-Menü, Kontextmenü).

  5. nym
    schrieb am :

    Den Menüpunkt synchronisierte Tabs habe ich bisher immer völlig übersehen :D.

    Danke für den Hinweis, warte da schon gefühlt länger drauf.

  6. blub
    schrieb am :

    Wie ist denn definiert wann ein Gerät schnell genug für VP9 ist?

    Mein i5@4Ghz ist Mozilla scheinbar zu langsam. Oder hängt die Aktivierung nicht am Mediasource-Extensions-Schalter in about:config?

  7. Normy
    schrieb am :

    nutzen zu können, sofern kein der Adobe Flash Player beim Nutzer nicht installiert ist.

     

    Hä ?

  8. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    @blub:

    Wie ist denn definiert wann ein Gerät schnell genug für VP9 ist?

    Mein i5@4Ghz ist Mozilla scheinbar zu langsam. Oder hängt die Aktivierung nicht am Mediasource-Extensions-Schalter in about:config?

    Die Definition erfolgt durch einen internen Benchmark. Firefox testet die Leistung des Systems.

  9. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    @Normy:

    nutzen zu können, sofern kein der Adobe Flash Player beim Nutzer nicht installiert ist.

    Hä ?

    Streich das "kein". Ich hab den Satz korrigiert. Danke für den Hinweis.

  10. Mario Lorenz
    schrieb am :

    Die Nutzung von SkyGo !ohne! Silverlight, ist auch dank des oben beschriebenen Google Widevine möglich. Knackpunkt ist momentan, das der UserAgent noch auf Chrome eingestellt werden muss, da Sky seinen Website-UserAgent-Filter noch nicht auf den neuen FF47 geupdatet hat. Aber das dürfte sich auch nur noch um Tage handeln, bis die Entwickler das mitbekommen haben …

  11. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Danke für die Info, das sind wunderbare Nachrichten für mich. 🙂

  12. schrieb am :

    Es wurde auch die Option "Seite abonnieren" aus dem Lesezeichenmenü entfernt. Die hab' ich recht häufig genutzt, aber zum Glück gibt's das ja noch als Extra-Widget, wobei die Menüleiste da wieder ein Stückchen mehr wächst.

  13. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Das war mir noch gar nicht aufgefallen, da ich das Feed-Symbol eh in der Tableiste habe. 😉

  14. rugk
    schrieb am :

    ALos Tilt vermise ich schon sehr. Denn dass Add-on ist verlatet, wie man auf GitHub sehen kann: Letztes Update 2012.

    Ich denke die direkte Implementation in Firefox muss in dieser Zeit da schon einmal geupdatet wurden sein. Man sieht auch, dass bei der Add-on version einiges fehlt, was noch in < 47 Firefox-Versionen enthalten war: Den Button in der Entwickler-Symbolleiste und eine Animation beim Wechsel in/aus dem Tilt-Modus.
    Da fällt der kleine Fehler mit dem belegten Shortcut schon gar nicht mehr auf… 😐

  15. rugk
    schrieb am :

    *Also und *veraltet

  16. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Ich habe Tilt nur ganz selten verwendet, ich hab also selbst via Telemetrie keine Argumente für Tilt geliefert, aber schade ist es auf jeden Fall drum.

    Dass Tilt seit der Integration in Firefox nennenswert Updates erhalten hat, glaub ich übrigens wirklich nicht. Wenn, dann waren das auf jeden Fall seltene Ereignisse. Ich mag die eine oder andere Änderung übersehen haben, weil ich ja auch nicht alles wahrnehme, und ich merke mir auch nicht alles, aber viel Nennenswertes war sicher nicht mehr geschehen.

    Was den Punkt betrifft, dass der Add-on-Version einiges fehlen würde – ich hab das Add-on jetzt nicht getestet, aber fehlt nicht auch umgekehrt einiges? Oder wurde das Add-on mit der Integration auch abgespeckt? Denn ich weiß, dass die Integration damals deutlich Feature-ärmer war als das Add-on zu diesem Zeitpunkt.

    Ich hoffe in jedem Fall, dass das Add-on aktualisiert wird. Die Beiträge von Victor Porof (er hat nicht nur das Ticket zur Entfernung eröffnet, er ist ja auch der Entwickler davon, wie du sicher weißt, da du Tickets im Issue Tracker eröffnet hast, wie ich sehe :D), machen mir zumindest Hoffnung, dass da noch was passiert. Es sind keine eindeutigen Statements, aber eben auch keine Statements, die das Gegenteil sagen:

    https://bugzilla.mozilla.org/show_bug.cgi?id=1245875

  17. rugk
    schrieb am :

    Ja auch die integrierte Version hatte weniger features, aber war zur Ansicht der Website schon ausreichend.

    Vor allem die User Experience hat aber durch die Auslagerung in ein Add-on gelitten.

    Aber danke für den Bugzilla Link.

  18. Gast
    schrieb am :

    Hallo,

    ich habe in Firefox 47 ein neues Profil angelegt und versuche gerade herauszufinden, wie ich die Suchanbieter bearbeiten, bzw. eigene anlegen kann. Früher konnte man dies mit einer .xml Datei, aber das scheint nicht mehr zu funktionieren. Wie kann man das nun bewerkstelligen?

  19. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Im Profil Dateien einzufügen ist eher ein unüblicher Weg, würde ich sagen. Normalerweise zeigt es das Suchfeld direkt an, wenn eine Webseite eine OpenSearch-Suche anbietet. Dieser Blog dient als Beispiel. Wenn es unbedingt auf diesem Weg sein muss, schau mal im Firefox-Forum nach. Da gibt es ein Thema dazu [1]. Die Suchmaschinen werden nämlich nicht mehr aus XML-Dateien gelesen.

    [1] https://www.camp-firefox.de/forum/viewtopic.php?f=8&t=118098&p=1009849

  20. Keemo
    schrieb am :

    Hallo & Guten Abend,

    ist eigentlich schon bekannt mit welcher Firefox Version (bis auf Adobe Flash), in der x86 Version, die meissten NPAPI Plugins wegfallen? Es wurde ja angekündigt, circa Ende des Jahres. Denke aber das sicherlich eine Firefox-Variante dafür schon fokusiert wurde?

    Ist Ihnen da was bekannt, Herr Hentschel?

    Vielen lieben Dank im Vorraus

  21. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Hallo,

    derzeit ist geplant, dass Firefox 52 die erste Version ohne Unterstüzung für NPAPI-Plugins ist (Ausname: Adobe Flash Player).

  22. Sören Hentzschel Verfasser des Artikels
    schrieb am :

    Korrektur: ich meinte, Firefox 52 ist die letzte Version mit vollständiger NPAPI-Unterstützung. Das ist ein wichtiger Unterschied, da Firefox 52 ein ESR-Release ist, sprich ein Jahr lang Updates erhält und so lange weiterhin eine Alternative ist, wenn jemand noch von NPAPI-Plugins abhängt.

  23. Gast
    schrieb am :

    Etwas verspätet noch danke für den Link zur Suchmaschinenbearbeitung 🙂

Und jetzt du! Deine Meinung?

Erforderliche Felder sind mit einem Asterisk (*) gekennzeichnet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
  1. Nach Absenden des Kommentar-Formulars erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung.
    Weitere Informationen